- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Produkte / Services » IT-Security » Firewalls

Advanced Threat Protection und Sandboxing


Multi-Gigabit Next-Generation Firewall gegen moderne Bedrohungen
Firewall- und VPN-Funktionen stark beschleunigt

(31.10.14) - Fortinet stellte mit "FortiGate-300D" und "FortiGate-500D" zwei neue Firewall-Plattformen der nächsten Generation vor. Die neuen Modelle bieten mittelgroßen Unternehmen die fünffache NGFW-Performance für erhöhten Schutz gegen die hoch komplexen Angriffsmethoden von heute. Außerdem eignen sie sich optimal für den Einsatz in Zweigniederlassungen, Einrichtungen von Ländern und Kommunen, im Bildungs- und Gesundheitswesen sowie in anderen Branchen, in denen hohe Sicherheit und umfangreiche Funktionalität zu erschwinglichen Preisen benötigt werden.

"Herkömmliche Firewalls können mit der sich ständig verändernden Bedrohungslandschaft nicht Schritt halten. Für eine tiefer gehende Inspektion der Daten müssen Unternehmen daher Firewalls der nächsten Generation in Betracht ziehen", sagt Christian Vogt, Regional Director Germany & Netherlands bei Fortinet. "Mit den durchsatzstarken Appliances von Fortinet können Kunden bei jedem Update neue Sicherheitsfunktionen hinzufügen und gleichzeitig die Security-Ressourcen konsolidieren: ein echtes Win-Win-Szenario".

Die FortiGate-300D- und -500D-Systeme verfügen über sämtliche Funktionen der Enterprise-Klasse, die in der "FortiOS Network Security"-Plattform enthalten sind. Dazu gehören:

>> IPS-, Anti-Malware- und Anti-Phishing-Funktionalität
>> Flexible Web-Filterung von über 100 Millionen Websites über 75 Inhaltskategorien
>> Hohe Transparenz und umfassende Security-Reports
>> Optionales von NSS Labs empfohlenes System zur Erkennung von Sicherheitslücken (FortiSandbox)

Laut einem Bericht von Forrester Consulting erwarten Sicherheitsverantwortliche, dass NGFWs angesichts neuer und sich verändernder Security-Bedrohungen höhere Sicherheit und Effizienz als traditionelle Firewalls bieten. Anwender benötigen Gateways, die komplexe Bedrohungen wie Zero Day Malware bekämpfen und mit denen sie schnell auf neue Angriffsmethoden wie die Verschlüsselung von Nutzdaten oder gestohlenen Daten in einem SSL-Tunnel reagieren können. Advanced Threat Protection, Sandboxing und weitere fortschrittliche Funktionen gehören immer mehr zum Standardumfang in den NGFWs dieser neuen Generation. Der Schwerpunkt liegt hier vor allem auf der Wirksamkeit und Performance der Security-Lösungen.

Der Vorteil von "FortiAsic"
FortiGate-300D und FortiGate-500D verfügen über die neuesten "FortiAsic NP6"-Prozessoren, die Firewall- und VPN-Funktionen stark beschleunigen und einige wichtige Vorteile mit sich bringen. Dazu zählen Wire-Speed Firewall-Performance an der Peripherie des Netzwerks für Pakete jeglicher Größe sowohl für IPv4 als auch IPv6, VPN-Kontrolle, Beschleunigung des Generic Routing Encapsulation (GRE)-Protokolls, anomaliebasierte Intrusion Prevention sowie Traffic Shaping und Priority Queuing. Das sorgt für leistungsstarken Durchsatz, auch wenn zusätzliche Security-Funktionen wie etwa Web- und URL-Filterung, IPS und Applikationskontrolle eingeschaltet sind. (Fortinet: ra)

Fortinet: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Firewalls

  • Angriffe auf Benutzer-Accounts

    Imperva hat die Verfügbarkeit von "Imperva SecureSphere 11.5" bekanntgegeben. Die Plattform, welche eine Firewall für Web-Anwendungen sowie ein Activity Monitoring für Datenbanken beinhaltet, ist dafür ausgelegt, Angriffe auf Benutzer-Accounts von Web-Anwendungen zu identifizieren und zuverlässig zu blockieren. Darüber hinaus erweitert sie den SecureSphere Datenschutz auf Amazon-Webdienste und gewährleistet Datenschutz für Big Data Engines der nächsten Generation.

  • Single-Pass-Engine in einer UTM-Lösung

    Die gateprotect GmbH, deutsche Herstellerin von IT-Sicherheitslösungen innerhalb der Rohde & Schwarz-Firmengruppe, bietet ihren mittelständischen Kunden jetzt noch performanteren Schutz vor Cyberangriffen und Datendiebstahl. Die in Deutschland entwickelte Firewall-Version V15 wurde erstmals mit Next-Generation-Firewall-Features ausgestattet, wie sie sonst nur für Konzerne und Betreiber kritischer Infrastrukturen mit hochkomplexen IT-Netzwerken zur Verfügung stehen.

  • Interne Firewalls schützen wertvolle Daten

    Mit ihrem erweiterten ATP (Advanced Threat Protection)-Framework bietet Fortinet ihren Kunden nun einen vollständigen Schutz von Endgeräten bis zum Rechenzentrum. Das Unternehmen stellt eine neue Version von "FortiClient" vor, die jedes Endgerät unabhängig von Standort oder Typ jederzeit und überall schützt. Darüber hinaus präsentiert Fortinet zwei neue Firewalls der "FortiGate-3000"-Serie, die sich besonders gut für Top-of-the-Rack-Anwendungen eignen. Sie helfen dabei, den internen Verkehr zu schützen und verhindern die Verbreitung von Bedrohungen im Unternehmensnetzwerk.

  • Komplexere Netzwerke effizient sichern

    Juniper Networks brachte neue Hardware-Komponenten für das "Juniper Networks SRX5800 Service Gateway" auf den Markt. Sie steigern die Leistungsfähigkeit der Service Gateways, die den Datenverkehr sichern, indem sie den verfügbaren IMIX (Internet-Mix)-Firewall-Datendurchsatz auf bis zu zwei Terabit pro Sekunde (2 Tbit/s) erhöhen. Service Provider und Großunternehmen, die dem stetig steigenden und unvorhersehbaren Bedarf an Bandbreite gerecht werden müssen, können dadurch potentielle Engpässe bei der Netzwerksicherheit minimieren.

  • Datendurchsatz bei bis zu 1,1 Gbit/s

    Dell erneuert ihre Serie von "SonicWall-TZ"-Firewalls. Die Geräte stellen kleinen Betrieben mit begrenztem IT-Budget Sicherheit auf Enterprise-Niveau zur Verfügung. Unternehmen mit kleinem IT-Budget benötigen preisgünstige Sicherheitslösungen, die der zunehmenden Geschwindigkeit des Breitband-Internets gewachsen sind. Die aktuellen Multi-Core-Sicherheitsprozessoren der neuen Firewalls bieten die hohe Leistung auf dem Markt für Unified-Threat-Management (UTM)-Firewalls im Desktop-Formfaktor. Bei aktivierter Intrusion Prevention liegt der Datendurchsatz bei bis zu 1,1 Gbit/s.