- Anzeigen -


Kritische Daten sichern und wiederherstellen


Barracuda für den Schutz von "Red Hat Enterprise Linux"- und "Suse Linux"-Enterprise-Server-Umgebungen zertifiziert
Backup- und Recovery-Lösung aus einer Hand stellt ausgewählte Daten wieder her und führt Bare Metal Restores durch

(08.05.14) - Barracuda Networks verfügt über neue Zertifizierungen für "Barracuda Backup". Unterstützt werden sowohl "Red Hat Enterprise Linux" sowie "Suse Linux"-Enterprise Server-Umgebungen. Organisationen, die Red Hat Enterprise Linux oder Suse Linux Enterprise einsetzen, verfügen damit über eine zusätzliche Lösung, mit der sich geschäftskritische Daten einfach sichern und wiederherstellen lassen.

Barracuda bietet darüber hinaus Schutz für Guest Machines für Red Hat Linux Enterprise Gast-Instanzen die auf RHEL KVM, RHEV, Hyper-V oder VMware-basierten Hypervisoren laufen sowie Suse Linux Enterprise Server auf Hyper-V und VMware auf Host-Level.

Rod Mathews, Geschäftsführer für Storage-Lösungen bei Barracuda: "Barracuda Backup bietet Kunden eine preisgünstige Lösung um dem Bedarf nach zuverlässiger Datensicherung aus einer Hand nachzukommen. Administratoren die in Red Hat Enterprise Linux oder Suse Linux Enterprise-Umgebungen arbeiten, werden die Vorteile schnell durchführbarer Backups und der Optionen zur Datenwiederherstellung schätzen, mit denen sich einzelne Daten wiederherstellen oder Bare Metal-Restores durchführen lassen."

Mike Werner, Senior Director Global Technology Programs bei Red Hat: "Unsere starke Partnerlandschaft ist eines der Hauptunterscheidungsmerkmale von Red Hat und trägt maßgeblich zum Erfolg der Enterprise Linux-Plattform bei. Wir sind hocherfreut, dass Barracuda jetzt ein Teil davon ist."

Barracuda Backup macht den komplizierten Multi-Vendor-Ansatz unnötig. Sie vereinfacht den Backup-Prozess, indem sie die Hardware Appliance, die gesamte Software, Backup-Agenten sowie redundante Offsite-Replikation umfasst. Die moderne, Quellen-basierte und umfassende Deduplizierung reduziert den Speicherbedarf sowie die Zeitfenster für Backup und Replikation. Barracuda Backup sichert Umgebungen in der Größenordnung von 500 Gigabyte bis 100 Terabyte an einem einzelnen Standort und bietet zugleich eine Schnittstelle, die den Einsatz an einer Vielzahl von Standorten unterstützt."

Darren Davis, Director of IVS bei Suse sagt: "Die Zertifizierung von Barracuda Backup bietet Kunden von Suse Linux Enterprise Servern den nahtlosen Schutz ihrer Daten. Die Barracuda-Technologie sowie die Support-Infrastruktur bieten unseren Kunden ein wertvolles und erprobtes Backup-Angebot das dazu beiträgt, die Daten zu schützen und das Geschäft am Laufen zu halten." (Barracuda Networks: ra)

Barracuda Networks: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Backup / Restore

  • Backup virtualisierter Umgebungen

    Unitrends, Herstellerin von Enterprise Backup- und Disaster-Recovery-Lösungen, stellt ab sofort die Public-Beta-Version von "Unitrends Free" zur Verfügung, ein weiteres Produkt des Unternehmens für die Datensicherung in virtuellen Umgebungen. Unitrends Free ist die kostenfreie Backup-Lösung, die speziell für IT-Profis entwickelt wurde, die kosteneffizienten Schutz für frühe Stadien von Virtualisierungsprojekten, die Infrastruktur zu Hause oder kleine Umgebungen benötigen.

  • Datensicherheit für Big-Data-Applikationen

    EMC treibt die "Protection Everywhere"-Strategie weiter voran und hat hierzu umfassende Aktualisierungen für das Datenschutz-Portfolio und leistungsstarke neue Softwarelösungen angekündigt. Die neuen Produkte sorgen für "Sicherheit überall", im Rechenzentrum, auf dem Weg in die Cloud und in der Cloud. Kunden reduzieren damit die Kosten und auch die Komplexität bei der Speicherung und Sicherung ihrer Daten. Mit der neuen Data Domain DD9500 will EMC einen neuen Standard für maßgefertigte Backup-Appliances schaffen.

  • Inkrementelle Backups virtueller Hyper-V-Maschinen

    Mit dem neuesten Release 4.14 erweitert Carbonite jetzt die Unterstützung ihrer hybriden Backup- und Recovery-Lösung um wichtige Funktionalitäten speziell für Hyper-V-Umgebungen. Vollständige Backups von VM-Snapshots lassen sich künftig durch kompakte, inkrementelle Backups ergänzen. Backup-Zeitfenster, Netzwerkbelastung und Speicherbedarf für Hyper-V-Sicherungssätze werden so deutlich reduziert. Anwender erhalten dadurch mehr Flexibilität bei der Definition von Backup-Zeitplänen und Wiederherstellungszeiten. Des Weiteren punktet CSB 4.14 mit Item-Level-Restore virtueller Hyper-V-Maschinen.

  • Komplettlösung für Windows Server Backup

    NovaStor lanciert mit "NovaBackup 17" eine umfangreiche Komplettlösung für Windows Server- und PC-Backup. Die Software umfasst neue Backup und Restore-Funktionen sowie Verbesserungen, welche die Anforderungen in kleinen Unternehmen, Arztpraxen, Kanzleien, Handwerksbetrieben oder Steuerberatern optimal unterstützen. Die Neuerungen basieren zu über 80 Prozent auf Vorschlägen von NovaStor-Partnern. Zu jeder NovaBackup-Lizenz für Windows Server ist bereits eine kostenfreie Setup Assistance, der persönliche Installations-Service von NovaStor, enthalten. So ist von Anfang an die Funktionsfähigkeit des Backups sichergestellt ist.

  • Zwei neue Backup- und Recovery-Appliances von Dell

    Die Backup- und Recovery-Appliance "Dell DL4300" basiert auf der Datensicherungs- und Wiederherstellungssoftware "AppAssure". Sie bietet erweiterte Funktionen für den Schutz unternehmenskritischer Daten und Applikationen. Die Dell DL1000 verfügt über 1 TB nutzbaren Speicherplatz und stellt kleinen Unternehmen eine leistungsfähige und kosteneffiziente Lösung bereit.