- Anzeigen -


Schutz vertraulicher Unternehmens- und Kundendaten


Neue Version von "Kaspersky Small Office Security" deckt aktuelle Sicherheitsanforderungen kleiner Unternehmen ab
Verbesserter Schutz vor bekannten, unbekannten und fortschrittlichen Internetbedrohungen

(20.05.15) - Kaspersky Lab veröffentlicht die neue Version von "Kaspersky Small Office Security", eine speziell für Unternehmen mit bis zu 25 Mitarbeitern konzipierte IT-Sicherheitslösung. Kaspersky Small Office Security bietet IT-Schutz für File-Server, Windows-, Android- und ab sofort auch für Mac-Geräte. Zudem kann die Lösung einfach, ohne spezielle IT-Kenntnisse eingesetzt und verwaltet werden. Neu sind die webbasierte Verwaltung und der ebenfalls webbasierte Kennwortschutz.

Erweitert wurden der Schutz vor aktuellen und aufkommenden Cyberbedrohungen sowie von unternehmenseigenen Finanzdaten. Unternehmen können sich auf ihr Geschäft konzentrieren, während der laufende IT-Betrieb professionell abgesichert sowie Kunden und Mitarbeiterdaten adäquat geschützt werden. Kaspersky Small Officem Security ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Kleine Unternehmen werden heute von Cyberkriminellen attackiert, weil sie sich oftmals zu wenig um die Sicherheit ihres Unternehmens kümmern können, beispielsweise um wertvolle Informationen wie Kundendaten.

Eine Kaspersky-Umfrage zeigt: Obwohl zahlreiche Unternehmen realisieren, dass die Absicherung persönlicher Kundendaten (25 Prozent der Befragten), Zahlungsanforderungen (13 Prozent der Befragten) und Betriebsgeheimnisse (12 Prozent der Befragten) zu den wichtigsten Prioritäten gehören, kommen häufig rudimentäre IT-Sicherheitsmaßnamen wie kostenlose Anti-Malware-Produkte zum Einsatz. Die Befragten waren sich grundsätzlich darüber einig, dass sie gerne eine leistungsfähige, aber einfach zu bedienende und preiswerte IT-Sicherheitslösung einsetzen würden. Kaspersky Small Office Security bietet Technologien auf Unternehmensniveau und deckt gleichzeitig die speziellen Anforderungen kleiner Unternehmen ab.

"Ein kleineres Unternehmen zu führen ist aufregend und macht Spaß. Allerdings haben Cyberkriminelle auch solche Firmen auf dem Radar. Geschäftsführer sollten gerade in diesem Bereich mehr auf die Cybersicherheit ihres Unternehmens achten, was mit Kaspersky Small Office Security nun einfach zu bewerkstelligen ist", so Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab. "Die Lösung wird einfach installiert, konfiguriert und aktualisiert."

Kaspersky Small Office Security: Neuheiten und Verbesserungen im Überblick

>> Verbesserter Schutz vor bekannten, unbekannten und fortschrittlichen Internetbedrohungen – über mehrere Schutzebenen für Windows- und Mac-Computer sowie Server und Android-Geräte. Über das Kaspersky Security Network wird unter anderem cloudbasierter Schutz in Echtzeit gewährleistet.

• >> Neues, webbasiertes Verwaltungs-Dashboard – Unternehmer und ihre IT-Berater können einfach ihre IT-Sicherheit und Geräte ortsunabhängig über einen Web-Browser managen.

• >> Neuer, webbasierter Kennwortschutz über den ,Password Manager‘ – kritische unternehmenseigene Login-Daten werden sicher gespeichert. Zudem können Mitarbeiter verschiedene und einzigartige Passwörter für jede Seite nutzen, geräteübergreifend mit nur einem Masterpasswort.

• >> Finanzdatenschutz – Online-Finanzgeschäfte und persönliche Transaktionen werden vor Finanzbetrug geschützt, unter anderem über Verbesserungen der ausgezeichneten Technologie "Sicherer Zahlungsverkehr".

• >> Verschlüsselung – für den Schutz vertraulicher Unternehmens- und Kundendaten; über verschlüsselte Dateien und Ordner werden Unternehmensinformationen sicher übertragen und gespeichert.

• >> Backup und Restore – Dateien sichern und wiederherstellen

• >> Neuer WLAN-Schutz – überprüft und verifiziert sichere WLAN-Verbindungen.

Kaspersky Small Office Security schützt Windows- (Windows XP bis Windows 8.1.) oder Mac-basierte Desktop-Rechner sowie Notebooks. Zudem werden Windows File Server und Android-Smartphones und -Tablets unterstützt. Jeder Nutzer beziehungsweise Mitarbeiter bekommt Schutz für einen Windows oder Mac-Computer sowie ein mobiles Gerät inklusive dem "Password Manager". Der File-Server-Schutz wird abhängig von der Anzahlder geschützten Nutzer hinzugefügt. (Kaspersky Lab: ra)

Kaspersky Lab: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Antivirus / Anti-Malware

  • Phishing-Schutz auf Basis von KI

    AVG Online Security Software stellte "AVG 2019" vor, die aktuellen Versionen sowohl ihrer kostenlosen als auch der Premium-Sicherheitssoftware. Die Anwender von AVG können die neuen Features für sich und einzelne Familienmitglieder individuell anpassen - dazu gehören beispielsweise Funktionen für zusätzlichen Schutz der Privatsphäre, eine verbesserte automatische Erkennung von Sicherheitsbedrohungen basierend auf künstlicher Intelligenz (KI) und der Nicht-Stören-Modus, der unerwünschte Unterbrechungen durch Apps oder andere Programme eliminiert, sobald der Vollbildmodus aktiv ist.

  • Effektiver Endpunktschutz

    Trend Micro stellte die neueste Version seiner fortschrittlichen Endpunkt-Sicherheitslösung vor. Sie wird zukünftig unter dem neuen Namen "Trend Micro Apex One" vertrieben und vereint eine große Bandbreite verschiedener Fähigkeiten in einem einzigen Agenten. Sie kann mit identischen Funktionen sowohl als Software-as-a-Service (SaaS) als auch On-Premise ausgerollt werden. Zudem bietet sie erweiterte Möglichkeiten, um die Erkennung und Bekämpfung von Angriffen zu automatisieren und stellt umfassende Informationen zur Verfügung, um die Sicherheit für Kunden zu erhöhen und Channel-Partnern neue Wachstumschancen zu eröffnen.

  • Neue Technologie erkennt auch getarnte Schädlinge

    Eine innovative neue Machine-Learning-Technologie verändert ab sofort die Spielregeln im Kampf gegen Cybercrime. DeepRay ist das Ergebnis langjähriger Forschung und Entwicklung bei G Data und hebt die Erkennung von Bedrohungen mit Hilfe von künstlicher Intelligenz auf ein neues Level. Mit dieser Technologie ist G Data Cyberkriminellen ab sofort einen Schritt voraus, weil sich selbst hochentwickelte Schadsoftware nicht vor dem neuen Analyseverfahren verstecken kann.

  • Schutz bis in die Tiefe

    Bedrohungen bekämpfen, bevor sie überhaupt eintreten - Endpoint-Schutz und Präventionslösungen sind in diesem Zusammenhang unerlässlich, um Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen. F-Secure und seine Managed Service Provider bieten Unternehmen mit dem neuen "F-Secure Rapid Detection & Response" nun ein umfangreiches Werkzeug gegen Cyber-Angriffe aus einem Guss an.

  • Malware-Erkennung im digitalen Zeitalter

    Der Premiumschutz der neuen "Avira Internet Security Suite 2019" umfasst neben Malware-Erkennung und einem Software Updater nun auch moderner Passwort-Management-Funktionen. Reine Malware-Erkennung ist im digitalen Zeitalter nicht mehr ausreichend, um lückenlose Sicherheit zu gewährleisten. Daher stellt Avira mit der neuen Internet Security Suite 2019 nun eine zukunftsweisende Dreifachlösung zum Schutz des digitalen Lebens der Nutzer vor. Die neue Internet Security Suite schützt Geräte nicht nur vor einem großen Spektrum an Malware, sondern behebt mithilfe des Software Updaters auch System- sowie Geräteschwachstellen und ermöglicht durch den Password-Manager und seine Sicherheitsstatus-Funktion die sichere Verwaltung von Onlinekonten.