- Anzeigen -


Enterprise-Lösung für Fernwartung


"Bomgar Remote Support 18.1" führt neue Produktivitäts- und Sicherheitserweiterungen ein
Mehr denn je müssen Organisationen heutzutage Sicherheitsstrategien und Richtlinien zum Schutz gegen vielfältige Cyberbedrohungen implementieren


- Anzeigen -





Bomgar hat die neueste Version ihrer Enterprise-Lösung für Fernwartung veröffentlicht. "Bomgar Remote Support 18.1" ermöglicht IT-Servicedesk- und Kundensupport-Abteilungen einen sicheren und ortsunabhängigen Support-Zugriff auf nahezu jede IT-Plattform, jedes Endgerät oder IT-System. Mit Bomgar wählen sich Techniker schnell auf Remote-Systeme und -Geräte ein, um diese zu konfigurieren und Systemdaten einzusehen. Unter Einhaltung höchster Remote-Access-Sicherheitsvorgaben können sie dabei mit Endnutzern oder anderen Technikern chatten und zusammenarbeiten.

Bomgar Remote Support 18.1 bietet neue Enterprise-Funktionen für ein optimiertes Nutzer- und Kundenerlebnis. Remote-Support-Kunden profitieren vom aktualisierten Customer Client, der Endanwendern ein gut durchdachtes Supporterlebnis über die grafisch überarbeitete Benutzeroberfläche ermöglicht. Durch ein klareres Layout ist das moderne Chat-Interface übersichtlicher und verfügt über einfach zu verwendende Bedienelemente. Das Profilbild (oder das Namenskürzel) des jeweiligen Supportmitarbeiters wird neben den Chatnachrichten angezeigt, um die Aufmerksamkeit auf die aktuelle Konversation zu richten und ein Vertrauensverhältnis zwischen Support-Teams und Anwendern aufzubauen. (Bomgar: ra)

eingetragen: 16.03.18
Home & Newsletterlauf: 09.03.18


Sie wollen mehr über die Lösung erfahren?
Die Jump-Technologie von Bomgar ermöglicht einem Techniker Remote-Zugriff zu IT-Systemen, ohne dass diese direkt mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden sein müssen

Bomgar: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Zugriffsschutz

  • Erweiterungen für mobile Zugriffskonsolen

    Bomgar hat mit Version 15.3 ein neues Update von "Bomgar Privileged Access Management" veröffentlicht. Mit der Lösung zur sicheren Verwaltung und Kontrolle von Systemzugriffen können IT-Sicherheitsverantwortliche alle Zugriffe von Drittanbietern und privilegierten Anwendern auf geschäftskritische IT-Systeme steuern, überwachen und auditieren. Bomgar ermöglicht Unternehmen damit die kontrollierte Verwaltung von Zugriffsmöglichkeiten auf IT-Systeme und bietet einen wirksamen Schutz vor Cyber-Attacken, ohne komplexe Änderungen an den IT-Prozessen vornehmen zu müssen.

  • Cloud-Zugriffskontrolle

    Bomgar hat die neueste Version ihrer Lösung für die sichere Verwaltung und Steuerung von Systemzugriffen veröffentlicht. Mit "Bomgar Privileged Access Management 15.2" steuern, überwachen und auditieren Sicherheitsexperten alle Zugriffe von Drittanbietern und privilegierten Anwendern auf geschäftskritische IT-Systeme. Bomgar ermöglicht Unternehmen damit die kontrollierte Verwaltung von Zugriffsmöglichkeiten auf IT-Systeme und damit einen besseren Schutz vor Cyber-Attacken, ohne komplexe Änderungen an den IT-Prozessen vornehmen zu müssen.

  • Schutz von digitalen Identitäten

    , die Sicherheitssparte von EMC, hat ein Update der Identitätsmanagement-Lösung "RSA Via Lifecycle and Governance" angekündigt. Neue und verbesserte Funktionen helfen Administratoren dabei, Zugriffsrechte vom Endpunkt über das Netzwerk bis in die Cloud zu verwalten und Identitätsmissbrauch vorzubeugen - ohne dabei Abstriche bei Compliance, Leistung oder Wirtschaftlichkeit machen zu müssen. RSA Via Lifecycle and Governance ist durch das Zusammenführen von RSA Identity Management and Governance und Aveksa entstanden und komplettiert die Smart-Identity-Plattform RSA Via.

  • Sicherheit für digitale Dokumente

    Acronis hat "Acronis Access 7" veröffentlicht, das nun aus zwei Editionen für Datenzugriff, -Sync und -Share besteht. Acronis Access 7, die Edition für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Acronis Access Advanced 7 für Enterprise-Unternehmen wurden entwickelt, um die Bedürfnisse moderner Unternehmen optimal zu unterstützen wie z.B. die Zunahme mobiler Geräte oder die Anforderungen von Unternehmen und Mitarbeitern um BYOD (Bring Your Own Device) umsetzen zu können. Die Lösungen sind einfache, umfassende und sichere lokal implementierbare Lösungen, die komplette Datenkontrolle und Sicherheit von überall und jedem Gerät aus ermöglichen, egal ob Smartphone, Tablet, Laptop, PC oder Mac.

  • BadUSB-Sticks jetzt ausgesperrt

    Für Unternehmen, die sich jetzt gegen eine Infektion eines so genannten BadUSB-Sticks schützen möchten, hat die CenterTools Software GmbH eine wirkungsvolle Lösung. Der deutsche Spezialist für Data Loss Prevention (DLP) ermöglicht mit "DriveLock" beliebige USB-Geräte, aber auch Mäuse und Tastaturen (so genannte Human Interface Devices, HID) zu kontrollieren und zu sperren. Die Device-Control der Security-Software agiert dabei wie eine USB-Firewall. Über eine Whitelist lassen sich alle unternehmensinternen Geräte verwalten und nur die in der Firma erlaubten Geräte zulassen.