- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Produkte / Services » IT-Security » Firewalls

Multifunktionelle Sicherheitssoftware


Firewall-Appliance: Neues Security Gateway ergänzt "W3"- und "W5"-Serie
Clavister präsentiert neue Entry-Level-Firewall "W20"

(13.02.15) - Clavister hat ihre neue "W20"-Firewall-Appliance veröffentlicht. Die Firewall wurde als kosteneffiziente Entry Level-Appliance konzipiert. Sie ist Bestandteil der "Wolf Series", einer Produktreihe von multifunktionellen, skalierbaren Next Generation-Firewalls für Unternehmen und Rechenzentren. Die neue "Clavister W20" eignet sich als Sicherheitslösung für Außenstellen und Zweigniederlassungen sowie als Einsteiger-Gateway für Unternehmen jeder Größe, die ihr Sicherheits-Level spürbar erhöhen möchten.

Die wesentlichen Merkmale der W20 sind …
>> Die W20 ist eine multifunktionelle Sicherheitssoftware, basierend auf dem von allen Clavister-Produkten verwendeten Betriebssystem.
>> Sie beinhaltet ein leicht nachzuvollziehendes Security-Service-Abonnement ("Clavister Security Subscription", kurz CSS) inklusive aller Software-Upgrades und "Next Generation Firewall"- und Unified-Threat-Management-Funktionen wie "True Application Control" zur Identifikation und Kontrolle von mehr als 2.300 Anwendungen.
>> Zentralisiertes Management: Mittels "Clavister InControl" (enthalten im CSS-Paket) haben User die vollständige Netzwerkkontrolle.
>> Attraktives Preismodell: Die W20 ist eine preisgünstige Einsteigerlösung in Kombination mit CSS; Nutzer können Leistungen flexibel on demand wählen.

Die W20 stellt eine effektive Erweiterung des Clavister-Produktportfolios dar. Das Lösungsangebot reicht nun von der "Clavister E5" – einer Entry Level Firewall der nächsten Generation (NGFW) im Desktop-Size-Paket – bis zu den Gateways der Virtual Series. Letztere bieten ein Höchstmaß an Durchsatz, garantieren 99.9999 Prozent Verfügbarkeit und technologisch aktuellste Sicherheit selbst in anspruchsvollen Netzwerkumgebungen.

Sicherheit auch für 4G- und LTE-Netze
Vor kurzem hat Clavister ebenfalls eine Reihe von Sicherheitslösungen für Mobilfunkbetreiber veröffentlicht, um vor allem 4G- und LTE-Netze zu sichern. Auf diese Weise können Mobilfunknetzbetreiber ihre Netzwerke effektiv gegen Cyberattacken und Datendiebstahl abschirmen. Auch die Entwicklung der Low-Footprint-Technologie schreitet voran: Dabei handelt es sich um eine eingebettete Sicherheitstechnologie, um die sichere IP-Verbindung intelligenter Geräte (Smart Devices) zu gewährleisten. (Clavister: ra)

Clavister: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Firewalls

  • Angriffe auf Benutzer-Accounts

    Imperva hat die Verfügbarkeit von "Imperva SecureSphere 11.5" bekanntgegeben. Die Plattform, welche eine Firewall für Web-Anwendungen sowie ein Activity Monitoring für Datenbanken beinhaltet, ist dafür ausgelegt, Angriffe auf Benutzer-Accounts von Web-Anwendungen zu identifizieren und zuverlässig zu blockieren. Darüber hinaus erweitert sie den SecureSphere Datenschutz auf Amazon-Webdienste und gewährleistet Datenschutz für Big Data Engines der nächsten Generation.

  • Single-Pass-Engine in einer UTM-Lösung

    Die gateprotect GmbH, deutsche Herstellerin von IT-Sicherheitslösungen innerhalb der Rohde & Schwarz-Firmengruppe, bietet ihren mittelständischen Kunden jetzt noch performanteren Schutz vor Cyberangriffen und Datendiebstahl. Die in Deutschland entwickelte Firewall-Version V15 wurde erstmals mit Next-Generation-Firewall-Features ausgestattet, wie sie sonst nur für Konzerne und Betreiber kritischer Infrastrukturen mit hochkomplexen IT-Netzwerken zur Verfügung stehen.

  • Interne Firewalls schützen wertvolle Daten

    Mit ihrem erweiterten ATP (Advanced Threat Protection)-Framework bietet Fortinet ihren Kunden nun einen vollständigen Schutz von Endgeräten bis zum Rechenzentrum. Das Unternehmen stellt eine neue Version von "FortiClient" vor, die jedes Endgerät unabhängig von Standort oder Typ jederzeit und überall schützt. Darüber hinaus präsentiert Fortinet zwei neue Firewalls der "FortiGate-3000"-Serie, die sich besonders gut für Top-of-the-Rack-Anwendungen eignen. Sie helfen dabei, den internen Verkehr zu schützen und verhindern die Verbreitung von Bedrohungen im Unternehmensnetzwerk.

  • Komplexere Netzwerke effizient sichern

    Juniper Networks brachte neue Hardware-Komponenten für das "Juniper Networks SRX5800 Service Gateway" auf den Markt. Sie steigern die Leistungsfähigkeit der Service Gateways, die den Datenverkehr sichern, indem sie den verfügbaren IMIX (Internet-Mix)-Firewall-Datendurchsatz auf bis zu zwei Terabit pro Sekunde (2 Tbit/s) erhöhen. Service Provider und Großunternehmen, die dem stetig steigenden und unvorhersehbaren Bedarf an Bandbreite gerecht werden müssen, können dadurch potentielle Engpässe bei der Netzwerksicherheit minimieren.

  • Datendurchsatz bei bis zu 1,1 Gbit/s

    Dell erneuert ihre Serie von "SonicWall-TZ"-Firewalls. Die Geräte stellen kleinen Betrieben mit begrenztem IT-Budget Sicherheit auf Enterprise-Niveau zur Verfügung. Unternehmen mit kleinem IT-Budget benötigen preisgünstige Sicherheitslösungen, die der zunehmenden Geschwindigkeit des Breitband-Internets gewachsen sind. Die aktuellen Multi-Core-Sicherheitsprozessoren der neuen Firewalls bieten die hohe Leistung auf dem Markt für Unified-Threat-Management (UTM)-Firewalls im Desktop-Formfaktor. Bei aktivierter Intrusion Prevention liegt der Datendurchsatz bei bis zu 1,1 Gbit/s.