Rubrik: Markt/Jobs

FH Gelsenkirchen bietet einzigartigen Master-Studiengang "Internet-Sicherheit" an

Cyber-Abwehrexperten für die Herausforderungen der Zukunft ausbilden

(27.06.11) - Behörden und Industrie suchen händeringend nach ausgebildeten Fachkräften auf dem Gebiet der Cyber-Abwehr. Das Thema Internet-Sicherheit gewinnt an Relevanz, da unsere Gesellschaft immer verwundbarer gegenüber Angriffen aus dem Internet wird, wie aktuelle Berichte zum Beispiel von Sony und IWF dokumentieren. Die Fachhochschule Gelsenkirchen mit dem Institut für Internet-Sicherheit bietet dazu den neuen Master-Studiengang Internet-Sicherheit an. Die Berufschancen für Absolventen könnten nicht besser sein, da der Nachholbedarf sehr groß ist.

Die Eröffnung des Nationalen Cyber-Abwehrzentrums hat das Thema Internet-Sicherheit in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gerückt. Berichte über Hacking-Angriffe auf Industrie und Behörden häufen sich, die Experten sind sich einig: Kriminelle Tätigkeiten und Terrorismus finden in Zukunft überwiegend im Internet statt und müssen von sehr gut ausgebildeten IT-Sicherheits-experten erkannt und abgewehrt werden.

Schwerpunkte des Studiums sind zugleich die Toptrends der Branche

Mit steigender Gefahrenlage wächst auch die IT-Sicherheitsbranche exponentiell. Gesucht werden nicht nur Sicherheitsexperten für die Bedrohungen im CyberWar sondern auch Experten auf dem Gebiet des technischen Datenschutzes. Personenbezogene Kundendaten sind in der Wirtschaft zu einer der kostbarsten Ressourcen geworden - und damit eine Gefahr für die Persönlichkeitsrechte und zu einer Zielscheibe für Kriminelle. Aus diesem Grund suchen Unternehmen aller Branchen dringend nach ausgebildeten Fachkräften für die Internet-Sicherheit und den Datenschutz. In Deutschland sind derzeit rund 2.100 freie Stellen im Bereich IT-Sicherheit ausgeschrieben.

Um der erhöhten Komplexität der Hacking-Angriffe entgegenzuwirken, ist eine spezialisierte und hochwertige Ausbildung von Sicherheitsexperten erforderlich, die der Masterstudiengang Internet-Sicherheit an der Fachhochschule Gelsenkirchen bietet. Inhaltliche Schwerpunkte des zweijährigen Master-Studiums sind zugleich die Toptrends der Branche: Sicherheit im Internet und Datenschutz.

Ein bundesweit einzigartiger Studiengang

Wissenschaftliche Fähigkeiten, Praxisnähe und innovative Forschungsprojekte sind fester Bestandteil dieser Expertenausbildung. "Die künftigen Beschützer des Web", so titelte ZEIT Online die zukünftigen Gelsenkirchener Master-Absolventen. Der Kompetenzstudiengang macht den Standort Gelsenkirchen zum bundesweiten Vorreiter auf dem Gebiet der Internet-Sicherheit. Die Absolventen des Instituts für Internet-Sicherheit der Fachhochschule Gelsenkirchen sind so gefragt, dass die Firmen die Masterstudenten schon während des Studiums anwerben - so die Erfahrung.

Um allen Studierenden eine qualitativ hochwertige Ausbildung und die Nutzung von modernem Technik-Equipment zu ermöglichen, ist die Zahl der Studienplätze auf 20 begrenzt. (Fachhochschule Gelsenkirchen: ma)

 

 

 

 

Diesen Beitrag per E-Mail versenden Diesen Beitrag ausdrucken