- Anzeigen -


Hochverfügbare Auslegung der Server-Infrastruktur


Collax präsentiert hochverfügbare Infrastruktur "Collax V-Bien" für bis zu 30 User
Das System verwaltet und verteilt sämtliche redundanten Einstellungen automatisch

(12.02.14) - Die Collax GmbH bietet mit "Collax V-Bien" eine Appliance an, die für kleine Unternehmen mit bis zu 30 IT-Arbeitsplätzen eine hochverfügbare, virtualisierte IT-Infrastruktur schafft. Kleine Unternehmen können so ihre IT-Infrastruktur sicher, stabil und hochverfügbar gestalten, um ihre geschäftskritischen Anwendungen wie kaufmännische Software, CRM-Systeme oder branchenspezifischen Anwendungen zuverlässig und ohne Ausfall betreiben zu können.

Die Lösung Collax V-Bien bietet alle Funktionen, die für die redundante und hochverfügbare Auslegung der Server-Infrastruktur in einem kleinen Unternehmen erforderlich sind. Um eine einfache Bedienung zu gewährleisten, verwaltet und verteilt das System sämtliche redundanten Einstellungen automatisch. Dadurch stellt sich für den Administrator Collax V-Bien wie ein einzelner Server dar.

Der Funktions- und Leistungsumfang von Collax V-Bien:

>> Hochverfügbarkeit:
Das integrierte Clustering ermöglicht es, eine stabile und hochverfügbare Infrastruktur zu schaffen: Die Lösung fasst zwei Nodes in einem Verbund zusammen, um die Server auf die Nodes im Cluster zu verteilen und so die Auslastung der Infrastruktur zu optimieren. Sollte eine Komponente im Cluster ausfallen, arbeiten die betroffenen Server auf dem anderen Node weiter.

>> Cluster-Management: Das gesamte Cluster-Management ist hochverfügbar ausgelegt. Sollte ein Node im Cluster ausfallen, sind der laufende Betrieb der Infrastruktur, die Systemintegrität sowie die Möglichkeit der Systemadministration zu jedem Zeitpunkt gewährleistet.

>> Backup und Disaster Recovery: Ein integriertes Backup-System erlaubt es, alle Server des Collax V-Bien-Clusters in ein einheitliches Backup aufzunehmen und – falls notwendig – schnell und zuverlässig wiederherzustellen. So sind auch kleine Unternehmen vor dem Verlust ihrer Geschäftsdaten optimal geschützt.

>> Umfassende Analyse und Überwachung: Alle Dienste der Appliance sowie alle Hardwarekomponenten werden umfassend überwacht. Vielfältige Analysen – beispielsweise zur Ressourcennutzung oder zu Durchsatz und Verbrauch – ermöglichen es, Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen und Maßnahmen einzuleiten, falls dies notwendig ist. Sollte es zu Unregelmäßigkeiten kommen, wird der Administrator unmittelbar benachrichtigt. Zudem ist es möglich, dass der IT-Dienstleister des Unternehmens oder die Support-Mitarbeiter von Collax remote auf die Infrastruktur zugreifen können.

>> Virtualisierung: Collax V-Bien bietet Virtualisierung auf Basis eines modernen Hypervisors und ermöglicht damit die Konsolidierung mehrerer Server, eine optimale Nutzung der Hardwareressourcen und eine Reduzierung des Administrationsaufwands.

>> Integriertes HA-Storage-System: Collax V-Bien verbindet die Nodes im Cluster zu einem gemeinsamen, redundanten Storage-System mit integrierter Speicherverwaltung. Hierzu müssen die Nodes lediglich mit ausreichenden Festplattenkapazitäten ausgestattet werden. Alle Daten stehen stets synchronisiert auf den Nodes im Cluster zur Verfügung.

>> Server-Migration: Für Collax V-Bien steht ein Tool zur Verfügung, das die einfache und effiziente Migration der physischen Server in eine hochverfügbare, virtualisierte und sichere Infrastruktur ermöglicht.

"Kleine Unternehmen konnten sich eine hochverfügbare Infrastruktur bislang kaum leisten – sei es aufgrund der hohen Investitionskosten von oftmals mehr als 10.000 Euro und auch aufgrund des hohen Administrationsaufwands", erklärt Falk Birkner, Geschäftsführer der Collax GmbH. "Wir bieten kleinen Unternehmen oder auch Filialbetrieben die Möglichkeit, ihre IT hochverfügbar auszulegen. Unternehmen steht mit Collax V-Bien eine Infrastruktur zur Verfügung, die höchste Produktivität der Mitarbeiter gewährleistet, die Kosteneffizienz sicherstellt und gleichzeitig maximale Flexibilität und Erweiterbarkeit garantiert."

Leistungsstarke Appliance mit integriertem Fencing
Collax V-Bien wird ausschließlich als Appliance angeboten und besteht aus zwei Nodes. Jeder Node ist mit einem Intel Xeon Quad-Core-Prozessor mit 2 GHz und Intel VT-x sowie 32 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Jeder Node bietet vier Festplatten mit einer Nettokapazität von 2 TB im RAID-10-Verbund und verfügt über drei 1-GBit-Schnittstellen, wobei eine Schnittstelle der Anbindung an das Unternehmensnetzwerk dient und die zwei weiteren Schnittstellen für den Interconnect zur Verfügung stehen.

Das integrierte Fencing sorgt dafür, dass die Anwendungen auch im Falle einer Hardwarestörung oder einer Kommunikationsunterbrechung sicher und stabil weiterarbeiten. Dabei wird der fehlerhafte Node vom Cluster getrennt, um die Datenintegrität zu sichern.
Die Appliance Collax V-Bien kann in den Büroräumen eines Unternehmens untergebracht werden, da sie – neben einem sehr ansprechenden Design – auch platzsparend ist und die Geräuschemissionen minimal sind. (Collax: ra)

Collax: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Hochverfügbarkeit

  • Business-Continuity und Data Recovery

    Vision Solutions, Anbieterin von Software und Dienstleistungen im Bereich Disaster Recovery, Hochverfügbarkeit und Migration, stellte "Double-Take für AIX 5.0" vor. Die Major Release erweiterte die gesamte Double-Take Produkt-Suite, einschließlich "Double-Take Availability", "Double-Take RecoverNow" und "Double-Take Move". Die neuesten Version erlaubt das Monitoring und die Verwaltung aller Produkte der Double-Take für AIX-Suite direkt im "Vision Solutions Portal", der Browser-basierten Oberfläche für "Vision Solutions Double-Take" für AIX und MIMIX-Produkte. Anwender profitieren vom grafischen Monitoring-Dashboard, automatisierten Abläufen für Recovery und Failover sowie erweiterten Clustering-Möglichkeiten, die alle von einem einzelnen, einfach zu bedienenden Nutzerinterface verwaltet werden.

  • Hochverfügbarkeit für DAS

    Avago Technologies hat die Markteinführung von zwei neuen Mitgliedern der "Syncro"-Familie hochverfügbarer Shared-Storage-Lösungen bekannt gegeben. Die jüngsten Syncro-Lösungen sind ab sofort mit 12Gb/s-SAS-Technologie erhältlich und liefern eine doppelt so hohe Bandbreite als die vorherige Generation und das bei voller Kompatibilität zu 6Gb/s-SAS. Avago-Syncro-Lösungen bieten kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), Zweigniederlassungen und Rechenzentren viele Verfügbarkeitsfunktionen, wie sie in SANs zu finden sind, jedoch zum Preis und der einfachen Verwaltbarkeit von DAS-Umgebungen. Die Avago-Syncro-Lösungen mit 12 Gb/s sind ab sofort erhältlich.

  • Durchgängige Systemüberwachung

    Stratus Technologies bringt mit "everRun Express" eine leistungsstarke Erweiterung ihrer "everRun"-Familie heraus und eröffnet damit besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen eine flexible Hochverfügbarkeitslösung. everRun Express basiert auf der starken everRun-Technologie und bietet daher all deren Vorteile und Features mit Ausnahme der Fault Tolerant-Option. Kunden können aber nahtlos auf everRun Enterprise upgraden, wenn sie fehlertoleranten Schutz für ihre Systeme benötigen.

  • Fehlertoleranz und Hochverfügbarkeit

    Stratus Technologies präsentiert "everRun Enterprise 7.2", eine Lösung für softwaredefinierte Verfügbarkeit umfasst jetzt eine voll-integrierte Disaster Recovery-Funktionalität und ermöglicht den umfassenden Schutz geschäftskritischer IT-Infrastrukturen. Unternehmen sind so in der Lage, Compliance und Geschäftskontinuität auch in Worst-Case Szenarien an allen wichtigen Standorten aufrechtzuerhalten.

  • Fehlertolerante Verfügbarkeit & Hochverfügbarkeit

    Stratus Technologies, Anbieterin von Hochverfügbarkeitslösungen, gibt bekannt, dass eine neue Version ihrer Softwarelösung "everRun Enterprise 7.1" verfügbar ist und erweitert damit die Grenzen physischer Rechenzentren: Die neue Version stellt eine kontinuierliche, ortsunabhängige Verfügbarkeit der Anwendungen sicher und sorgt für einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb. EverRun Enterprise 7.1 kommt mit gleich drei neuen Modulen auf den Markt: SplitSite für Ausfallsicherheit über entfernte Standorte, Selectable Availability und Application Monitoring.