- Anzeigen -


Starke E-Mail-Sicherheit für mobile Geräte


Unternehmensdaten schützen: Landesk integriert "Secure Mobile Email" von LetMobile
"Secure Mobile E-Mail" ist in nur wenigen Minuten installiert und erfordert keine Änderung an der bestehenden Netzwerkinfrastruktur

(09.12.14) – Landesk integriert "Secure Mobile Email" von LetMobile in ihre eigenen Lösungen. Die Gateway-basierte Sicherheitslösung für Enterprise Mobility ist ab sofort für neue wie auch Bestandskunden von Landesk erhältlich. Mit der Integration von "Secure Mobile E-Mail", die Landesk im Mai 2014 im Zuge der LetMobile-Akquisition übernommen hat, folgt die IT-Anbieterin ihrer Strategie, die weltweit führende Autorität für benutzerorientierte IT zu sein.

"Secure Mobile E-Mail" verfolgt einen innovativen Ansatz in der mobilen E-Mail- und Datensicherheit. Statt sich darauf zu fokussieren Daten in Containern auf mobilen Geräten zu schützen, verhindert "Secure Mobile E-Mail", dass Daten überhaupt erst auf mobilen Geräten gespeichert werden. So sind alle sensiblen Unternehmensdaten vor möglichen Gefährdungen wie Verlust, Diebstahl oder Malware-Infizierung geschützt, da sich auf dem Gerät selbst keine Daten befinden.

Separate sichere E-Mail-Apps können oftmals nicht mit nativen E-Mail-Apps gleichziehen, was Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit angeht. Die meisten Lösungen sind so auf die Sicherheit konzentriert, dass die User-Experience auf der Strecke bleibt. Mit "Secure Mobile E-Mail" können die Anwender weiter die native E-Mail-App auf einem Gerät ihrer Wahl nutzen, unbelastet durch die Sicherheitsfunktionalität, die die Lösung verwendet.

"Secure Mobile E-Mail" ist die perfekte Ergänzung zur bestehenden Gateway-Lösung von Landesk, die für Laptops Daten und deren Sicherheit verwaltet. Nachfolgend einige zusätzliche Funktionen der Anwendung:

• >> Nahtlose Benutzerschnittstelle
Anwender benötigen keine separate Anwendung oder Container-Umgebung mehr. Sie können ihre geschäftlichen E-Mails direkt aus der nativen E-Mail-App auf dem mobilen Gerät ihrer Wahl abrufen.

• >> Höchster Sicherheits-Level
Eingesetzt wird ein Multi-Faktor-Authentifizierungssystem, das Unternehmensdaten und Passwörter auf der Gateway-Ebene speichert und nicht auf dem Gerät selbst. So sind die Daten geschützt, wenn mobile Geräte verloren gehen oder gestohlen werden. Jeder Zugriff unterliegt DLP-Richtlinien und die Datenübertragung erfolgt über einen verschlüsselten Kanal.

• >> Kostengünstige Bereitstellung und Verwaltung
"Secure Mobile E-Mail" ist in nur wenigen Minuten installiert und lauffähig. Es erfordert keine Änderung an der bestehenden Netzwerkinfrastruktur, so dass Unternehmen die Lösung leicht skalieren können.

• >> Wirtschaftsprüfung und DLP
IT-Administratoren und Sicherheits- / Compliance-Beauftragte können inhalts- und kontextbasierte wie auch standortbezogene Regeln für Data Loss Prevention (DLP) konfigurieren, um Unternehmensdaten zu schützen.

"Die Anwender suchen eine reibungslose Lösung", sagt Stephen Brown, Director of Product Management, Mobilität bei Landesk. "Secure Mobile E-Mail bietet eine Self-Service-Erfahrung, bei der User sich einfach anmelden und einen Service nutzen können, ohne dass die IT-Abteilung irgendetwas für die Verwaltung der E-Mail-App tun muss."

Die Anwendung kann in Verbindung mit dem Landesk Mobility Manager verwendet werden oder einem beliebigen Client für Mobile-Device-Management, den der Kunde bereits im Einsatz hat. "Secure Mobile E-Mail" steht auch Kunden ohne vorhandene MDM-Lösung zur Verfügung.
Vor seiner Übernahme wurde die Lösung bereits von vielen sicherheitsbewussten Organisationen verwendet. Durch die Integration in Landesk ist "Secure Mobile E-Mail" jetzt weltweit und in 11 Sprachen erhältlich. (Landesk: ra)

Landesk: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: E-Mail-Security

  • Passwortbasierte Verschlüsselungslogik

    Weit verbreitet scheint die Annahme, ein sicherer E-Mail-Austausch sei nur mit viel Aufwand zu erreichen und vor allem für die spontane sichere Kommunikation mit Dritten stehe keine Lösung zur Verfügung. Dieser Eindruck entsteht leicht, weil seit dem NSA-Skandal vielfach exklusiv von OpenPGP die Rede ist und entsprechende Tutorials das Thema auch im Internet dominieren. Der Einsatz von OpenPGP verlangt jedoch, dass sich die Kommunikationsteilnehmer zuvor auf dieses Verschlüsselungsformat verständigt haben, entsprechende Software beim Sender und Empfänger installiert ist, Schlüssel erstellt, verteilt und gegengezeichnet werden. OpenPGP ist seit Jahren frei verfügbar, kann sich jedoch wegen des hohen Aufwandes und schlechter Skalierbarkeit in der Fläche nicht durchsetzen.

  • Schutz vor Cyber-Spionage-Angriffsvektoren

    Blue Coat Systems erweitert ihr Lösungsportfolio für "Advanced Threat Defense" (ATD) um leistungsstarke "Mail Threat Defense". Die auf diese Weise erweiterte ATD garantiert Unternehmen lückenlose Transparenz und umfassenden Schutz vor den drei gängigsten Angriffsvektoren - Web, E-Mail und Netzwerk - für eine Abwehr von Advanced Threats.

  • De-Mail jetzt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

    Startschuss für Ende-zu-Ende Verschlüsselung: Die De-Mail-Anbieter Deutsche Telekom, Francotyp-Postalia sowie United Internet mit 1&1, WEB.DE und GMX haben ihr neues, vereinfachtes Verschlüsselungsverfahren auf Basis des weltweit anerkannten Standards "Pretty Good Privacy" (PGP) live geschaltet. Damit ist es für De-Mail Nutzer möglich, ohne Vorkenntnisse vertrauliche Nachrichten und Dokumente durchgängig vor Zugriffen Dritter zu schützen.

  • Auf sichere Telefonie folgt die sichere E-Mail

    Mit "Secure E-Mail" bringt Vodafone eine konvergente Sicherheitslösung für den E-Mail-Versand auf den Markt. Secure E-Mail läuft nicht nur auf PCs, sondern verschlüsselt den Mail-Verkehr zwischen allen denkbaren Endgeräten - vom Laptop über das Smartphone bis hin zum Tablet. Dabei sichert Secure E-Mail Nachrichten durchgängig über den ganzen Transportweg hinweg und damit vom Endgerät des Absenders bis zum Endgerät des Empfängers. Für besondere Sicherheit sorgt ein spezielles Passwort, das nur der Kunde kennt und ohne das die Sicherheitsschlüssel nicht entschlüsselt werden können. Secure E-Mail bringt die sichere Unternehmensmail für jedermann - vom Großkonzern bis zum Kleingewerbe. Sicheres Mailen wird damit nicht nur einfach, sondern auch bezahlbar.

  • E-Mail-Management, Content- & Attachment-Filterung

    GFI Software meldet die Verfügbarkeit von "GFI MailEssentials 2015". Die neueste Version der E-Mail-Security-Plattform verfügt über wichtige Erweiterungen darunter erhöhte Skalierbarkeit und Load-Balancing-Funktionalität und hilft damit beim Management mehrerer E-Mail-Server.