- Anzeigen -


Speichersparende Säuberungs-App für Android


Neue App reinigt das Smartphone von unnützen Daten, um wertvollen Speicherplatz freizugeben
Daten entdecken und löschen, ohne die Funktionalität der App zu stören

(23.03.15) - Avast Software hat "Avast GrimeFighter für Android" auf den Markt gebracht, eine neue App, die in nur wenigen Schritten wertvollen Speicherplatz auf dem Smartphone freigibt. "Avast GrimeFighter" hilft den mehr als eine Milliarde Android-Nutzern ihr Smartphone von 500MB bis zu 1GB Daten zu befreien, um die Leistungsfähigkeit des Geräts zu steigern.

Avast GrimeFighter scannt alle Apps auf dem Android-Gerät und identifiziert unwichtige Daten, die sich mit einem Fingertipp entfernen lassen. Diese überflüssigen Daten entstehen durch angefangene aber unterbrochene Downloads, Thumbnails und App-Cache. Zudem können viele populäre Apps, wie beispielsweise Facebook oder Instagram, bei regelmäßiger Nutzung von ihrer Downloadgröße auf ein Mehrfaches anwachsen. Avast hat einige der beliebtesten Android-Apps getestet und festgestellt, dass deren Größe nach einer Woche starker Nutzung exponentiell anwachsen kann:

Avast GrimeFighter hilft Nutzern, diese Daten zu entdecken und zu löschen, ohne die Funktionalität der App zu stören. Die Nutzeroberfläche der App ist übersichtlich und einfach zu bedienen.
Lesen Sie zum Thema "Cloud Computing" auch: SaaS-Magazin.de (www.saasmagazin.de)

Um die Speicherkapazitäten zu maximieren, ohne wertvolle Daten zu löschen, kann sich Avast GrimeFighter mit Cloud-Speicher-Apps, die der Smartphonebesitzer bereits nutzt, synchronisieren. Nutzer können Daten einfach auf das Cloud-Symbol in Avast GrimeFighter ziehen, woraufhin die App diese in einem sicheren Ordner in der Cloud ablegt. Nutzer können via Avast GrimeFighter auch ein Dropbox-Konto einrichten. Avast plant, zukünftig auch weitere populäre Cloud-Speicher-Apps anzubinden.

"Für viele Android-Nutzer ist eine eingeschränkte Speicherkapazität eine Sorge, aber die wenigsten wissen, wie sie das Problem beheben können, ohne Apps oder Files zu löschen, die ihnen am Herzen liegen", sagt Jude McColgan, President of Mobile von Avast. "Mit Avast GrimeFighter lässt sich der Gerätespeicher spielend einfach verwalten. So können Nutzer die Fotos, Videos und anderen Files, die sie gerne behalten möchten, speichern und zugleich von einer besseren Leistungsfähigkeit des Geräts mit einem frisch gereinigten Speicher profitieren. Anders als einige unserer Mitbewerber empfiehlt Avast GrimeFigher nicht das Entfernen von Apps des Wettbewerbs – diese Strategie dient nur dem App-Anbieter und nicht dem Kunden."

Avast GrimeFighter funktioniert in zwei Einstellungen: "Safe Cleaner" und "Advanced Cleaner". Safe Cleaner ist ein Scanner, der sich vom Nutzer anpassen lässt und schnell alle unwichtigen Daten findet, die sich dann sofort entfernen lassen. Advanced Cleaner läuft parallel zu Safe Cleaner. In dieser Einstellung zeigt Avast GrimeFighter dem Nutzer alle Files und Apps, die Speicherplatz in Anspruch nehmen. Advanced Cleaner zeigt aufgeblähte sowie ungenutzte Apps und sortiert sich nach Typ, Größe, Nutzung und Namen. Der Nutzer kann dann entscheiden, was er löschen möchte, um Speicherplatz freizumachen. (Avast Software: ra)

Avast Software: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Mobile Security

  • Schutz mobiler Geräte auf Android-Basis

    Malwarebytes, Anbieterin von Lösungen zur Vermeidung und Behebung von Malware-Bedrohungen, präsentierte die neueste Version von "Malwarebytes für Android", die über gezielte Abwehrmechanismen gegen mobile Malware, Ransomware, Adware, infizierte Applikationen und unbefugte Geräteüberwachung verfügt. Durch die Kombination aus mehreren voneinander abgegrenzten Schutzschichten bildet Malwarebytes für Android eine deutlich effektivere und effizientere Antivirus-Alternative für mobile Endgeräte.

  • In öffentlichen WLANs zu sorglos

    Norton by Symantec präsentiert mit "Norton Wi-Fi Privacy" eine neue, anwenderfreundliche App für das sichere Surfen in ungesicherten WLAN-Netzwerken. Mit der Anwendung können sich Nutzer vor dem Ausspähen ihrer Daten durch Hacker und andere Angreifer schützen. Die App verwendet dafür hochentwickelte Verschlüsselungstechnologien und kann in den iTunes und Google Play App-Stores für alle Android- und iOS-Versionen erworben werden. Ein jährlicher Abonnement-Service beinhaltet den Schutz für ein mobiles Endgerät sowie In-App-Support rund um die Uhr. Demnächst ist die App auch für PCs, Mac und als Mehrgeräte-Lizenz verfügbar.

  • Kostenlose Security-App für Android-Geräte

    Mit der steigenden Beliebtheit des Internet of Things (IoT) und internetfähiger Geräte, die über Smartphones und Tablets gesteuert werden, nimmt auch die Bedeutung von guten Schutzmechanismen für die mobilen Gadgets zu: Falls sich ein Hacker Zugang zu einer der Steuerungs-Apps für das IoT verschafft, könnte er darüber auf die Geräte und Computer im Smart Home zugreifen. Mit BullGuard Mobile Security bietet das Unternehmen nun eine kostenlose App, die eine Reihe wirkungsvoller Sicherheits-Tools enthält, darunter ein Cloud-basierter und damit stets auf dem neuesten Stand gehaltener Antivirus-Schutz.

  • Kontrolle über jede App auf dem Smartphone

    Avira stellte mit "Avira AppLock+" eine neue App für mobile Android-Security vor: So erhalten Anwender direkte Kontrolle über einzelne Apps auf ihren verwalteten Endgeräten und können festlegen sowie verfolgen, welche App wann und wo genutzt wird. Dies ist sogar dann möglich, wenn ein Smartphone oder Tablet außer Reichweite ist, zum Beispiel in der Schule bei ihren Kindern. Mit AppLock+ von Avira haben Nutzer direkte Kontrolle über jede App auf dem Gerät - und die Möglichkeit, die App-Aktivität durch eine PIN, Tageszeit oder geografische Lage einzuschränken. Darüber hinaus können Anwender mit AppLock+ ihre Geräte und App-Nutzung über das Avira Online Essentials Dashboard remote verwalten.

  • Trennung von persönlichen & geschäftlichen Daten

    Virtual Solution ermöglicht mit ihrer Security-App "SecurePIM" die sichere und einfache Verwaltung von vertraulichen Daten auf dem Smartphone oder Tablet, und dies unter iOS sowie Android. Erstmals bündelt eine App die nötigen Technologien zur Verschlüsselung und Authentifizierung sowie des Nachweises der Identität derart einfach, dass der breite Einsatz in Unternehmen, Behörden oder Organisationen in der Praxis durchführbar wird. In einer besonders gehärteten Version unter iOS samt Smartcard wurde die SecurePIM-Lösung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) für die Stufe "National VS - Nur für den Dienstgebrauch" zugelassen. Damit können Beamte und Politiker nun auch Apple iPhone und iPad nutzen. Das Prinzip von SecurePIM: in einem abgetrennten Bereich ("Container") werden vertrauliche Informationen sicher verwaltet und können verschlüsselt ausgetauscht werden. Auf der einmaligen Security-Engine von SecurePIM lassen sich weitere Lösungen aufbauen - davon wird Virtual Solution im Umfeld der kommenden Münchner Sicherheitskonferenz berichten.