- Anzeigen -


11.12.14 - IT Security-Telegramm


Laut Studie wird die zunehmende Verbreitung von verschlüsseltem Netzwerk-Traffic als höchst gefährlich einstuft
Neue Variante der Malware NotCompatible, die aus mobilen Geräten ein Botnet aufbaut, weist eine deutlich höhere Komplexität auf



11.12.14 - Neue Cybersecurity-Technologien im Channel: Moderne Incident Response (IR)-Lösungen für Westeuropa
Incident Resolution-Expertin Resolution1 Security (AccessData-Gruppe) hat den auf Cybersecurity spezialisierten Value-Added Distributor Turrem Data in das Resolution1 Connect-Partnerprogramm aufgenommen. Die Channel-Erfahrung des VADs, gepaart mit den Funktionalitäten der IR-Plattform Resolution1, hilft Unternehmen dabei, kritische Cyberattacken schnell zu bekämpfen. Die Partnerschaft ermöglicht Resolution1 Security, neue Märkte zu erschließen und das Wachstumspotenzial von IR-Value-Add-Lösungen und -Services für Reseller und Firmen in Westeuropa zu nutzen.

11.12.14 - Websense prognostiziert acht große Sicherheits-Bedrohungen für 2015
Patientendaten als Top-Ziel, das Internet der Dinge als Einfallstor für Angriffe auf Unternehmen, und ein erweitertes "Geschäftsmodell" von Kreditkartenhackern: Das sind nur einige der Cybergefahren, die der Security-Experte Websense im nächsten Jahr auf uns zukommen sieht. Das Thema Cybersicherheit machte 2014 Schlagzeilen mit großen Datendiebstählen bei Einzelhandelsketten sowie Attacken auf Cloud-Daten und dieses Jahr sah die Entdeckung massiver Schwachstellen in Jahrzehnte altem Quellcode. Die Websense Security Labs haben jetzt in einem Report ihre Prognosen für 2015 veröffentlicht. Er identifiziert acht wesentliche Trends in Sachen Cyberkriminalität.

11.12.14 - Sicherheitslücken in verschlüsseltem Netzwerk-Traffic: Studie untersucht "blind spots", die Unternehmen zunehmend bedrohen
Blue Coat Systems stellte eine Studie vor, die die zunehmende Verbreitung von verschlüsseltem Netzwerk-Traffic als höchst gefährlich einstuft. Indem Unternehmen Informationen verschlüsseln, um Datenschutzrichtlinien einzuhalten, spielen sie Cyberkriminellen in die Hände, die in kodiertem Netzwerk-Traffic Malware verstecken. Dadurch gelingt es Datendieben sogar mit wesentlich geringerem Aufwand, Sicherheitslösungen zu umgehen.
Vor dem Hintergrund der wachsenden Sorge um die Datensicherheit nimmt der verschlüsselte Netzwerk-Traffic auch auf Webseiten – von Unternehmen und Privatanwenden – zu. Tatsächlich verschlüsseln acht der zehn weltweit wichtigsten auf Alexa gerankten Webseiten ihre Inhalte ganz oder teilweise mit dem SSL-Protokoll. Die Onlineriesen Google, Amazon und Facebook haben ihre Portale ebenfalls auf HTTPS umgestellt und kodieren jeglichen Datentransfer mit SSL.

11.12.14 - Zwei Drittel der IT-Manager sind überzeugt: Open-Source-Software bietet mehr Sicherheit und Datenschutz
Die Mehrheit der IT-Fachkräfte zieht Open-Source-Produkte herkömmlicher Software vor. Open Source führe zu stabileren Geschäftsprozessen, höherer Qualität und niedrigeren Kosten. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Ponemon-Instituts. So zeigten sich zwei Drittel der befragten IT-Entscheider davon überzeugt, dass Open Source die Sicherheit von Anwendungen erhöht und den Schutz privater Daten verbessert. Im Rahmen der vom Software-Anbieterin Zimbra beauftragten Studie meinten zudem mehr als 75 Prozent der Befragten, dass Transparenz von Programmcode die Zuverlässigkeit von Software-Anwendungen erhöhe.

11.12.14 - Bedrohungen aktiv vorbeugen: Reaktion in Echtzeit, integrierte Intelligenz und acht Indikatoren für einen Angriff beachten
Ein neuer Report von McAfee, "When Minutes Count", untersucht die Fähigkeiten von Unternehmen zur gezielten Angriffserkennung und -abwehr. Er enthüllt die acht wichtigsten Angriffsindikatoren und präsentiert Best Practices für den aktiven Umgang mit sicherheitsrelevanten Vorfällen. Dem Report zufolge sind Unternehmen deutlich effektiver, wenn sie subtile Angriffsaktivitäten in Echtzeit multi-variabel analysieren. Außerdem zeigt der Bericht auf, wie wichtig der Faktor Zeit sowie das Wissen über aktuelle Bedrohungen sind für die Risikoeinschätzung und die Priorisierung von Reaktionen.

11.12.14 - Studie belegt: 36 Prozent wurden bereits Opfer von Cyber-Angriffen
Verlust von wichtigen Kunden- oder Unternehmensdaten, Betriebsstörungen, Kosten für Rechtsstreitigkeiten, Imageverlust – diese Schäden sind deutschen Firmen in den vergangenen zwölf Monaten durch Computerschädlinge oder Angriffe aus dem Internet entstanden. So waren in diesem Jahr 36 Prozent der befragten Unternehmen Opfer von Cyberattacken. Die Vielzahl an Endgeräten im Arbeitsalltag – 86 Prozent der Unternehmen setzen Smartphones ein – fordern zudem effektivere Maßnahmen zum Schutz der IT-Infrastruktur. Nachholbedarf besteht bei den Bereichen Policy-Management, Bring-Your-Own-Device (BYOD) und Mitarbeiterschulung. Das sind einige Ergebnisse der Studie "Cybersicherheit – Ein aktuelles Stimmungsbild deutscher Unternehmen", die G Data veröffentlicht hat.

11.12.14 - Studie zeigt: Jeder sechste Online-Käufer fällt Betrugsseiten mit gefälschten Produkten zum Opfer
MarkMonitor veröffentlichte ihren neuesten "Shopping Report". Dieser untersucht die Absichten und demographischen Eigenschaften der Käufer, die online gefälschte Produkte erwerben. Aufbauend auf dem ersten MarkMonitor Shopping Report, der E-Commerce-Seiten und das Angebot gefälschter Produkte analysierte, widmet sich die aktuelle Studie der Online-Verfügbarkeit von Bekleidung und Luxusgütern.

11.12.14 - Mobile Malware: NotCompatible.C erreicht neue Dimension der Malware-Entwicklung
Lookout, Expertin für mobile Sicherheit, hat über zwei Jahre lang die Entwicklung von NotCompatible mitverfolgt. Es handelt sich dabei um eine Malware, die aus mobilen Geräten ein Botnet aufbaut. Jetzt existiert mit NotCompatible.C eine neue Variante und somit eine Weiterentwicklung der ursprünglichen Malware, die eine deutlich höhere Komplexität aufweist.
NotCompatible.C erreicht eine neue Dimension der Malware-Entwicklung und operativen Komplexität. Die Infrastruktur für Befehle und Kommunikation schützt sich selbst durch Redundanz und Verschlüsselung. Diese Malware ist ein Paradebeispiel dafür, wie sich die Komplexität von Malware für Smartphones und Tablets entwickelt. Es kommen dabei Taktiken zum Einsatz, die bislang nur von PC-Malware bekannt waren.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service topaktuelle News aus der IT-Securit, Safety- und High Availability-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von IT SecCity.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf IT SecCity.de und den Schwester-Magazinen SaaS-Magazin.de und Compliance-Magazin.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter-Service zu abonnieren.

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.

####################


Meldungen vom Vortag

10.12.14 - ProSiebenSat.1 Media AG entscheidet sich für Security- und Content-Delivery-Services von Level 3

10.12.14 - Kritische Infrastrukturen: prego services tritt Allianz für Cyber-Sicherheit bei

10.12.14 - NTT Com Security Roadshow zeigt Handlungsbedarf zum Schutz vor Cyber-Attacken auf

10.12.14 - PoS-Cyber-Attacken: Malware ist nicht, wofür Sie sie halten

10.12.14 - Cyberkriminelle greifen vor allem Finanzinstitute, Einzelhandelsunternehmen und Cloud-Dienste an

10.12.14 - Report: Deutschland bei Malware auf Platz drei – Cyber-Bedrohungen nehmen weiter zu

10.12.14 - Phishing-Kampagne gezielt auf Unternehmen in Frankreich und Deutschland gerichtet

10.12.14 - Gefährlicher Android-Wurm verbreitet sich per SMS