- Anzeigen -


Exklusiver Kreis an Secucloud-Teilhabern


Kampf gegen Cybercrime: "Sonae IM" investiert in den Spezialisten für Cloud-Sicherheit Secucloud
IT-Anbieter aus Deutschland ermöglicht Telekomanbietern den Schutz sämtlicher vernetzter Geräte von End- und Unternehmenskunden

- Anzeigen -





Secucloud, Anbieterin von Security-as-a-Service-Lösungen für ISPs und Telekomanbieter, hat ihre Series-B-Finanzierungsrunde im Umfang von mehreren Millionen Euro abgeschlossen. Die eingeworbenen Mittel stammen vollständig von Sonae Investment Management. Secucloud steht im schnell wachsenden Markt für Cybersicherheit in und aus der Cloud an vorderster Linie und nutzt dabei das Netz von Telekomanbietern, um Sicherheitslösungen für alle vernetzten Geräte wie Smartphones, Tablets und IoT-Devices sowohl im Endkonsumenten- als auch Unternehmenssegment anzubieten.

Kunden können diese Lösung einfach per Mausklick nutzen und müssen dafür keine App herunterladen, installieren oder aktualisieren – anders als bei traditionellen Lösungen im Markt, die typischerweise größere Anstrengungen von den Kunden verlangen und gleichzeitig Auswirkungen auf die Leistung der Geräte haben.

Sonae IM wird Teil des exklusiven Kreises an Secucloud-Teilhabern, zu der angesehene Institutionen und Individuen aus Deutschland gehören, und kann durch ihre große Sichtbarkeit bei Cybersicherheits- und Telekomanbietern weltweit einen Beitrag zur Unternehmensentwicklung leisten.

Die Transaktion stellt die erste Investition von Sonae IM im wichtigen deutschen Markt dar.

Dennis Monner, CEO von Secucloud, bewertet die Investition mit den Worten: "Die großen Cyberangriffe der vergangenen Monate wie WannaCry oder der Datendiebstahl bei Equifax führen uns vor Augen, dass es höchste Zeit ist, die Art und Weise, wie wir Sicherheit implementieren und nutzen, zu überdenken. Cloud Computing hat sein enormes Potenzial in nahezu allen Bereichen der IT unter Beweis gestellt. Seine zahlreichen Vorteile auch für die Sicherheit zu nutzen, ist vor diesem Hintergrund nur der nächste logische Schritt. Wir sind hoch erfreut, mit Sonae IM einen renommierten internationalen strategischen Investor gefunden zu haben. Sonae IM hat in einen Telekomanbieter investiert und dadurch Zugang zu mehr als 150 Telekomanbietern weltweit. Durch diese strategische Partnerschaft wird Secucloud in der Lage sein, die bereits begonnene internationale Expansion zu beschleunigen und auszuweiten."

Mit den neuen finanziellen Mitteln plant Secucloud den Ausbau ihrer kommerziellen Aktivitäten, die Vergrößerung des Unternehmens und die Weiterentwicklung seiner Lösungen, um mit den schnellen Veränderungen in der Bedrohungslandschaft Schritt zu halten.

Sonae IM verstärkt mit dieser Investition sein Portfolio im Bereich Cybersicherheit, zu dem unter anderem das Unternehmen S21sec gehört, ein führender europäischer MSSP (Managed Security Services Provider)-Anbieter mit Sitz in Spanien und starker Präsenz in Lateinamerika sowie einer führenden Position in Portugal seit der Akquisition von Sysvalue im Jahr 2016. Seit kurzem gehört auch das Unternehmen ArcticWolf Networks zu diesem Portfolio, ein schnell wachsender SOC-as-a-Service-Anbieter mit Sitz in den USA. (Secucloud: ra)

eingetragen: 13.01.18
Newsletterlauf: 26.02.18


Secucloud: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Unternehmen

  • Absicherung von KRITIS und Industrieanlagen

    telent - ein Unternehmen der euromicron-Gruppe - und die auf Cybersicherheit spezialisierte Tochter Koramis setzen künftig die Security-Lösung "SilentDefense" zur Absicherung von Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) und Industrieanlagen ein. Dazu haben die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit SecurityMatters, dem Anbieter der Software, geschlossen. Industrieunternehmen und Betreiber von Kritischen Infrastrukturen - z. B. Kraftwerke, Wasser- und Gasanlagen sowie Verkehr und Transport - müssen ihre ITK-Infrastrukturen verstärkt vor Cyberangriffen schützen. Gefährdet sind insbesondere industrielle Steuerungssysteme (Industrial Control Systems, ICS) sowie SCADA-Komponenten (Supervisory Control and Data Acquisition), die für das Erfassen und Verarbeiten von Betriebsdaten zur Steuerung von Anlagen zuständig sind.

  • Weltweite Expansion des Unternehmens unterstützen

    Exabeam, Herstellerin von Lösungen für Security Intelligence und Management (SIEM), hat eine neue Finanzierungsrunde der Serie D angekündigt. Die neue Investitionsrunde wurde vollständig von den bereits bestehenden Investoren Aspect Ventures, Cisco Investments, Icon Ventures, Norwest Venture Partners sowie dem Cybersecurity-Investor Shlomo Kramer getragen und von Lightspeed Venture Partners geleitet. Die neuen Mittel sollen für die Erweiterung von Exabeams Cloud-Portfolios und für den Ausbau der Vertriebskanäle des Unternehmens verwendet werden, um die weltweite Expansion des Unternehmens zu unterstützen.

  • Künstlicher Intelligenz auf der it-sa

    Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels im IT-Sicherheitsumfeld steigt die Nachfrage nach Produkten und Services, die proaktiv nach neuen digitalen Bedrohungen suchen, diese entdecken und schneller eliminieren sowie zukünftige Angriffe besser abwehren können. Künstliche Intelligenz schafft hier Abhilfe. Auf der vom 9. bis 11. Oktober 2018 in Nürnberg stattfindenden it-sa informiert F-Secure in Halle 9, Stand 240 über die Bedeutung von künstlicher Intelligenz in der Bekämpfung moderner Bedrohungen.

  • Mit vereinten Kräften für mehr IoT-Security

    Dojo by BullGuard, Expertin für IoT-Security, und BGN Technologies, ein Unternehmen der Ben-Gurion Universität (BGU) aus dem Bereich Technologietransfer, gehen eine strategische Partnerschaft ein. Ziel ist die Entwicklung fortschrittlicher Technologien zur automatischen Erkennung von IoT-Bedrohungen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und hochentwickelten maschinellen Lernalgorithmen. Das Cyber Research Lab der BGU (Cyber@BGU) - weltweit führend in der Forschung rund um Cybersecurity - und Dojo by BullGuard werden künftig ihre Kräfte in einem gemeinsamen Forschungslabor bündeln, um praxistaugliche Technologien zu entwickeln, die Teil der "Dojo Intelligent IoT Security Platform" für Telekommunikationsanbieter sein werden.

  • Absicherung der digitalen Transformationen

    Die NTT Group Deutschland ist auch in diesem Jahr mit einem Stand auf der it-sa vom 9. bis 11. Oktober in Nürnberg vertreten. Der gemeinsame Messeauftritt von Dimension Data, NTT Communications, NTT DATA und NTT Security sowie deren Technologiepartner Claroty und Sailpoint steht unter dem Motto "Lösungen für die digitale Sicherheit". Cyber-Sicherheit im digitalen Zeitalter ist eine große Herausforderung für Unternehmen. Sie erschließen zusätzliche Geschäftsfelder, entwickeln neue Prozesse und etablieren sogar alternative Geschäftsmodelle; erforderlich ist dafür eine durchgängige Vernetzung und umfassende Digitalisierung. Damit werden auch die Anforderungen an die IT-Sicherheit größer, komplexer und heterogener. Lösungsszenarien für die Absicherung dieser digitalen Transformationen stehen deshalb im Mittelpunkt des Messeauftritts der NTT-Group-Unternehmen Dimension Data, NTT Communications, NTT DATA und NTT Security sowie deren Technologiepartner Claroty und Sailpoint; vertreten sind die Unternehmen in Halle 9 am Stand 9-546.