- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Personen

Wachstumsstrategie für Mittel- und Osteuropa


Stefan Maierhofer verstärkt Führungsteam als Area Vice President of Sales für Mittel- und Osteuropa bei Forcepoint
Forcepoint baut Europageschäft aus und erweitert Vertriebsstruktur

- Anzeigen -





Forcepoint baut ihr internationales Geschäft aus, um der steigenden Nachfrage nach anwenderzentrierten Cybersicherheitslösungen gerecht zu werden. Zu diesem Zweck übernimmt Stefan Maierhofer die Aufgaben des Area Vice President of Sales für Mittel- und Osteuropa. Maierhofer ist Andrew Philpott, Senior Vice President of EMEA Sales, unterstellt und arbeitet in der Münchner Niederlassung von Forcepoint. Mit dieser Neubesetzung unterstreicht das Unternehmen sein Engagement am europäischen Markt. Forcepoint unterstützt Kunden in Europa bei der Ausarbeitung einer effektiven Cybersicherheitsstrategie und beim Aufbau intelligenter Systeme, die den Umgang von Mitarbeitern mit kritischen Geschäftsdaten und geistigem Eigentum berücksichtigen.

"Stefan Maierhofer kommt bei unserem Ausbau des europäischen Vertriebs über Channel- und Dienstleistungspartner eine Schlüsselfunktion zu", erklärt Andrew Philpott. "Denn auch in Europa setzen Firmen und Behörden auf Forcepoint, um Herausforderungen wie die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung zu bewältigen und ihre Daten zu schützen, unabhängig davon ob diese im Unternehmensnetzwerk oder in der Cloud hinterlegt sind."

Maierhofer verantwortet die Wachstumsstrategie für Mittel- und Osteuropa. Darüber hinaus ist er für die Intensivierung der Partnerbeziehungen und den Ausbau der Marktposition in den Bereichen Daten- und Insider-Bedrohungen, Cloud-Sicherheit, Netzwerksicherheit und zu Bundes- und Landesregierungen zuständig.

"Die Branche befindet sich im Umbruch: Der Trend geht hin zu einem anwenderzentrierten Cybersicherheitsansatz. Unser Europageschäft ist daher so ausgelegt, dass wir unseren Kunden dabei helfen, diesen Paradigmenwechsel erfolgreich umzusetzen", erläutert Matthew Moynahan, CEO von Forcepoint. "Mit Stefan Maierhofer werden wir uns weiter als führender Anbieter intelligenter Systeme etablieren, die das Alltagsgeschäft erleichtern und die Produktivität steigern, zugleich aber auch einen besseren Umgang mit sensiblen Daten und geistigem Eigentum ermöglichen."

"Was Forcepoint von anderen Anbietern unterscheidet, ist der Fokus auf das Verhalten und die Absichten der Anwender. Dieser Ansatz bietet die Chance, einen Wandel in der Cybersicherheitsbranche einzuleiten", so Maierhofer. "Ich freue mich darauf, unsere Kunden in Europa dabei zu unterstützen, den Faktor Mensch in ihr Sicherheitskonzept zu integrieren. Gemeinsam schützen wir die Unternehmensdaten dort, wo Menschen mit ihnen arbeiten, denn an dieser Schnittstelle sind sie nicht nur am wertvollsten, sondern auch am anfälligsten."

Mit Maierhofer holt Forcepoint einen Experten mit mehr als 30 Jahren Führungserfahrung im europäischen IT-Sektor ins Boot. Zuletzt war Maierhofer als Regional Vice President für Mittel- und Osteuropa bei Palo Alto Networks tätig, wo er für das Vertriebsgeschäft des Unternehmens in der Region verantwortlich zeichnete. Davor hatte er bei F5 Networks die Position des Senior Director of Sales für Mittel- und Osteuropa inne. Vor seiner Tätigkeit für F5 Networks war Maierhofer über neun Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen im Vertrieb von EMC für den europäischen Markt zuständig. Zuvor war er mehr als elf Jahre lang in den Bereichen Vertrieb, Professional Services und Technologiemanagement für Amdahl Deutschland tätig. Maierhofer ist Absolvent der Hochschule für angewandte Wissenschaften München, wo er Wirtschaftsingenieurwesen studierte. (Forcepoint: ra)

eingetragen: 17.05.17
Home & Newsletterlauf: 21.06.17


Forcepoint: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Personen

  • Identity-Relationship-Management

    ForgeRock, Plattformanbieterin für digitales Identitätsmanagement, ernennt Michael Väth (57) zum neuen Senior Vice President EMEA. Väth übernahm Anfang 2017 die Vertriebsregion DACH & Nordics und baute das Bestands- und Neukundengeschäft signifikant aus. Unter seiner Führung wurde das Vertriebsteam verdoppelt, industriespezifisch ausgerichtet und die Zusammenarbeit mit Partnern intensiviert. Diese erfolgreiche Arbeit wird er nun in der EMEA Region fortsetzen.

  • F5 ernennt vier neue Führungskräfte

    F5 Networks hat vier neue Führungskräfte ernannt, die direkt an den Präsidenten und CEO François Locoh-Donou berichten. Kara Sprague als Senior Vice President, General Manager of Application Delivery Controller (ADC), und Ram Krishnan, als Senior Vice President, General Manager of Security, leiten das Produktportfolio-Management sowie das Produkt- und Lösungsmarketing für ihre jeweiligen Bereiche. Sie tragen die Verantwortung für den Produkterfolg von der Entwicklung bis zum Vertrieb über Private und Public Cloud, Software, Hardware und neue Technologien hinweg.

  • Sehr erfolgreiches Jahr 2017

    ForgeRock, Plattformanbieterin für digitales Identitätsmanagement, hat ihr Management-Team neu aufgestellt. Hermann Wimmer, Senior Vice President for International Business bei ForgeRock, wurde zum Chief Revenue Officer (CRO) ernannt. Mike Ellis hat sich entschieden, die Position des Chief Executive Officers nach fast sechs Jahren aufzugeben. John Fernandez, Chief Financial Officer und Executive Vice President of Global Operations wird ihn interimsweise ersetzen.

  • Thema Cybersicherheit zunehmend im Fokus

    Ilijana Vavan übernimmt bei Kaspersky Lab die Position des Managing Director für Europa. Zudem ist die internationale Topmanagerin als General Manager DACH bei Kaspersky Lab seit Januar 2018 für die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Ilijana kommt vom US-amerikanischen Unternehmen Oracle zu Kaspersky Lab. Sie bringt knapp 25 Jahre Führungserfahrung in der IT-Industrie mit.

  • Unterstützung bei internationaler Expansion

    Rohde & Schwarz Cybersecurity, Herstellerin von IT-Sicherheitslösungen für Unternehmen und Behörden, hat mit Olaf Siemens einen erfahrenen Spezialisten für Cybersicherheit als neuen Vice President Secure Communications gewonnen. Siemens übernahm die Position zum 02. Januar 2018.