- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt » Personen

Neubesetzung der Position des CEO


Ammar Alkassar verlässt Rohde & Schwarz Cybersecurity zum Jahresende
Der bisherige Geschäftsführer und CEO des Bereiches verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Im Zuge der Integration verschiedener Unternehmensakquisitionen in die Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH wird die Leitung neu geordnet

- Anzeigen -





Ammar Alkassar, bisheriger Geschäftsführer und CEO der Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember 2017 verlassen und legt seine Aufgaben als Geschäftsführer nieder. Alkassar hatte seine Aufgaben innerhalb des Technologiekonzerns im Zuge des Erwerbs der von ihm gegründeten Sirrix AG durch Rohde & Schwarz im Jahr 2015 übernommen. "Bestandteil des Wechsels der Sirrix zu Rohde & Schwarz war es, das Unternehmen und weitere Akquisitionen in Konzernstrukturen zu integrieren. Dieser Weg ist abgeschlossen. Insofern ist jetzt ein guter Zeitpunkt gekommen, die Führung abzugeben und neue Herausforderungen außerhalb des Unternehmens anzugehen. Ich bin weiterhin fest davon überzeugt, dass die Schaffung eines Cybersecurity-Bereichs bei Rohde & Schwarz der richtige Schritt war", so Ammar Alkassar.

Peter Riedel, Geschäftsführer der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, dankte Ammar Alkassar für sein Wirken: "Wir bedauern den Schritt von Ammar Alkassar, da er großen Anteil an der Entwicklung des Bereiches Cybersicherheit innerhalb unseres Unternehmens, hat. Wir danken ihm für seine Arbeit in den letzten zwei Jahren und sind uns sicher, dass wir auch in Zukunft im Bereich Cybersicherheit von Ammar Alkassar hören, lesen und sehen werden."

Bis zu einer Neubesetzung der Position des CEO wird der zweite gleichberechtigte Geschäftsführer und CFO des Spezialanbieters für IT-Sicherheit; Reik Hesselbarth, die Führung des Unternehmens allein wahrnehmen.
(Rohde & Schwarz Cybersecurity: ra)

eingetragen: 20.11.17
Home & Newsletterlauf: 21.12.17


Rohde & Schwarz Cybersecurity: Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Personen

  • Marketingaktivitäten zügig voranzutreiben

    Seit 1. August 2018 ist Janina zur Mühlen die neue Marketing Managerin Central Europe bei Avast, Herstellerin von digitalen Sicherheitsprodukten. In ihrer Position ist die 35-jährige Diplom-Betriebswirtin für Zentral- und Nordeuropa verantwortlich und wird künftig vor allem die Zusammenarbeit mit den Channel-Partnern intensivieren und diese marketingseitig unterstützen. Darüber hinaus wird sie dazu beitragen, die Markenbekanntheit von Avast im Business-Bereich innerhalb der DACH-Region, Benelux und Skandinavien zu steigern.

  • Thomas Kohl neuer Vertriebsmanager bei Airlock

    Thomas Kohl (52) verstärkt ab sofort das Vertriebsteam von Airlock in Deutschland. Airlock, das Security-Produkt des Schweizer Softwareentwicklers Ergon Informatik AG. Mit dem Ausbau des Teams die Expansion seiner Security-Software in Deutschland weiter vorantreiben. Thomas Kohl bringt umfangreiche Kenntnisse und mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Web Application Security mit.

  • Bitdefender investiert weiter in den Channel

    Markus Zandt ist seit Mai 2018 neuer Regional Channel Account Manager für die Region DACH bei Bitdefender. Kernaufgabe des Münchners ist die Betreuung der Gold-Partner (der höchsten Stufe im dreistufigen Partnerprogramm), der Aufbau neuer IT-Security-Partner und die Kommunikation der Vorteile des mehrschichtigen Schutzes für Rechenzentren.

  • Fehlendes Puzzleteil im Wachstumsplan

    Peter Röder verstärkt ab dem 1. September 2018 das Vertriebsteam des IoT-Security-Anbieters BullGuard. Bereits in den Jahren 2010 und 2011 war er Teil des Teams. Jetzt berichtet er als Senior Sales Manager DACH an Stefan Wehrhahn, Country Manager für Deutschland, Österreich und Schweiz bei BullGuard. Peter Röder kommt von Eset, wo er von 2013 bis August 2018 als Consumer Sales Manager für den Aufbau des Partnernetzes verantwortlich war. Zuvor war der 44-Jährige im Sales Team von Patriot Memory sowie bei Avnet Technologies im Bereich Business Development tätig. Seine umfangreichen Vertriebs- und Security-Expertise wird ergänzt durch seine Erfahrungen im BullGuard-Team: Bereits 2010 und 2011 war Röder Teil des Vertriebsteams um Stefan Wehrhahn.

  • Geschäft in Deutschland weiterentwickeln

    SecureLink, unabhängige europäische Cyber-Security-Anbieterin, gab die Ernennung von Dr. Matthias Rosche zum General Manager Deutschland bekannt. Matthias Rosche verfügt über einen großen Erfahrungsschatz und ein umfangreiches Netzwerk im Bereich Cyber Security. Vor SecureLink war er bereits bei verschiedenen Unternehmen in leitenden Positionen tätig.