- Anzeigen -


Dynamische Malware-Analyse & Threat Intelligence


"Advanced Malware Protection" von Cisco: Schutz vor, während und nach einem Angriff
Schnelle Entdeckung und Behebung von Sicherheitsvorfällen

(22.05.15) - Cisco hat zwei neue Sicherheitslösungen vorgestellt: Mit "Advanced Malware Protection" erhalten Kunden leistungsfähige Werkzeuge für eine schnellere Entdeckung und Behebung von Vorfällen. Zudem bietet "Cisco ASA Firewall" mit "FirePower Services" für mittelständische Unternehmen, Filialen und Industrie-Umgebungen Funktionen für "Advanced Threat Protection", die bislang nur großen Unternehmen vorbehalten waren.

So dynamisch die aktuelle Bedrohungslandschaft ist, so weist sie doch eine Konstante auf: Angreifer entwickeln und verbessern ständig neue Technologien, um ihre schädlichen Aktivitäten vor den Sicherheitslösungen zu verbergen. Dies belegt der Anstieg von "Malvertising" um 250 Prozent, gemäß dem "Cisco 2015 Annual Security Report". Er zeigt auch, dass Unternehmen ständig infiziert sind, denn alle untersuchten Netzwerke weisen Datenverkehr zu Websites mit Malware auf.

AMP Everywhere
Neue Funktionen für Threat Intelligence, dynamische Malware-Analyse und rückwirkende Sicherheit für Cisco AMP erhöhen den Schutz vor, während und nach einem Angriff. "AMP Threat Grid" bietet dynamische Malware-Analyse und Threat Intelligence durch seine fortschrittliche Analytics Engine, die Security-Teams bei der Untersuchung und Einschätzung von Sicherheitsvorfällen unterstützt. Die erweiterten Funktionen stehen als Cloud Service sowie auf Cisco UCS Appliances auch on-premise zur Verfügung.

Transparenz und Priorisierung von Schwachstellen:
AMP für das Endgerät ermöglicht zusätzliche Transparenz durch die Auflistung von Hosts, die angreifbare Software enthalten, der angreifbaren Software auf jedem Host sowie der am stärksten gefährdeten Hosts.

Indicators of Compromise (IoCs) für Endpunkte:
Security-Teams können nun detailliertere Untersuchungen von weniger bekannten Advanced Threats durchführen, die spezifisch für Anwendungen in ihrer Umgebung sind. Dies funktioniert direkt durch die Übermittlung der Endpunkt-IoCs an Cisco AMP.

Cisco ASA mit FirePower Services
Die "FirePower Services" von Cisco bieten eine mehrstufige Sicherheitslösung, die eine umfassende Transparenz mit vielen neuartigen Nachweisverfahren kombiniert.

Vereinfachtes Sicherheitsmanagement:
"Cisco ASA mit FirePower Services" bietet eine hohe Flexibilität mit standardisiertem, einheitlichem Management der einzelnen Installationen. Sie kombiniert die Überwachung von Zugangsrichtlinien mit Funktionen für Advanced Threat Protection.

Managed Security und Migration Services:
"Cisco Managed Services for Security" ergänzen die internen Sicherheitsmaßnahmen eines Unternehmens mit proaktivem, systematischem Threat Monitoring und Management rund um die Uhr. Zusätzlich unterstützen die Migration Services bei der Installation von "Cisco ASA" mit FirePower Services.
(Cisco Systems: ra)

Cisco: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Antivirus / Anti-Malware

  • Neue Technologie erkennt auch getarnte Schädlinge

    Eine innovative neue Machine-Learning-Technologie verändert ab sofort die Spielregeln im Kampf gegen Cybercrime. DeepRay ist das Ergebnis langjähriger Forschung und Entwicklung bei G Data und hebt die Erkennung von Bedrohungen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz auf ein neues Level. Mit dieser Technologie ist G Data Cyberkriminellen ab sofort einen Schritt voraus, weil sich selbst hochentwickelte Schadsoftware nicht vor dem neuen Analyseverfahren verstecken kann.

  • Schutz bis in die Tiefe

    Bedrohungen bekämpfen, bevor sie überhaupt eintreten - Endpoint-Schutz und Präventionslösungen sind in diesem Zusammenhang unerlässlich, um Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen. F-Secure und seine Managed Service Provider bieten Unternehmen mit dem neuen "F-Secure Rapid Detection & Response" nun ein umfangreiches Werkzeug gegen Cyber-Angriffe aus einem Guss an.

  • Malware-Erkennung im digitalen Zeitalter

    Der Premiumschutz der neuen "Avira Internet Security Suite 2019" umfasst neben Malware-Erkennung und einem Software Updater nun auch moderner Passwort-Management-Funktionen. Reine Malware-Erkennung ist im digitalen Zeitalter nicht mehr ausreichend, um lückenlose Sicherheit zu gewährleisten. Daher stellt Avira mit der neuen Internet Security Suite 2019 nun eine zukunftsweisende Dreifachlösung zum Schutz des digitalen Lebens der Nutzer vor. Die neue Internet Security Suite schützt Geräte nicht nur vor einem großen Spektrum an Malware, sondern behebt mithilfe des Software Updaters auch System- sowie Geräteschwachstellen und ermöglicht durch den Password-Manager und seine Sicherheitsstatus-Funktion die sichere Verwaltung von Onlinekonten.

  • Verhaltensbasierte Erkennung von Malware

    Antivirenprogramme arbeiten schon längst nicht mehr nur mit Malware-Signaturen. Zum tragen kommen hier Next-Generation-Technologien, die ein Verhaltensmuster eines Schädlings erkennen und die Ausführung des Codes verhindern. Diese Technologie kommt bei den Sicherheitslösungen von G Data bereits zum Einsatz, zum Beispiel in Form der Anti-Ransomware-Technologie oder der verhaltensbasierten Erkennung von Malware. Virustotal ist seit Jahren ein verlässliches Werkzeug für alle, die beruflich mit Malware zu tun haben. Schnell lässt sich hier eine Datei hochladen oder mit Hilfe eines Hashwertes überprüfen, ob Virenscanner aktuelle Malware bereits erkennen. Gern wird Virustotal auch von Medien genutzt um zu überprüfen, ob es gegen aktuell laufende Malware-Kampagnen bereits effektiven Schutz durch Virenscanner gibt, oder nicht.

  • Schutz vor Ransomware und Kryptominern

    Kaspersky Lab stellt eine neue Version von "Kaspersky Small Office Security" vor. Die Lösung schützt kleine Unternehmen mit bis zu 25 Netzwerkknoten (Nodes) vor aktuellen Cyberbedrohungen wie Malware, Ransomware, Kryptominer sowie vor Finanzbetrug und Phishing. Darüber hinaus bietet Kaspersky Small Office Security erweiterten Schutz für Server und Unterstützung für nötige Anwendungs-Updates, damit Angreifer nicht über Software-Schwachstellen Zugang ins Unternehmensnetzwerk erhalten. Ein weiterer Vorteil der speziell an den Bedürfnissen kleiner Unternehmen entwickelten Kaspersky-Lösung ist die einfache Handhabung: Der Out-of-the-Box-Schutz benötigt nach der Installation kaum manuelle Administration oder Fachkenntnis. Kaspersky Small Office Security ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.