- Anzeigen -


E-Mail-Sicherheit und Archivierung


E-Mail- und Cyber-Resilience: Mimecast startet Angebot in Deutschland mit zwei lokalen Rechenzentren
it-sa 2017: Deutsches Cloud-Angebot von Mimecast für E-Mail-Sicherheit, Continuity und Archivierung steigert die Cyber Resilience für Unternehmen jeder Größe

- Anzeigen -





91 Prozent aller Hacker-Angriffe erfolgen mit Hilfe von E-Mails. Mimecast, Spezialistin für E-Mail-Sicherheit und Archivierung, bietet seine Cyber-Resilience-Lösungen jetzt auch Unternehmen in Deutschland an. Mimecast macht Unternehmen damit resistenter gegen Cyber-Angriffe und reduziert die Folgekosten von Technologie-Ausfällen.

Hacker-Angriffe, Phishing, Ransomware, Diebstahl persönlicher Daten und Attacken mit Fake-Identitäten – Angriffe auf die E-Mail-Systeme eines Unternehmens oder von öffentlichen Institutionen lassen sich nicht vermeiden. Im Gegenteil: Sie werden häufiger, variantenreicher und komplexer. "Es ist absolut notwendig, dass Unternehmen nicht nur in die Abwehr von Cyber-Angriffen investieren, sondern sich gleichzeitig darauf vorbereiten, wie sie weiterarbeiten können, falls sie Opfer eines Cyber-Angriffs werden", erklärt Michael Heuer, Country Manager für Zentraleuropa (DACH) bei Mimecast.

"Die Widerstandsfähigkeit vor, während und nach Cyber-Angriffen – die so genannte Cyber Resilience – ist für Unternehmen heute existentiell. Jeder Systemausfall kann Millionenschäden verursachen." Lieferengpässe, unzufriedene Kunden, Imageschäden – der Ausfall der E-Mail- und IT-Systeme kann Unternehmen gleich auf mehreren Ebenen schwer treffen.

Unternehmen in Deutschland schlecht vorbereitet auf E-Mail-Angriffe
Eine im Auftrag von Mimecast im September 2017 durchgeführte Studie des Marktforschungsunternehmens Vanson Bourne zeigt, dass Unternehmen in Deutschland zu wenig auf Angriffe auf ihre E-Mail- und IT-Systeme vorbereitet sind. Lediglich 19 Prozent der befragten 100 Unternehmen verfügen bisher über Strategien zur Cyber Resilience. 36 Prozent entwickeln nicht zuletzt aufgrund der Zunahme an Attacken aktuell entsprechende Maßnahmen.

Heuer: "Die deutsche Wirtschaft hat dringenden Nachholbedarf. Es geht nicht nur um das einzelne Unternehmen. Fällt ein Betrieb an zentraler Stelle aus, hat das häufig eine Kettenreaktion zur Folge." 61 Prozent der befragten deutschen Unternehmen verzeichneten im Jahr 2017 eine Sperrung ihrer Daten aufgrund eines Angriffs mit Ransomware wie zum Beispiel WannaCry; 37 Prozent bezahlten die geforderten Geldbeträge zur Entsperrung der Daten. 55 Prozent der Firmen wurden Opfer von Phishing allein in den vergangenen Monaten. 47 Prozent sahen sich Angriffen mit Mails von Fake-Identitäten ausgesetzt (Impersonation).

Die Lösungen von Mimecast schützen E-Mails nicht nur gegen Viren und Spam, sondern wehren auch komplexe Ransomware- und Phishing-Angriffe ab. Während eines Angriffs oder bei einem Ausfall der E-Mail-Infrastruktur können Unternehmen mit den Mimecast Continuity Services trotzdem auf alle E-Mails mobil oder im Büro zugreifen und weiterarbeiten. Die Archivierungslösung von Mimecast sichert E-Mails, E-Mail-Folder, Termine und Kontakte gleich mehrfach und unterstützt bei der Einhaltung aktueller Compliance-Regeln entsprechend der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

E-Mails häufigstes Einfallstor für Cyber-Angriffe
"E-Mails bilden das häufigste Einfallstor in die IT-Systeme von Unternehmen – das gilt für Unternehmen jeder Größenordnung", erklärt Heuer. "Mit unserer Cloud-Plattform reduzieren wir die mit E-Mails in Verbindung stehenden Risiken, senken aber auch die Kosten für den Betrieb und die Archivierung von E-Mails durch die Reduzierung von IT-Systemen und deren Komplexität. Dieses gilt insbesondere auch, wenn Office 365 und Exchange Online eingesetzt werden."

Lesen Sie zum Thema "Cloud Computing" auch: SaaS-Magazin.de (www.saasmagazin.de)

Deutsches Cloud-Angebot mit deutschem Datenschutz
Mimecast baut ihr deutschen Standort in München jetzt deutlich aus. Bestehende und neue Kunden des Unternehmens in Zentraleuropa (DACH) profitieren damit von einem deutschsprachigen Kundenservice. Zwei Rechenzentren in Deutschland will Mimecast in 2018 eröffnen. "Unsere Kunden legen heute Wert auf eine lokale Datenspeicherung", sagt Heuer mit Blick auf Datenschutz und Sicherheit. Weltweit ist Mimecast für etwa 27.300 Unternehmen tätig und gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Cyber Resilience. "Deutschland ist für Mimecast ein wichtiger Markt. Unser Engagement ist langfristig angelegt und deshalb investieren wir massiv in Deutschland", erklärt Michael Heuer. (Mimecast: ra)

eingetragen: 15.10.17
Home & Newsletterlauf: 08.11.17


Mimecast: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Unternehmen

  • Absicherung von KRITIS und Industrieanlagen

    telent - ein Unternehmen der euromicron-Gruppe - und die auf Cybersicherheit spezialisierte Tochter Koramis setzen künftig die Security-Lösung "SilentDefense" zur Absicherung von Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) und Industrieanlagen ein. Dazu haben die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit SecurityMatters, dem Anbieter der Software, geschlossen. Industrieunternehmen und Betreiber von Kritischen Infrastrukturen - z. B. Kraftwerke, Wasser- und Gasanlagen sowie Verkehr und Transport - müssen ihre ITK-Infrastrukturen verstärkt vor Cyberangriffen schützen. Gefährdet sind insbesondere industrielle Steuerungssysteme (Industrial Control Systems, ICS) sowie SCADA-Komponenten (Supervisory Control and Data Acquisition), die für das Erfassen und Verarbeiten von Betriebsdaten zur Steuerung von Anlagen zuständig sind.

  • Weltweite Expansion des Unternehmens unterstützen

    Exabeam, Herstellerin von Lösungen für Security Intelligence und Management (SIEM), hat eine neue Finanzierungsrunde der Serie D angekündigt. Die neue Investitionsrunde wurde vollständig von den bereits bestehenden Investoren Aspect Ventures, Cisco Investments, Icon Ventures, Norwest Venture Partners sowie dem Cybersecurity-Investor Shlomo Kramer getragen und von Lightspeed Venture Partners geleitet. Die neuen Mittel sollen für die Erweiterung von Exabeams Cloud-Portfolios und für den Ausbau der Vertriebskanäle des Unternehmens verwendet werden, um die weltweite Expansion des Unternehmens zu unterstützen.

  • Künstlicher Intelligenz auf der it-sa

    Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels im IT-Sicherheitsumfeld steigt die Nachfrage nach Produkten und Services, die proaktiv nach neuen digitalen Bedrohungen suchen, diese entdecken und schneller eliminieren sowie zukünftige Angriffe besser abwehren können. Künstliche Intelligenz schafft hier Abhilfe. Auf der vom 9. bis 11. Oktober 2018 in Nürnberg stattfindenden it-sa informiert F-Secure in Halle 9, Stand 240 über die Bedeutung von künstlicher Intelligenz in der Bekämpfung moderner Bedrohungen.

  • Mit vereinten Kräften für mehr IoT-Security

    Dojo by BullGuard, Expertin für IoT-Security, und BGN Technologies, ein Unternehmen der Ben-Gurion Universität (BGU) aus dem Bereich Technologietransfer, gehen eine strategische Partnerschaft ein. Ziel ist die Entwicklung fortschrittlicher Technologien zur automatischen Erkennung von IoT-Bedrohungen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und hochentwickelten maschinellen Lernalgorithmen. Das Cyber Research Lab der BGU (Cyber@BGU) - weltweit führend in der Forschung rund um Cybersecurity - und Dojo by BullGuard werden künftig ihre Kräfte in einem gemeinsamen Forschungslabor bündeln, um praxistaugliche Technologien zu entwickeln, die Teil der "Dojo Intelligent IoT Security Platform" für Telekommunikationsanbieter sein werden.

  • Absicherung der digitalen Transformationen

    Die NTT Group Deutschland ist auch in diesem Jahr mit einem Stand auf der it-sa vom 9. bis 11. Oktober in Nürnberg vertreten. Der gemeinsame Messeauftritt von Dimension Data, NTT Communications, NTT DATA und NTT Security sowie deren Technologiepartner Claroty und Sailpoint steht unter dem Motto "Lösungen für die digitale Sicherheit". Cyber-Sicherheit im digitalen Zeitalter ist eine große Herausforderung für Unternehmen. Sie erschließen zusätzliche Geschäftsfelder, entwickeln neue Prozesse und etablieren sogar alternative Geschäftsmodelle; erforderlich ist dafür eine durchgängige Vernetzung und umfassende Digitalisierung. Damit werden auch die Anforderungen an die IT-Sicherheit größer, komplexer und heterogener. Lösungsszenarien für die Absicherung dieser digitalen Transformationen stehen deshalb im Mittelpunkt des Messeauftritts der NTT-Group-Unternehmen Dimension Data, NTT Communications, NTT DATA und NTT Security sowie deren Technologiepartner Claroty und Sailpoint; vertreten sind die Unternehmen in Halle 9 am Stand 9-546.