- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Personen

F5 ernennt vier neue Führungskräfte


F5 Networks: Stärkung der Cloud- und Security-Angebote
Bereitstellung von Anwendungen und Sicherheit zu verwirklichen

- Anzeigen -





F5 Networks hat vier neue Führungskräfte ernannt, die direkt an den Präsidenten und CEO François Locoh-Donou berichten. Kara Sprague als Senior Vice President, General Manager of Application Delivery Controller (ADC), und Ram Krishnan, als Senior Vice President, General Manager of Security, leiten das Produktportfolio-Management sowie das Produkt- und Lösungsmarketing für ihre jeweiligen Bereiche. Sie tragen die Verantwortung für den Produkterfolg von der Entwicklung bis zum Vertrieb über Private und Public Cloud, Software, Hardware und neue Technologien hinweg.

Tom Fountain wurde zum Executive Vice President und Chief Strategy Officer ernannt. In dieser Position leitet er das Fusions- und Akquisitions-Programm von F5. Darüber hinaus ist er für die langfristige Strategie des Unternehmens verantwortlich und arbeitet funktionsübergreifend daran, das Wachstum zu beschleunigen und die Vision von F5 für die Bereitstellung von Anwendungen und Sicherheit zu verwirklichen. Er wird auch Initiativen zur Unternehmens- und Geschäftsentwicklung, Technologiepartnerschaften und Projekte zur Gründung neuer Unternehmen betreuen.

Zudem wurde für Ana White erstmals die Position des Executive Vice President und Chief Human Resources Officer bei F5 geschaffen. Für mehr als 4.500 Mitarbeiter weltweit leitet White die Personalprozesse und Wachstumsprogramme, Rekrutierung und Diversität, Organisationsentwicklung sowie Initiativen zur Mitarbeiterförderung.

"Da wir unsere Angebote in den Bereichen Cloud und Sicherheit weiter ausbauen, werden das Management auf Geschäftsleitungsebene und die Erweiterung unseres weltweiten Teams entscheidende Faktoren für unseren Erfolg sein", sagt Locoh-Donou. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Kara, Ram, Tom und Ana. Gemeinsam werden wir bei F5 neue, innovative Lösungen auf den Markt bringen, um in den kommenden Jahren weiterhin organisch zu wachsen."

Kara Sprague war vor F5 bei der internationalen Managementberatung McKinsey and Company 13 Jahre lang tätig. Dort bekleidete sie verschiedene Führungspositionen im Bereich Technologie. Zuletzt leitete sie den Bereich Technologie, Medien und Telekommunikation für die westliche Region. Sprague steuerte auch Inhalte zu McKinseys Forschungsinitiativen bei, darunter die beliebte Serie "Grow Fast or Die". Bevor sie zu McKinsey kam, war Sprague in den Entwicklungsteams von Oracle, Agilent Technologies und Hewlett-Packard beschäftigt. Als ausgebildete Informatikerin und Elektroingenieurin hat sie zwei Master-Abschlüsse vom Massachusetts Institute of Technology und ist im Vorstand von "Girls Who Code" tätig. Sie arbeitet im F5-Büro in Seattle.

Ram Krishnan sitzt in der Niederlassung San José. Er war bislang in verschiedenen Organisationen – von Start-ups bis zu Fortune 100-Unternehmen – in den Bereichen Sicherheit und Cloud-Management sowie Produktführung tätig. Vor F5 arbeitete er bei CloudPassage als Chief Product Officer der SaaS-basierten Cloud Workload Security-Lösung. Zuvor war Krishnan als General Manager für das Applikationsgeschäft von Hewlett-Packard tätig und leitete das Risiko- und Compliance-Geschäft von Symantec. Krishnan hatte auch leitende Positionen in den Bereichen Produkt und Marketing bei GuardianEdge, Elemental und Netscape. Er besitzt einen MS in Informatik von der Pennsylvania State University und einen MBA von der Kellogg School der Northwestern University.

Tom Fountain stößt zu F5 von der Sicherheitsfirma McAfee, wo er Senior Vice President of Strategy and Corporate Development war. In dieser Funktion verantwortete er die Festlegung der Unternehmensstrategie, den Aufbau von Technologiepartnerschaften und strategischen Allianzen, die operative Führung sowie die Unternehmensentwicklung. Fountain spielte eine zentrale Rolle bei McAfees Ausgliederung von der Intel Corporation und leitete mehrere Akquisitionen für das Unternehmen. Vor McAfee hatte er mehrere Führungspositionen bei Juniper Networks inne, darunter General Manager der Content & Media Business Unit und Vice President of Corporate Strategy.

Zuvor war er Principal bei der Venture-Capital-Firma Mayfield Fund, Mitbegründer der Netzwerksicherheitsfirma Ingrian Networks (von SafeNet übernommen) und Dozent an der Stanford University, wo er Elektrotechnik und Informatik lehrte. Fountain erwarb einen BS in Computer Systems Engineering, einen MS in Elektrotechnik, einen MS in Informatik und einen MBA der Stanford University. Er ist bei F5 im Büro in San José tätig.

Ana White kommt von Microsoft zu F5, nachdem sie dort über 18 Jahre lang globale HR-Teams in verschiedenen Geschäftsbereichen erfolgreich geleitet hat. Zuletzt war sie GM Human Resources für Microsofts Marketing- und Consumer Business. Sie verantwortete die Personalstrategie, das Talentmanagement, Diversität und Inklusion sowie die organisatorischen Fähigkeiten ihres Teams. Darüber hinaus war sie als Leiterin der Personalabteilung bei vielen Fusionen und Übernahmen von Microsoft tätig, darunter LinkedIn und Skype. Vor ihrer Zeit bei Microsoft war White als Compensation & Benefits Consultant bei Willis Towers Watson beschäftigt. Sie hält einen BS in Mathematik von der Seattle University und arbeitet in der F5-Niederlassung in Seattle. (F5 Networks: ra)

eingetragen: 13.02.18
Newsletterlauf: 11.04.18

F5 Networks: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Personen

  • Awareness-Bildung & Nachfragegenerierung

    Klaus Nemelka ist neuer DACH-Marketing Manager der Datensicherheitsspezialistin Varonis Systems. In dieser Position verantwortet er sämtliche Marketing-Aktivitäten sowie die Awareness-Bildung und Nachfragegenerierung für die zukunftsweisenden Datensicherheitslösungen von Varonis. Zwar hat das Thema Datensicherheit im Zusammenhang mit der Einführung der DSGVO deutlich an Bedeutung gewonnen, angesichts des Trends zur hybriden Datenspeicherung (also sowohl lokal als auch in der Cloud) und den damit verbundenen Risiken sowie steigender Gefahren durch Cyberangriffe und Insiderbedrohungen, liegt sein Schwerpunkt dabei auf der Sensibilisierung für diese Bereiche.

  • Marketingaktivitäten zügig voranzutreiben

    Seit 1. August 2018 ist Janina zur Mühlen die neue Marketing Managerin Central Europe bei Avast, Herstellerin von digitalen Sicherheitsprodukten. In ihrer Position ist die 35-jährige Diplom-Betriebswirtin für Zentral- und Nordeuropa verantwortlich und wird künftig vor allem die Zusammenarbeit mit den Channel-Partnern intensivieren und diese marketingseitig unterstützen. Darüber hinaus wird sie dazu beitragen, die Markenbekanntheit von Avast im Business-Bereich innerhalb der DACH-Region, Benelux und Skandinavien zu steigern.

  • Thomas Kohl neuer Vertriebsmanager bei Airlock

    Thomas Kohl (52) verstärkt ab sofort das Vertriebsteam von Airlock in Deutschland. Airlock, das Security-Produkt des Schweizer Softwareentwicklers Ergon Informatik AG. Mit dem Ausbau des Teams die Expansion seiner Security-Software in Deutschland weiter vorantreiben. Thomas Kohl bringt umfangreiche Kenntnisse und mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Web Application Security mit.

  • Bitdefender investiert weiter in den Channel

    Markus Zandt ist seit Mai 2018 neuer Regional Channel Account Manager für die Region DACH bei Bitdefender. Kernaufgabe des Münchners ist die Betreuung der Gold-Partner (der höchsten Stufe im dreistufigen Partnerprogramm), der Aufbau neuer IT-Security-Partner und die Kommunikation der Vorteile des mehrschichtigen Schutzes für Rechenzentren.

  • Fehlendes Puzzleteil im Wachstumsplan

    Peter Röder verstärkt ab dem 1. September 2018 das Vertriebsteam des IoT-Security-Anbieters BullGuard. Bereits in den Jahren 2010 und 2011 war er Teil des Teams. Jetzt berichtet er als Senior Sales Manager DACH an Stefan Wehrhahn, Country Manager für Deutschland, Österreich und Schweiz bei BullGuard. Peter Röder kommt von Eset, wo er von 2013 bis August 2018 als Consumer Sales Manager für den Aufbau des Partnernetzes verantwortlich war. Zuvor war der 44-Jährige im Sales Team von Patriot Memory sowie bei Avnet Technologies im Bereich Business Development tätig. Seine umfangreichen Vertriebs- und Security-Expertise wird ergänzt durch seine Erfahrungen im BullGuard-Team: Bereits 2010 und 2011 war Röder Teil des Vertriebsteams um Stefan Wehrhahn.