- Anzeigen -


Personen


Im Überblick

  • Partner vor Ort besser unterstützen

    F-Secure baut ihre Kompetenzen im Bereich Vertrieb von IT-Sicherheitslösungen im deutschsprachigen Raum weiter aus und verstärkt mit Gerald Ineichen (55) ihre Vertriebsmannschaft. In seiner Position als Channel Account Manager mit Sitz in Luzern ist Gerald Ineichen sowohl für die Vor-Ort-Betreuung der bestehenden Partner als auch für den Ausbau des Channels von F-Secure in der Schweiz verantwortlich. Nachdem die finnische Cyber Security-Herstellerin bereits in Vertriebsmitarbeiter in den deutschen und österreichischen Regionen investiert hat, dehnt F-Secure sein Engagement auch in der Schweiz aus, um die Partner vor Ort besser zu unterstützen als auch die Neukundengewinnung stark voranzutreiben. Neben der Betreuung der bestehenden Partner wird Gerald Ineichen an der kontinuierlichen Erweiterung der partnerschaftlichen Aktivitäten in der Schweiz arbeiten.


Im Überblick

  • Panda Security stärkt deutschen Standort

    Zu Beginn des Geschäftsjahres 2017 hat die spanische IT-Spezialistin Panda Security die Bedeutung ihrer Niederlassung in Deutschland gestärkt. Jan Lindner, Geschäftsführer am deutschen Panda-Standort in Duisburg seit 2008, verantwortet nun zusätzlich zum deutschen und österreichischen Markt die Geschäftsentwicklung von Panda Security in den Niederlanden, Belgien, Polen und Portugal. Sein Fokus liegt auf dem weiteren Ausbau der Marktaktivitäten von Panda Security im Corporate Segment.


- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Personen

  • Förderung des Partner-Ökosystems

    VMware kündigte die Ernennung von Annette Maier zum Vice President Germany an. Damit erhält Annette Maier zu ihrer bisherigen Position als Country Managerin von VMware Deutschland einen erweiterten Verantwortungsbereich bei der Strategie- und Unternehmensentwicklung, einschließlich der gezielten Förderung des Partner-Ökosystems und der Intensivierung der Kundenbeziehungen. Von dem deutschen Hauptsitz in München berichtet sie direkt an Luigi Freguia, Vice President CEMEA bei VMware.

  • Firewalls und VPN-Lösungen

    Der deutsche IT-Sicherheitshersteller genua hat einen neuen Geschäftsführer: Marc Tesch ist am 1. Januar 2017 in die oberste Managementebene aufgerückt und übernimmt die Aufgabenbereiche Finanzen, Vertrieb, Kommunikation und Administration. Er folgt damit auf Dr. Michaela Harlander, die als Unternehmensgründerin 24 Jahre in der Geschäftsführung gearbeitet und sich Ende 2016 zurückgezogen hat. Als Gesellschafterin bleibt sie dem Unternehmen weiterhin verbunden. Damit besteht die Geschäftsführung jetzt aus den beiden weiteren Gründern und Gesellschaftern Dr. Magnus Harlander und Bernhard Schneck sowie Marc Tesch. genua mit Hauptsitz in Kirchheim bei München bietet IT-Sicherheitslösungen für Industrie- und Behördenkunden und gehört zur Unternehmensgruppe der Bundesdruckerei.

  • Schlüsselpositionen der IT-Security

    Centrify gab bekannt, dass Alexander Kehl als Regional Sales Manager für DACH and Eastern Europe für Centrify tätig ist. Alexander Kehl verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche und bringt weitreichende Expertise im Vertrieb aus seinen Engagements bei Softwareherstellern mit. Er war unter anderem bei Novell, BMC Software, Platespin, Dell Software oder RES Software in unterschiedlichen Sales-Management-Positionen tätig.

  • Ausbau des Vertriebsgeschäfts

    Ab sofort ist Ralf Schuhmayer (48) bei CensorNet als Channel Manager für die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Zu seinen Hauptaufgaben zählen die Koordination und der Ausbau des Vertriebsgeschäfts mit Bechtle. CensorNet bietet seit Kurzem ihre Sicherheitslösung "USS" ("Unified Security Service") über das IT-Systemhaus an und adressiert damit verstärkt Kunden in der DACH-Region.

  • Datenschutz und Datensicherheit

    Oliver Keizers hat in Zukunft beim IT-Sicherheitsspezialisten Fidelis Cybersecurity im deutschsprachigen Raum die Zügel in der Hand. Herr Keizers verfügt über mehr als 20 Jahre IT-Erfahrung und wird das Unternehmen vor Ort dabei unterstützen, die rasant steigende Nachfrage abzudecken und für Kunden individuelle und fortschrittliche IT-Sicherheitslösungen umzusetzen. Vor seiner Tätigkeit für Fidelis Cybersecurity war Oliver Keizers unter anderem für Blue Coat, SailPoint, NetiQ und Quest tätig. Seine vorrangige Aufgabe wird es sein, Partner, Kunden und Interessenten aus allen Bereichen zu betreuen, um aktiv zum Wachstumskurs und zum Ausbau des strategischen Vertriebs- und Partnernetzes von Fidelis Cybersecurity beizutragen.