- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Invests

Die Spur zur Sicherheit


Für mehr Sicherheit auf Brasilianischen Autobahnen sorgen Videokameras von Bosch
Hohe Bildqualität bei Nacht und bei großen Entfernungen

- Anzeigen -





Die Sicherheitsleitstelle des brasilianischen Autobahnbetreiber CCR AutoBAn (Concessionária do Sistema Anhanguera Bandeirantes S.A.) ist für die Verkehrssicherheit auf den Anhanguera-Bandeirantes-Autobahnen zuständig. Über zwanzig Mitarbeiter in der Leitstelle überwachen die Strassen, die täglich von 850.000 Fahrzeugen genutzt werden. In den 17 Jahren, in denen CCR AutoBAn die Fernstraßen betreibt, hat das Team schon mehr als 3,4 Millionen Mal Hilfe geleistet, auch mit Unterstützung ihrer Flotte von Rettungs- und Abschleppfahrzeugen.

CCR AutoBAn investiert laufend in die Verkehrssicherheit der Anhanguera-Bandeirantes-Autobahnen; der Nationale Transportverband Brasiliens CNT zählt sie zu den besten Fernstraßen des Landes. Um die Verkehrssicherheit weiter zu verbessern, hat der Betreiber das Videoüberwachungssystem um 20 "Bosch MIC IP starlight 7000 HD"-Videokameras ergänzt.

Die richtigen Entscheidungen, wenn jede Sekunde zählt
"CCR AutoBAn ist verantwortlich für die Sicherheit von Tausenden Reisenden, die täglich auf den Autobahnen unterwegs sind. Mit Hilfe der State-of-the-Art Videoüberwachungslösung von Bosch können wir mögliche Gefahrensituationen präzise und in Echtzeit bewerten und so dazu beitragen, dass die Passagiere sicher ans Ziel kommen", sagte Eros Brito, Regional Marketing Manager Video Systems bei Bosch Sicherheitssysteme.

Odair Tafarelo, CCR AutoBAn Support Manager, fügte hinzu: "Die Investitionen in modernste Videoausrüstung helfen uns, kritische Situationen zu erkennen und die richtigen Entscheidungen zu treffen, wenn es auf Sekunden ankommt. Mit Hilfe der Kameras leiten wir zum Beispiel Krankenwagen zum Einsatzort oder können Fahrer dazu aufrufen, die Geschwindigkeit zu drosseln, wenn wir sehen, dass eine mögliche Gefährdung besteht."

Höchste Bildqualität bei Nacht und bei großen Entfernungen
Dank Starlight-Technology liefert die "MIC IP starlight 7000 HD" Bilder von einer Bildqualität in 720p Auflösung. Die Kamera verfügt über eine Lichtempfindlichkeit von 0,01 Lux im Schwarz-Weiß-Modus - einem Wert bei dem andere Kameras kein Bild mehr aufzeichnen können. HD-Bilder in guter Qualität werden auch bei 0,05 Lux noch in Farbe erfasst. Höchste Bildqualität ist auch gewährleistet, wenn sich Objekte schnell bewegen. Die Kameras sind mit 30-fachem optischem Zoom ausgestattet. In Verbindung mit optionaler IR-Beleuchtung können Objekte hochauflösend in bis zu 175 Meter Entfernung erfasst werden, auch bei kompletter Dunkelheit.

Die MIC IP starlight 7000 Kameras sind sehr robust und für extreme Wetterbedingungen ausgelegt. Sie können bei einem Temperaturbereich von -40?C bis zu +60?C sowie bei starkem Wind und einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent eingesetzt werden.

Detailgetreu in extremer Umgebung
Die Kameras bieten volle Funktionalität auch in rauen Umgebungen wie auf Straßen. Hier setzen Staub und Schmutz den Kameras zu und die Linsen müssen regelmäßig gereinigt werden. Ein integrierter, langlebiger Silikon-Scheibenwischer dient der Selbstreinigung, die per Fernbedienung ausgelöst wird. Um die Linse zu reinigen, wird Regenwasser verwendet. Ebenfalls integriert ist ein Gebläse, das von innen warme Luft auf die Innenseite der Frontscheibe bläst, um sie bei Bedarf zu enteisen. Wenn die Kamera über ihre Videoanalysefunktion Nebel entdeckt, wird das Videobild automatisch aufgehellt.

Firmware-Updates können aus der Ferne aufgespielt werden. Das nahezu unzerstörbare Gehäuse und die Selbstreinigungsfähigkeit machen Service-Einsätze vor Ort nahezu überflüssig. (Bosch Security Systems: ra)

eingetragen: 28.06.16
Home & Newsletterlauf: 01.08.16


Bosch: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Invests

  • Authentifizierung von jedem beliebigen Gerät aus

    Ping Identity, Anbieterin von Identity Defined Security-Lösungen, gab bekannt, dass die Daimler AG sich für die Implementierung von Ping als leistungsstarke Identity- und Access-Management-Plattform für sein globales Mitarbeiter-, Partner- und Kundennetzwerk entschieden hat. Dass Daimler seit Jahrzehnten zu den führenden Automobilkonzernen der Welt gehört, verdankt der Konzern nicht zuletzt seinem konsequenten Fokus auf innovative Technologien.

  • Mobile Bezahllösungen

    G+D Mobile Security hat das niederländische Kreditinstitut "Rabobank" bei der Migration der bestehenden SIM-basierten mobilen Bezahllösung zu einer Cloud-basierten Anwendung mit moderner HCE-Technologie (Host Card Emulation) unterstützt. Außerdem kann die Rabobank mit der Convego-AppWorld-Lösung von G+D Mobile Security ein eigenes System rund um das mobile Bezahlen mit einer umfangreichen Auswahl an Mehrwertdiensten aufbauen. Wer "Rabo Wallet" verwendet, kann daher nicht nur mit dem Smartphone bezahlen und seine dort hinterlegten Bezahlkarten verwalten, sondern auch andere Dienste direkt nutzen, u. a. für bargeldloses Parken. Auch die Daten diverser Kundenkarten können gespeichert werden.

  • Cybersecurity bei der Caritas Frankfurt

    Cylance schützt insgesamt 400 Endpunkte, 110 Server und 1.000 aktive Nutzer auch vor bisher noch unbekannter Schadsoftware. Für die Caritas Frankfurt war zusätzlich ausschlaggebend, dass die Lösung im Vergleich zu anderen besonders ressourcenschonend arbeitet sowie leicht zu implementieren und zu verwalten ist. Der Mehrwert von "CylanceProtect" gegenüber der bisherigen Antivirenlösung war laut Steffen Lantzsch, Leiter IT, bereits in der Scanphase unmittelbar zu erkennen.

  • Zugang zu Kryptowährungs-Handelsplätzen

    Das Investieren in neue digitale Währungen leichter machen - dieses Ziel verfolgt das Zuger Unternehmen Crypto Finance AG. Die Trading-Plattform für das Brokergeschäft entwickelte die Schweizer Softwarefirma Ergon in Rekordzeit. Die zur Unternehmensgruppe gehörende Crypto Broker AG übernimmt als Vermittler die Handelstätigkeiten mit einer intelligenten Trading-Plattform und bietet Zugang zu den weltweit größten Kryptowährungs-Handelsplätzen. Die Entwicklung dieser zentralen Handelsplattform vertraute die Crypto Broker AG dem Schweizer Softwarehersteller Ergon Informatik AG an. Dazu meint Jan Brzezek, Geschäftsführer der Crypto Broker AG: "Für uns war es wichtig, dass wir für unser zeitkritisches Projekt einen Partner haben, der das entsprechende Wissen hat und überaus agil und rasch solch eine Lösung umsetzen kann."

  • Monitoring und Security

    Mit der Kooperation der Schweizer IT-Lösungsanbieterin Emitec Datacom, einem Tochterunternehmen der Emitec AG, und des Leipziger Technologieunternehmens Rhebo können Schweizer Unternehmen der Industrie 4.0 und Kritischen Infrastrukturen (Kritis) in Zukunft zuverlässig ihre industriellen Netzwerke gegen Störungen und Cyberangriffe absichern. Emitec Datacom ist in der Schweizer IT-Landschaft führender Anbieter effektiver Lösungen für Netzwerk- und Datenmanagement und blickt auf über 24 Jahre Erfahrung zurück. Zu seinen Kunden gehören neben verschiedensten Energieversorgern auch eine Vielzahl der Schweizer Top 500 Unternehmen.