- Anzeigen -


Folge der Signtrust-Abkündigung


Nach dem Rückzug von Signtrust: PSW Group offeriert SSL-Zertifikate mit gleichen Eigenschaften von Comodo
Bei Signtrust handelt es sich um eine Sub-CA der Zertifizierungsstelle Comodo

(05.12.14) - Nachdem die Deutsche Post Signtrust und die DMDA GmbH im Oktober das Aus für Signtrust-Produkte ankündigte, beruhigt die PSW Group ihre Kunden nun: "SSL-Zertifikate mit den gleichen Eigenschaften können weiterhin durch uns bei Comodo erworben werden. Dies ist problemlos möglich, da es sich bei Signtrust ohnehin um eine Sub-CA der Zertifizierungsstelle Comodo handelt", informiert Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW Group. Er weist als Folge der Signtrust-Abkündigung darauf hin, dass Comodo die übergeordnete Comodo-Root der Signtrust-Zertifikate ab dem 01.07.2015 sperren wird. Dies hat zur Folge, dass Zertifikate, die bis dato noch ungesperrt sind, im Browser und in E-Mail-Programmen als "nicht vertrauenswürdig” angezeigt werden.

Wie bereits nach dem Ausstieg von TC Trustcenter im vergangenen Jahr steht die PSW Group allen betroffenen Anwendern mit einer breiten Palette an SSL- und E-Mail-Zertifikaten unterschiedlichster, renommierter Zertifizierungsstellen zur Seite. Darunter finden sich auch SSL-Produkte anderer europäischer Zertifizierungsstellen wie SwissSign, ein Tochterunternehmen der Schweizerischen Post. Mit ihren Standard-SSL sowie EV-SSL-Zertifikaten verbindet die schweizerische Certificate Authority (CA) komplexe und effiziente Technologien für eine eindeutige Identifikation, digitale Signatur und sichere Kommunikation mit einfacher Anwendung.

Derzeit werden Gespräche zwischen Signtrust und einem deutschen Trustcenter geführt, die ab Frühjahr 2015 Signtrust-vergleichbare Zertifikate zur Folge haben können. Derweil ist die Zukunft aller Trustcenter ungewiss: Mit der kommenden europäischen Richtlinie eIDAS werden die Besonderheiten qualifizierter elektronischer Signaturen nicht mehr berücksichtigt. "Das wird Trustcentern eine höchst ungewisse Zukunft bescheren. Die neue Richtlinie könnte 2016 den deutschen Markt auch für ausländische Anbieter öffnen", so Heutger. (PSW Group: ra)

PSW Group: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Digitale Signatur

  • Digital signierte Dokumente

    GlobalSign beteiligt sich am "Adobe Approved Trust List" (AATL)-Programm. Es ermöglicht Benutzern vertrauenswürdige digitale Signaturen zu erstellen, wenn ein signiertes Dokument in Adobe Acrobat oder Reader ab Version 9 geöffnet wird. Zertifikate, ebenfalls Bestandteil des AATL-Programms, werden auch in Nicht-Adobe-Programmen wie Microsoft Office, Libreoffice und Openoffice als vertrauenswürdig eingestuft.

  • Folge der Signtrust-Abkündigung

    Nachdem die Deutsche Post Signtrust und die DMDA GmbH im Oktober das Aus für Signtrust-Produkte ankündigte, beruhigt die PSW Group ihre Kunden nun: "SSL-Zertifikate mit den gleichen Eigenschaften können weiterhin durch uns bei Comodo erworben werden. Dies ist problemlos möglich, da es sich bei Signtrust ohnehin um eine Sub-CA der Zertifizierungsstelle Comodo handelt", informiert Christian Heutger, Geschäftsführer der PSW Group. Er weist als Folge der Signtrust-Abkündigung darauf hin, dass Comodo die übergeordnete Comodo-Root der Signtrust-Zertifikate ab dem 01.07.2015 sperren wird. Dies hat zur Folge, dass Zertifikate, die bis dato noch ungesperrt sind, im Browser und in E-Mail-Programmen als "nicht vertrauenswürdig" angezeigt werden.

  • Automatisierte Verteilung privater Schlüssel

    Secardeo veröffentlicht die Version 3 ihres Certificate Enrollment Proxies certEP. Damit können Benutzer und Computer in einer Windows Domäne entweder manuell oder vollständig automatisiert mit X.509-Zertifikaten einer Non-Microsoft Certification Authority (CA) versorgt werden. Durch die Anbindung der CA von SwissSign können nun erstmalig auch weltweit anerkannte S/MIME Zertifikate für die Benutzer ausgestellt und im Active Directory verteilt werden.

  • 130830_pro_dig_barracuda

    "SignNow", die Applikation für mobile E-Signaturen von Barracuda Networks, ist jetzt Teil des "MobileIron AppConnect-Systems". Mitarbeiter von Firmen, die auf MobileIrons Lösung setzen, können die Laufwege von Dokumenten damit effizient steuern. Die IT-Abteilung bekommt die Mittel an die Hand, Richtlinien für die sichere Verwaltung von Unternehmensdaten aufzustellen und zu kontrollieren.MobileIron, Anbieterin von Sicherheit und Management für mobile Applikationen, Dokumente und Geräte, öffnet ihre AppConnect-Technologie für unabhängige Entwickler von mobilen Applikationen.

  • 111124_pro_dig_wacom

    Mit "sign&save" stellt Wacom ihre erste Plug & Play-Lösung zur digitalen Erfassung von Unterschriften für kleine und mittelständische Unternehmen vor. sign&save kombiniert Hardware - ein "STU LCD"-Signaturtablett - mit der speziell entwickelten Software "Wacom sign I pro PDF", die es kleineren Unternehmen einfach macht, digitale handgeschriebene Unterschriften in ihre Arbeitsabläufe zu integrieren.Bei der Einbindung von Signaturlösungen in die Dokumentenmanagement-Systeme großer Unternehmen, Banken, Hotels und Einzelhandelsketten in Kooperation mit verschiedenen Software-Partnern kann Wacom auf eine lange Erfolgsgeschichte verweisen.