- Anzeigen -


Fibre-Channel-SANs einsetzen


Neue Möglichkeiten für Management und Betrieb von SANs mit EMC-Einstiegslösungen
Auch Rechenzentren mittlerer Größe können "EMC Vspex"-Lösungen in Fibre-Channel-SANs nutzen

(11.06.14) – Brocade hat neue Möglichkeiten für das Management von Storage Area Networks (SANs) für Rechenzentren mittlerer Größe geschaffen, die Virtualisierungs- und Private Cloud-Architekturen auf Basis des neuen Unified-Storage-Hybrid-Array "EMC VNXe3200" sowie des kürzlich vorgestellten EMC Deduplizierungs-Speichersystems einsetzen. Die neuen EMC-Speicherlösungen wurden in die Vspex-Lösungen des Unternehmens integriert und werden nun exklusiv über die Partner des "EMC Business Partner"-Programms vertrieben.

Die Fibre-Channel-Konnektivität der beiden neuen Einstiegssysteme von EMC werden durch Erneuerungen der "Brocade Fabric Vision"-Technologie optimal ergänzt. Damit können auch Rechenzentren mittlerer Größe Fibre-Channel-SANs einsetzen und von der Verlässlichkeit, Verfügbarkeit und Leistung profitieren, die bereits 90 Prozent der Fortune-1000-Unternehmen für sich nutzen.

Die Brocade Fabric Vision-Technologie erleichtert die Einrichtung und den laufenden Betrieb der Speicher- und Datenschutzsysteme von EMC. Durch den Einsatz eines Gen-5-Fibre-Channel-SAN-Switches der Connectrix-Serie von EMC profitieren Kunden von der integrierten Monitoring und Alerting Policy Suite (MAPS) von Brocade und damit von 15 Erfahrungen in diesem Bereich. Die konfigurierbare Dashboard-Ansicht ermöglicht eine frühzeitige Warnung bei eventuellen Problemen, unterstützt die Visualisierung von Zustand und Leistung der Fabric und hilft, Betriebskosten einzusparen.

Der Brocade Network Advisor Professional, ein wichtiger Bestandteil der Brocade Fabric Vision-Technologie, wurde mit neuen Funktionen speziell für Rechenzentren mittlerer Größe ausgestattet. Redundante Dual-Fabric-Verbindungen zwischen Servern und Speicher bieten so Verlässlichkeit und Verfügbarkeit auf hohem Niveau. Darüber hinaus unterstützt die Software nun auch eine geringere Anzahl an Ports, so dass die Größe des SANs für einen optimalen Betrieb angepasst werden kann. Die Brocade Fabric Vision-Technologie und der Brocade Network Advisor werden von EMC als Connectrix Manager Converged Network Edition (CMCNE) angeboten.

Die neuen VNXe- und Data Domain-Systeme sind einfache, effiziente und geschützte Lösungen, die für Kunden mittlerer Größe mit hohen Anforderungen optimiert wurden. Virtualisierte Workloads können so, auch in Umgebungen mit eingeschränkten IT-Ressourcen, verarbeitet werden. Das EMC VNXe3200 ist EMCs Unified-Storage-Hybrid-Array und kombiniert für geschäftskritische Anwendungsbereiche die optimierte Leistung von MCx Multicore mit einer einfachen und schnellen Einrichtung, einem höheren Wirkungsgrad und 99,9 Prozent Verfügbarkeit. Die neue Data Domain DD2200 reduziert die Anforderungen an Archivspeicher um das 10- bis 30-fache und verbindet Backup- und Archivdaten in einem einzigen System, um Silos zu eliminieren.

Die über Vertriebspartner erhältliche EMC Vspex Proven Infrastructure schafft die Verbindung zwischen den Cloud-optimierten Netzwerktechnologien von Brocade und der fortschrittlichen Unified-Storage- und Backup-Architektur von EMC. Kunden können Server und Hypervisor frei wählen. Aufbauend auf dem großen Vertriebserfolg von Vspex gab EMC vor Kurzem 11 neue VPEX-Konfigurationen bekannt, die aufbauend auf VNXe3200, VNX5200 und DD2200 Anwendungs-, Private Cloud- und Computer-Workloads unterstützen. (Brocade: ra)

Brocade: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: SAN-Hardware & SAN-Software

  • Bereitstellung von Storage-Infrastrukturen

    Brocade gab eine erweiterte Integration der Management-Technologie für Storage Area Networks (SAN) in die "EMC ViPR"-Software-Defined Storage Platform bekannt. Dadurch werden größere SANs in hochgradig virtualisierten Cloud-Umgebungen unterstützt. Die zusätzliche Integration für die EMC ViPR-Plattform verbindet Brocade Network Advisor Fibre-Channel-Routing und Logical SAN (LSAN)-Zoning mit der SAN-Management-Software. Dies ermöglicht eine Policy-basierte Automatisierung beim Management und bei der Bereitstellung von Storage-Infrastrukturen unter Verwendung der branchenüblichen Storage Management Initiative (SMI)-Schnittstelle.

  • 120717_pro_san_overlandstorage

    Overland Storage, Anbieterin von Lösungen für einfaches Datenmanagement und zur Absicherung von Daten über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg, bietet eine neue Familie von SAN-Produkten (Storage Area Network) für High Performance Computing an: Die neuen mit 99,999 Prozent Verfügbarkeit vollkommen redundant ausgelegten Produkte "SnapSAN 3000" und "SnapSAN 5000" sind auf bis zu 288TB skalierbar. Die Managementoberfläche lässt es zu, dass Administratoren Daten übersichtlich und unterbrechungsfrei bewegen können.

  • 090519_pro_san_emc

    EMC ergänzt ihr Portfolio im Bereich IT-Konfigurations-, Change- und Compliance-Management mit dem neuen "EMC Storage Configuration Advisor". Häufig schränken fehlerhafte Konfigurationen von Storage Area Networks (SAN) den Service Level einer Infrastruktur bzw. des gesamten Rechenzentrums ein. Die neue Technologie ermöglicht Unternehmen, ihr SAN-Management weiter zu automatisieren. Dies umfasst Storage, Server, Netzwerk und Applikationen gleichermaßen. Mit dem Storage Configuration Advisor will das Unternehmen Kunden darin unterstützen, ihre Betriebskosten zu senken, indem manuelle Fehler vermieden werden.