- Anzeigen -


Zwei neue Backup- und Recovery-Appliances von Dell


Die Backup- und Recovery-Appliance "Dell DL4300" enthält die neueste Version der Datensicherungs-, Replikations- und Wiederherstellungs-Software "AppAssure"
Anwender können beide in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen einsetzen und erzielen damit einen optimalen Schutz ihrer essenziellen Daten und Applikationen

(11.06.15) - Die Backup- und Recovery-Appliance "Dell DL4300" basiert auf der Datensicherungs- und Wiederherstellungssoftware "AppAssure". Sie bietet erweiterte Funktionen für den Schutz unternehmenskritischer Daten und Applikationen. Die Dell DL1000 verfügt über 1 TB nutzbaren Speicherplatz und stellt kleinen Unternehmen eine leistungsfähige und kosteneffiziente Lösung bereit.

Dell Software baut ihr Lösungsportfolio im Bereich Datensicherung und Wiederherstellung mit zwei zusätzlichen Backup- und Recovery-Appliances weiter aus. Durch die Kombination der Zuverlässigkeit von Dells PowerEdge-Servern mit der Leistungsfähigkeit seiner AppAssure-Software bieten die neuen Appliances "Dell DL1000" 1 TB Storage und "Dell DL4300" kleinen und mittleren Unternehmen eine schnell einsatzbereite Komplettlösung. Anwender können beide in physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen einsetzen und erzielen damit einen optimalen Schutz ihrer essenziellen Daten und Applikationen.

Die Backup- und Recovery-Appliance Dell DL4300 enthält die neueste Version der Datensicherungs-, Replikations- und Wiederherstellungs-Software AppAssure und stellt Unternehmen eine komfortabel einsetzbare, leistungsfähige, skalierbare und einfach zu verwaltende Lösung bereit. Zu den wichtigsten Funktionen zählen:

>> Eine sehr gute Skalierbarkeit: In der Standardversion bietet die Appliance einen nutzbaren Speicherplatz von 60 TB, der mit der High-End-Version auf bis zu 120 TB ausgebaut werden kann. Unternehmen haben die Möglichkeit, nur den aktuell erforderlichen Speicherplatz zu lizenzieren und zusätzliche Kapazität erst dann hinzuzufügen, wenn sie tatsächlich benötigt wird. In der Standardversion können Anwender die Erweiterung innerhalb des Gehäuses vornehmen. Anwender, die mehr Platz benötigen, können zusätzliche Erweiterungsfächer einsetzen;

>> Eine verbesserte Performance: Die DL4300 basiert auf der 13. Generation der Dell-PowerEdge-Server und nutzt somit die neueste CPU-Technologie von Intel. Die Standardversion enthält einen Acht-Kern-Prozessor und bis zu 128 GB Arbeitsspeicher, die High-End-Version einen Zehn-Kern-Prozessor und bis zu 256 GB Arbeitsspeicher;

>> Ein vereinfachtes Management virtueller Maschinen: Unternehmen können bei den Dell-DL-Sicherungslösungen virtuelle Maschinen ihrer Applikationen im Standby-Modus betreiben und damit ein Recovery innerhalb kurzer Zeit sicherstellen. Alle virtuellen Maschinen lassen sich über eine einzige Benutzeroberfläche überwachen, wodurch sich die ansonsten entstehende Komplexität bei der Sicherung virtualisierter Umgebungen reduziert. Die Standardversion enthält Lizenzen für zwei virtuelle Maschinen von Microsoft Hyper-V, die High-End-Version Lizenzen für vier virtuelle Maschinen;

>> Ein Rapid Appliance Self Recovery: Mit dem "Rapid-Appliance-Self-Recovery" (RASR)-Tool sind Unternehmen in der Lage, eine Appliance im Notfall einfach und schnell wiederherzustellen. Dabei gibt es zwei Optionen: erstens einen definierten Restore Point für die Wiederherstellung und zweitens das Zurücksetzen der Appliance auf die Werkseinstellungen.

Die Appliance DL1000 1 TB ergänzt die bereits verfügbaren 2- und 3-TB-Versionen und bietet eine zuverlässige und kosteneffiziente Lösung für kleine Unternehmen. Damit können Administratoren einmal pro Stunde Snapshots erstellen und mit Hilfe der AppAssure-Software nur die geänderten beziehungsweise deduplizierten Daten wiederherstellen, um so eine optimale Leistung zu erzielen. (Dell: ra)

Dell: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Backup / Restore

  • Backup virtualisierter Umgebungen

    Unitrends, Herstellerin von Enterprise Backup- und Disaster-Recovery-Lösungen, stellt ab sofort die Public-Beta-Version von "Unitrends Free" zur Verfügung, ein weiteres Produkt des Unternehmens für die Datensicherung in virtuellen Umgebungen. Unitrends Free ist die kostenfreie Backup-Lösung, die speziell für IT-Profis entwickelt wurde, die kosteneffizienten Schutz für frühe Stadien von Virtualisierungsprojekten, die Infrastruktur zu Hause oder kleine Umgebungen benötigen.

  • Datensicherheit für Big-Data-Applikationen

    EMC treibt die "Protection Everywhere"-Strategie weiter voran und hat hierzu umfassende Aktualisierungen für das Datenschutz-Portfolio und leistungsstarke neue Softwarelösungen angekündigt. Die neuen Produkte sorgen für "Sicherheit überall", im Rechenzentrum, auf dem Weg in die Cloud und in der Cloud. Kunden reduzieren damit die Kosten und auch die Komplexität bei der Speicherung und Sicherung ihrer Daten. Mit der neuen Data Domain DD9500 will EMC einen neuen Standard für maßgefertigte Backup-Appliances schaffen.

  • Inkrementelle Backups virtueller Hyper-V-Maschinen

    Mit dem neuesten Release 4.14 erweitert Carbonite jetzt die Unterstützung ihrer hybriden Backup- und Recovery-Lösung um wichtige Funktionalitäten speziell für Hyper-V-Umgebungen. Vollständige Backups von VM-Snapshots lassen sich künftig durch kompakte, inkrementelle Backups ergänzen. Backup-Zeitfenster, Netzwerkbelastung und Speicherbedarf für Hyper-V-Sicherungssätze werden so deutlich reduziert. Anwender erhalten dadurch mehr Flexibilität bei der Definition von Backup-Zeitplänen und Wiederherstellungszeiten. Des Weiteren punktet CSB 4.14 mit Item-Level-Restore virtueller Hyper-V-Maschinen.

  • Komplettlösung für Windows Server Backup

    NovaStor lanciert mit "NovaBackup 17" eine umfangreiche Komplettlösung für Windows Server- und PC-Backup. Die Software umfasst neue Backup und Restore-Funktionen sowie Verbesserungen, welche die Anforderungen in kleinen Unternehmen, Arztpraxen, Kanzleien, Handwerksbetrieben oder Steuerberatern optimal unterstützen. Die Neuerungen basieren zu über 80 Prozent auf Vorschlägen von NovaStor-Partnern. Zu jeder NovaBackup-Lizenz für Windows Server ist bereits eine kostenfreie Setup Assistance, der persönliche Installations-Service von NovaStor, enthalten. So ist von Anfang an die Funktionsfähigkeit des Backups sichergestellt ist.

  • Zwei neue Backup- und Recovery-Appliances von Dell

    Die Backup- und Recovery-Appliance "Dell DL4300" basiert auf der Datensicherungs- und Wiederherstellungssoftware "AppAssure". Sie bietet erweiterte Funktionen für den Schutz unternehmenskritischer Daten und Applikationen. Die Dell DL1000 verfügt über 1 TB nutzbaren Speicherplatz und stellt kleinen Unternehmen eine leistungsfähige und kosteneffiziente Lösung bereit.