- Anzeigen -


Authentifizierer mit Ein-Knopf-Bedienung


Mobile Internet- und Banking-Zugänge via Bluetooth gesichert
Bluetooth hat sich bei mobilen Geräten vom nice to have zu einer absoluten Notwendigkeit entwickelt

(21.11.14) - Vasco Data Security International hat ihre "Digipass"-Familie von Authentifizierern um zwei Bluetooth-fähige Modelle erweitert, die speziell für die Absicherung von Online-Zugängen mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets entwickelt wurden. Der "Digipass 875" ist ein SmartCard Reader, während der "Digipass GO215" als kompakter Authentifizierer mit Ein-Knopf-Bedienung für die flexible Zwei-Faktor-Authentifizierung und Digitale Signaturen ausgeführt ist. Beide Geräte bieten Anwendern zusätzliche Sicherheit beim Zugang zu Web-basierten Applikationen über mobile Geräte.

Der Digipass 875 eignet sich für Umgebungen mit hohen Anforderungen sowohl an die Sicherheit als auch die Benutzerfreundlichkeit wie etwa Online Banking und e-Commerce. Er bietet WYSIWYS-Funktionalität (What you see is what you sign) und ermöglicht dem Benutzer, die Transaktionsdaten wie Empfängerkonto und Betrag auf dem integrierten Display nochmals zu überprüfen, bevor die Transaktion bestätigt wird. Dies ist ein wirksamer Schutz gegen Man-in-the-Middle-Attacken, eines der häufigsten Angriffsszenarien beim Online Banking. Der Digipass 875 unterstützt mobile Geräte mit iOS, Android und Windows Phone und kann mit unterschiedlichen Kartenformaten eingesetzt werden.

Der Digipass GO215 kommuniziert mit jedem Gerät, das Bluetooth Smart unterstützt. Er ist extrem benutzerfreundlich und ermöglicht ein höheres Sicherheitsniveau beim mobile Banking. Der Authentifizierer baut automatisch einen sicheren virtuellen Kanal zwischen dem mobilen Gerät und dem Host Server auf und gewährleistet so eine sichere Kommunikation zwischen diesen. Auf Knopfdruck generiert er ein Einmalpasswort, das automatisch und ohne weitere Benutzereingriffe an den Backend-Server gesendet wird, um die Transaktion abzusichern. Im Connected Mode bietet der GO215 zudem die Möglichkeit der elektronischen Signatur.

"Bluetooth hat sich bei mobilen Geräten vom 'nice to have' zu einer absoluten Notwendigkeit entwickelt", sagt Ryan Martin, Analyst von 451 Research. "Die Allgegenwärtigkeit von Bluetooth-Smart-Geräten bietet ein weites Feld für Anbieter von Lösungen im Bereich der Sicherheit, der Authentifizierung und transaktionsbasierter Anwendungen."

"In Kombination mit der Entwicklungssoftware Digipass for Apps bieten Bluetooth-fähige Digipass-Lösungen die Sicherheit, die Transaktionen mit hohen Beträgen benötigen", kommentiert Bernard Joly, Produktmanager bei Vasco Data Security. "Diese innovativen Sicherheitssysteme bieten Zwei-Faktor-Authentifizierung und digitale Signatur für eine Vielzahl von Anwendungen und Plattformen im Connected und im Unconnected Mode." (Vasco Data Security: ra)

Vasco Data Security International: Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Authentisierung

  • Cybersicherheit im Internet der Dinge

    Weltweit sind aktuell 6,4 Milliarden Geräte miteinander vernetzt, im Jahr 2020 gehen Schätzungen sogar von 25 Milliarden aus. Ob Kühlschrank oder Industrieroboter - die meisten Dinge wurden nie dafür ausgerichtet, im weltweiten Netz erreichbar zu sein. Daher sind sie oft nicht ausreichend vor Cyberangriffen geschützt.

  • PKI-Sicherheit auf mobilen Geräten

    Gemalto stellte "SafeNet MobilePKI" vor. Die Lösung verspricht, eine starke, PKI-basierte Authentifizierung und Sicherheitsanwendungen auf jeglicher Hardware zu ermöglichen - auch ohne USB-Anschluss oder Smartcard Reader. Dadurch sollen Firmen die Vorteile und Möglichkeiten ihrer mobilen Anwendungen voll ausschöpfen können. Gleichzeitig sollen sie die Vertrauenswürdigkeit ihrer PKI-Umgebung wahren.

  • Identitäts-Authentifizierung & -Verifizierung

    MasterCard führte mit "MasterCard Identity Check" eine Suite mit Technologielösungen ein, die intelligente Technologien zur Authentifizierung und Verifizierung der eigenen Identität sowie das Online-Shopping allgemein vereinfacht. Das derzeitige Lösungsset kann dazu führen, dass Konsumenten die Händlerwebseite verlassen. Denn beispielsweise die finale Passworteingabe raubt Zeit und birgt das Risiko, dass der Kauf aufgeschoben oder gar abgebrochen wird. MasterCard Identity Check lässt die Kunden ihre Authentifizierung im Handumdrehen selbst bestimmen, durch unter anderem biometrische Technologien oder Einmalpasswörtern via SMS.

  • Smart-Watch vor Hackerangriffen schützen

    Zwei-Faktor-Authentifizierung sichert die eindeutige Identifizierung von Anwendern und schützt Unternehmensnetzwerke, Cloud- und Web Applikationen, auf die über VPN oder andere Remote Access-Plattformen zugegriffen werden soll. Ab jetzt lässt sich die Technologie auch über Wearables wie Smart-Watches, Google-Glases und ähnlichen Devices einsetzen.

  • Sicherer Zugriff bald auch ohne Smart Card

    Sicher wie die Smart Card - einfach wie ein Login mit Nutzername und Passwort; das ist der Anspruch des neuen Verfahrens, mit dem die Datev eG künftig Zugriff auf bestimmte Online-Anwendungen gewährt. Statt auf die bislang benötigte zusätzliche Smart Card setzt der Datev SmartLogin auf das Smartphone des Nutzers als Besitzkomponente. Genau genommen übernimmt eine spezielle App auf dem Gerät diese Funktion. Dieser Zugriffsschutz ist bei gleich hohem Sicherheitsfaktor einfacher zu handhaben und ist schneller verfügbar, da an die Nutzer keine Hardware ausgeliefert werden muss.