- Anzeigen -


Neue Verschlüsselungslösung schließt Marktlücke


CeBIT 2015: Netzwerkverschlüsseler auch für heterogene Netzwerkstrukturen
Mit dem "Sitline ETH4G" bekommen Netzwerkverantwortliche in Unternehmen und Behörden mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Infrastruktur

(16.02.15) - Rohde & Schwarz SIT präsentiert auf der bevorstehenden CeBIT (Hannover, 16. bis 20. März, Halle 6 / Stand K24) neue Leistungsklassen von Netzwerkverschlüsselern, die auch für heterogene Netzwerkstrukturen Sicherheit bieten. Das "Sitline ETH4G" schließt laut Herstellerangaben eine Lücke der am Markt befindlichen Sicherheitslösungen. Erstmals lassen sich nun in einem Gerät bis zu vier 100 Mbit und 1 Gbit-Ethernet-Leitungen verschlüsseln. Das "R&S Sitline ETH10G" rundet das Portfolio ab und bietet als erster Ethernet-Verschlüsseler "R&S CrossMediaConnect", die native Unterstützung von optischen und elektrischen Anschlüssen in einem Gerät.

Mit dem Sitline ETH4G bekommen Netzwerkverantwortliche in Unternehmen und Behörden mehr Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Infrastruktur. Zum weltweit ersten Mal können in vorhandenen 100 Mbit- und 1 Gbit-Ethernet-Infrastrukturen bis zu vier Leitungen in einem Gerät parallel verschlüsselt werden. Neben der deutlichen Platzersparnis im Server-Rack lässt sich nun Leitungsredundanz in diesem Geschwindigkeitsbereich einfacher umsetzen. Das Sitline ETH4G bietet auch bei steigenden Datenmengen Investitionssicherheit, denn es kann per Firmware-Upgrade auf die Unterstützung von 4x 10 Gbit-Ethernet gehoben werden. Das erweitert den Verschlüsselungsdurchsatz auf bis zu 40 Gbit/s.

Abgerundet wird die Sitline ETH-Produktfamilie vom Sitline ETH10G. Als einziger Ethernet-Verschlüsseler vereint es sowohl elektrische als auch optische Anschlüsse in einem einzigen Gerät. Der R&S CrossMediaConnect-Ansatz kommt den heterogenen Strukturen in bestehenden Rechenzentren und Weitverkehrsnetzen (WAN) entgegen. Unabhängig davon, welches Verkabelungssystem eingesetzt wird, lässt sich das Sitline ETH10G nahtlos integrieren.

"Mit den neuen Produkten haben unsere Kunden die Wahlfreiheit bei Verkabelung und Bandbreite. Ob Kupfer oder Glasfaser, 1 Gbit/s- oder 10 Gbit/s-Ethernet: Sie können die für ihre Geschäftsanforderungen passende Infrastruktur wählen – ohne Abstriche bei der Sicherheit zu machen", erklärt Produktmanager Stephan Lehmann, der bei Rohde & Schwarz SIT die Sitline-Gerätefamilie verantwortet.

Die Geräte der Sitline ETH-Familie basieren auf der innovativen Plattformarchitektur von Rohde & Schwarz SIT, die für den Einsatz in Rechenzentren optimiert ist. Verschleißteile wie Lüfter, Netzteile oder Batterien sind redundant ausgelegt und lassen sich im laufenden Betrieb auswechseln. Die Plattformarchitektur setzt auf modernste elektronische Komponenten, was nicht nur für eine geringe Leistungsaufnahme sorgt, sondern auch die niedrigsten Total Cost of Ownership (TCO) pro Gigabit bei OSI Layer 2-Verschlüsselern aufweist. Sitline-Verschlüsseler sind vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für die Übertragung von Daten der Vertraulichkeitsgrade VS-NfD und NATO RESTRICTED zugelassen.

Lösungen für Smart Grids und abhörsichere Telefonie
Sicherheitsbedrohungen für Unternehmensdaten gehen allerdings nicht nur von unberechtigten Zugriffen auf Server und Datenleitungen aus – auch ungeschützte Telefongespräche stellen ein Sicherheitsrisiko dar. Bei der Sprachverschlüsselung für handelsübliche Smartphones ist Rohde & Schwarz SIT mit dem Krypto-Headset TopSec Mobile international erfolgreich. Das TopSec Office Gateway erlaubt zudem das verschlüsselte Telefonieren mobil arbeitender Mitarbeiter mit allen internen Festnetzanschlüssen. Abgerundet wird das Angebot durch die neue App für das Windows Phone-Betriebssystem, die auf der diesjährigen CeBIT Weltpremiere feiert.

Um die neuen intelligenten Energienetze (Smart Grid) zu schützen, ist eine effektive Abschirmung der Produktions-Netzwerke notwendig. Mit der Next Generation Firewall R&S SITGate können Stadtwerke und Energieversorger ihre neuen intelligenten Energienetze effektiv schützen. Als zusätzliche Firewall überwacht und filtert das SITGate den Datenverkehr am internen Perimeter zwischen Büronetzwerk und Prozesssteuerungsnetz. Highlight ist der Smart-Grid-Protokolldekoder für das in Energie-Steuerungsnetzen verwendete IEC-60870-5-104-Protokoll. Er sorgt für absolute Kontrolle des Datenstroms in Fernwirknetzen. So stellt er beispielsweise sicher, dass verteilte Stromerzeuger nur Messwerte und Statusinformationen, aber keine Steuerbefehle oder Schadcodes an andere Netzelemente oder Leitstellen senden können. (Rohde & Schwarz SIT: ra)

Rohde & Schwarz: Kontakt & Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Kryptographie

  • Das neue "DriveLock 7.8" ist jetzt verfügbar

    DriveLock SE veröffentlicht ihr neues Release der "DriveLock Endpoint Protection Platform" mit Artificial Intelligence. Die neuen Features vereinfachen Kunden und Nutzern den Arbeitsalltag mit erweiterter Security Awareness, noch weniger Administration, verbesserten Übersichten und weiter erhöhtem Schutz.

  • Verschlüsselung auf Bankenniveau

    Unsichere Passwörter stellen eine ernstzunehmende Gefahr dar, da so persönliche Daten schnell in falsche Hände geraten können. Weltweite Untersuchungen zeigen, dass User öffentliche WLANs in erster Linie dazu nutzen, um sich in ihr privates E-Mail-Konto (59 Prozent) und in ihre Social-Media-Konten (56 Prozent) einzuloggen. Dabei laufen sie jedoch Gefahr, Opfer von Hackerangriffen und Datendiebstahl zu werden. Laut einer IBM-Studie2) verwenden 42 Prozent bzw. 41 Prozent der Menschen in den Altersgruppen 18-24 und 25-34 dasselbe Passwort für alle Konten, was das Risiko zusätzlich erhöht.

  • Analyse verschlüsselter Datenströme

    Ab sofort stellt Cisco ihre neue Netzwerk-Security-Technologie "Encrypted Traffic Analytics" (ETA) allen Kunden mit passender Hardware zur Verfügung. Nach einer umfangreichen Testphase mit ausgewählten Unternehmen im vergangenen Jahr können nun knapp 50.000 Cisco Kunden Schadprogramme in verschlüsseltem Datenverkehr identifizieren, ohne dabei den Datenschutz zu beeinträchtigen. Die Installation der Lösung erfolgt über ein einfaches Software-Upgrade.

  • Gebiet der automobilen Cyber-Security

    Je mehr Konnektivität und automatisierte Fahrfunktionen im Auto eingebaut sind, desto wichtiger wird eingebettete IT-Sicherheit für die Fahrzeugkommunikation. Die Infineon Technologies AG und die Escrypt GmbH arbeiten auf dem Gebiet der automobilen Cyber-Security eng zusammen. Die Unternehmen bieten nun eine Lösung, die die On-Board-Kommunikation verschlüsselt und sicherer macht und dabei zukünftige Sicherheitsanforderungen berücksichtigt. Sie basiert auf der zweiten Generation der Multicore-Mikrocontrollerfamilie Aurix (TC3xx) von Infineon und der an sie angepassten Security-Software "CycurHSM" von Escrypt.

  • Eliminierung von Malware & Datendiebstählen

    Gigamon, Anbieterin von Traffic-Visibility-Lösungen für Sicherheits- und Überwachungsapplikationen, hat eine Visibility-Lösung angekündigt, die eine SSL/TLS-Entschlüsselung für Hochgeschwindigkeitsnetzwerke mit Übertragungsraten von 40 GB und 100 GB unterstützt. Als Bestandteil der "GigaSecure" Security Delivery Platform ermöglicht es diese Lösung den Unternehmen, zu kontrollierenden Netzwerk-Traffic lediglich einmal zu entschlüsseln und nach der Kontrolle durch mehrere Sicherheits-Tools wieder zu verschlüsseln. In SSL/TLS-Sessions verborgener Angriffscode lässt sich so erkennen, ohne dass die entsprechenden Sicherheitsanwendungen überlastet werden, wodurch sich der Return on Investment (ROI) der eingesetzten Tools erhöht.