- Anzeigen -


24.03.15 - IT Security-Telegramm


"Avast SecureMe": neue kostenfreie App für den Schutz von iOS-Geräten in WLAN-Netzwerken
Nach einer Studie geht Symantec davon aus, dass Konsumenten bezüglich ihrer Daten künftig zurückhaltender sein werden, und sich auch das Online-Verhalten verändern wird



24.03.15 - Studie: Die meisten Finanz-Trojaner wurden in den USA gefunden, gefolgt von Großbritannien und Deutschland
Finanz-Trojaner, die Online-Bank-Transaktionen abfangen und umleiten, waren bei Cyberkriminellen schon immer populär. Auch in Zukunft werden solche Angriffe vorherrschen, denn sie sind weiterhin erfolgreich. Nicht nur die Sicherheitsfunktionen wie Zweifaktor-Authentifizierung (2FA) und mobile Banking, sondern auch Finanz-Malware hat sich weiterentwickelt – und zwar um genau diese zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen zu umgehen und nichts ahnenden Verbrauchern ihr Geld zu stehlen. Um Veränderungen bei dieser Art von Bedrohungen festzustellen, analysierte Symantec die neun am häufigsten vorkommenden Trojaner und ihre Aktivitäten in 2014.

24.03.15 - NTT Com Security und Innominate vereinbaren Partnerschaft zur verbesserten Absicherung von Produktionsnetzen
NTT Com Security, Spezialistin für Informationssicherheit und Risikomanagement, ist ab sofort Partnerin des Phoenix Contact-Unternehmens Innominate Security Technologies. Ziel der Partnerschaft ist die Verknüpfung der IT-Security-Expertise der NTT Com Security mit Produkten und Lösungen von Innominate. Des Weiteren stehen die Durchführung gemeinsamer Projekte und Kampagnen im Fokus.

24.03.15 - Sicherheitslösung "DriveLock" ermöglicht nachhaltige Zusammenarbeit mit der Automotive-Industrie
Die Kontec GmbH vertraut bei ihrer Informationssicherheit auf die Lösung "DriveLock". Die Einführung der Software von CenterTools ist wesentliche Grundlage für das Unternehmen, die Zusammenarbeit mit den Herstellern Porsche, Daimler, Audi und Bosch weiter fortführen zu können. Als Lieferant muss Kontec umfangreiche Compliance-Vorgaben der Automobilindustrie bezüglich Datensicherheit und Datenzugriff erfüllen. Diese werden durch den Fragebogen VDA 6000 abgefragt und von den genannten Firmen explizit gefordert. DriveLock entspricht als Endpoint-Security-Lösung vollständig den Vorgaben und verhindert dadurch das Ausspionieren und den Verlust vertraulicher Daten.

24.03.15 - Studie: Konsumenten glauben nicht, dass Unternehmen oder Behörden genug für den Datenschutz tun
Datenschutzverletzungen rund um Verlust, Diebstahl oder Überwachung bestimmen weiterhin die Schlagzeilen, und die Sicherheit ihrer Daten stellt für Endverbraucher inzwischen ein wichtiges Kriterium bei Kaufentscheidungen dar. Für den "State of Privacy Report 2015" von Symantec wurden 7.000 Personen in Europa, davon 1.000 in Deutschland befragt. Die Studie zeigt, dass 57 Prozent der Europäer besorgt darüber sind, dass ihre Daten nicht sicher sind und 59 Prozent gaben an, dass sie in der Vergangenheit bereits ein Datenschutzproblem erlebt haben. Symantec geht davon aus, dass Konsumenten künftig zurückhaltender sein werden, wenn es darum geht persönliche Informationen zu teilen, und sich auch das Online-Verhalten verändern wird.

24.03.15 - Umfrage: Mit der Nutzung von SSD-Technologie steigt auch die Zahl der Datenverluste
Solid State Drives (SSD) haben einen Verbreitungsgrad von fast 90 Prozent erreicht, doch hat auch ein Drittel der Nutzer bereits technische Probleme mit der SSD-Technologie erlebt. Das ergab eine Umfrage von Kroll Ontrack, Expertin für Datenrettung und E-Discovery, unter 2.000 IT-Verantwortlichen in Unternehmen weltweit - davon 350 aus DACH. 61 Prozent der Befragten, die bereits Probleme hatten, erlitten dabei einen Datenverlust. Weniger als 20 Prozent konnten ihre Daten wiederherstellen. Die Umfrage bestätigt, dass SSDs als leistungsfähig und zuverlässig gelten, wegen ihrer Komplexität aber auch besondere Anforderungen an die Datenrettung stellen.

24.03.15 - Studie: Das Internet der Dinge verändert den Alltag
Das Internet der Dinge verändert das Familienleben durch die drahtlose Vernetzung von Geräten zu Hause. Dazu zählen intelligente Stromzähler und Sicherheitssysteme, die Kosten sparen und das Sicherheitsgefühl erhöhen. Das geht aus der Studie "The Impact of the Internet of Things: The Connected Home" hervor, die die GSMA veröffentlicht hat. Die Studie, die von KRC Research und GSMA Intelligence durchgeführt wurde, wirft ein Schlaglicht darauf, dass heute bereits jeder Vierte in Deutschland, Japan, Großbritannien und den USA ein vernetztes Gerät wie ein intelligenter Stromzähler (28 Prozent), ein elektronisches Sicherheitssystem (23 Prozent), ein System zur Beleuchtungssteuerung (23 Prozent) oder ein System zur Gesundheitsüberwachung (23 Prozent) besitzt. Dies unterstreicht die wachsende Bedeutung, die die drahtlose Vernetzung und das Internet der Dinge auf das tägliche Leben der Menschen haben.

24.03.15 - "Simsme" als sicheres Authentifizierungswerkzeug
Die Deutsche Post war mit ihrer sicheren Messenger-App "Simsme" auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona vertreten. Im Kern der Präsentation standen die neuen Anwendungen für Geschäftskunden/Business. Eine Neuerung war der Einsatz von Simsme in Unternehmen. Denn viele Informationen lassen sich per Kurznachricht besser austauschen als telefonisch oder per E-Mail. Mit der Enterprise-Lösung von Simsme können nun nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen von der verschlüsselten Kommunikation über Simsme profitieren. Simsme bietet die Integration mit dem Adressbuch des Unternehmens. Der Infokanal, vergleichbar mit dem externen Content-Kanal, erlaubt die Übermittlung unternehmensweiter Informationen.

24.03.15 - Avast schützt iPhones und Android-Smartphones vor DNS-Hijacks und Wi-Fi Hacks
Avast Software schützt iPhone- und Android-Nutzer ab sofort vor Domain-Name-Server (DNS)-Hijacking und WLAN-Hacking-Angriffen: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte der Hersteller von Smartphone-, Tablet- und PC-Sicherheitslösungen "Avast SecureMe" vor, eine neue kostenfreie App für den Schutz von iOS-Geräten in WLAN-Netzwerken. Die gleiche Technologie, die iOS-Nutzer vor DNS-Hijacking schützt, ist nun auch in Avast Mobile Security enthalten, Avasts Sicherheits-App für Android-Nutzer.


####################

Bestellen Sie hier Ihren persönlichen Newsletter!

Sie wollen täglich informiert sein, haben aber keine Zeit, jeden Morgen durchs Internet zu surfen?

Dann lassen Sie sich durch unseren kostenlosen E-Mail-Service aktuelle News aus der IT-Securit, Safety- und High Availability-Branche nahebringen.

Das Redaktionsteam von IT SecCity.de hat die wichtigsten tagesaktuellen Meldungen für Sie zusammengetragen - ein Klick auf die entsprechenden Links und Sie befinden sich an den gewünschten Plätzen auf IT SecCity.de und den Schwester-Magazinen SaaS-Magazin.de und Compliance-Magazin.de - einfacher geht's wirklich nicht!

Klicken Sie hier, um den kostenlosen Newsletter-Service zu abonnieren.

Sie erhalten dann in wenigen Minuten eine E-Mail vom System. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail und schicken Sie uns eine Bestätigung Ihrer Bestellung.

Der Newsletter wird im html-Format versendet.
Bitte denken Sie daran, den Newsletter bei Ihrem IT-Administrator auf die White-List setzen zu lassen.

####################


Meldungen vom Vortag

23.03.15 - Shared Storage-System für kleinere Arbeitsgruppen: "Quantum StorNext Pro Foundation" in Europa verfügbar

23.03.15 - Ob sich Passwords mit Brute-Force herausfinden lassen oder nicht, hängt im Wesentlichen davon ab, wie kompliziert das Password ist

23.03.15 - Passwörter und Zugangsdaten verwalten: ArchiCrypt veröffentlich "Passwort Safe 7"

23.03.15 - DDoS- und ATP-Lösungen: "Atlas Monitoring System" bietet Einblick in Sicherheitsanalysen von 120 Tbps des weltweiten Datenverkehrs

23.03.15 - Neue App reinigt das Smartphone von unnützen Daten, um wertvollen Speicherplatz freizugeben

23.03.15 - "FireEye Mobile Threat Prevention" auf Knox-Geräten von Samsung

23.03.15 - Mobile Sicherheit: Lookout startet mit EMEA-Channel-Programm

23.03.15 - Monitoring von Netzwerk-Schwachstellen: "Tenable Network Security" ernennt Computacenter zum regionalen Systemintegrator