Rubrik: Produkte/Security Management

Self-Service-Lösung mit Multi-Access für Mitarbeiter: Landesk Software gestaltet mit "Password Central" die Kennwortverwaltung neu

Unternehmen müssen immer strengere Richtlinien zum Schutz ihrer Daten implementieren

(16.12.13) - Landesk Software erweitert die Funktionen zur Kennwortverwaltung beim "Landesk Service Desk". Dank des neuen "Password Central" mit Software von Avatier können Endnutzer nun ohne Hilfe des IT-Supports ihre eigenen Kennwörter für Anwendungen zurücksetzen oder synchronisieren. Dies entlastet sowohl IT-Mitarbeiter als auch Endnutzer. Password Central bietet Endnutzern höchste Flexibilität und Kontrolle beim sicheren Zurücksetzen von Kennwörtern, da dies online, per Telefon mit PIN, per Spracherkennung oder biometrisch möglich ist.

"Unternehmen müssen immer strengere Richtlinien zum Schutz ihrer Daten implementieren. Daher steigt die Zahl der vergessenen Kennwörter und der damit verbundenen IT-Support-Anfragen", sagt Ian Aitchison, Director of Product Management bei Landesk Software. "Eine HDI-Studie aus dem Jahr 2012 zeigt, dass mehr als 30 Prozent aller IT-Support-Anfragen mit den Komplexitäten und der Zurücksetzung von Kennwörtern zu tun haben. Mit Landesk Password Central übernehmen Benutzer eigenverantwortlich die Rücksetzung ihres Kennworts. Dies geschieht jedoch in einer Weise, bei der die IT die Kontrolle über die Durchsetzung von Kennwortregeln behält. Dies führt zu einer Reduzierung der Support-Anfragen an die IT und einer Verbesserungen der Service Levels. Die Benutzer werden durch die IT gefördert und damit steigt die Produktivität. Bei Password Central steht die benutzerorientierte IT im Mittelpunkt."

Password Central baut auf Software von Avatier auf, die eng in Landesk Service Desk integriert ist und eine automatische Aufzeichnung und ein Ticketing aller Kennwort-Resets ohne Interaktion mit dem IT-Support ermöglicht. (Landesk: ra)

 

 

Diesen Beitrag per E-Mail versenden Diesen Beitrag ausdrucken