- Anzeigen -


Für den Einsatz in kleineren Büros


Vollwertige Sicherheitskomponente in Unternehmensnetzwerken: Neuer 10-Port-Gigabit-PoE-Switch von Lancom Systems
Umfangreiche Sicherheitsfunktionen inkl. portbasierter Zugangskontrolle nach IEEE 802.1X, TACACS+, SSH, SSL und SNMPv3

(10.09.14) - Lancom Systems erweitert ihr Switch-Portfolio um ein weiteres Gerät. Der "Lancom GS-2310P" ist ein gemanagter Layer-2-Switch mit 8 Gigabit Ethernet Ports und zwei Combo-Ports (TP/SFP). Umfangreiche Sicherheitsfunktionen inkl. portbasierter Zugangskontrolle nach IEEE 802.1X, TACACS+, SSH, SSL und SNMPv3 machen ihn zu einer vollwertigen Sicherheitskomponente in Unternehmensnetzwerken.

Er eignet sich aufgrund seiner Größe, seines leisen Lüfters und seines robusten, rutschfesten Metallgehäuses perfekt für den Einsatz in kleineren Büros, Geschäftsräumen und Home-Offices. Durch die Unterstützung von Power over Ethernet nach IEEE 802.3af/at ist er ideal zur effizienten Stromversorgung von bis zu acht Netzwerkkomponenten auch mit hoher Leistungsaufnahme geeignet (kumulierte Leistungsaufnahme auf allen Ports maximal 130 Watt). So erspart er die separate Stromverkabelung beispielsweise für IP-Telefone oder Gigabit WLAN Access Points nach IEEE 802.11ac wie beispielsweise die Lancom L-13xx-Serie.

Die Qualität und Zuverlässigkeit professioneller Netzwerke hängt in hohem Maße von den verwendeten Switches ab. Mit ihrem neuen Gigabit-Switch bietet Lancom ihren Kunden und Vertriebspartnern eine optimal auf ihr Produktportfolio abgestimmte Komponente. An der Frontseite des Switches wird der Verbindungsstatus der angeschlossenen Geräte übersichtlich dargestellt. Das integrierte Netzteil sowie Energiesparfunktion nach IEEE 802.3az - inaktive Ports werden automatisch abgeschaltet - unterstreichen die professionelle Ausrichtung des Geräts. Durch seine vollständige Unterstützung von IPv4 und IPv6 bietet der Switch eine zukunftssichere Plattform für einen gemischten Dual Stack-Übergangsbetrieb. Für den Einbau im 19-Zoll-Schrank ist ein entsprechender Adapter im Lieferumfang enthalten.

Konfiguration und Verwaltung des Switches erfolgen über eine komfortable Web-Oberfläche, per Kommandozeile über Telnet oder den seriellen Port (RJ- 45). Eine verschlüsselte Verbindung mit SSL, SSH, SNMPv3 oder HTTPS ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus integriert sich das Gerät nahtlos in die Lancom Management-Tools "LANconfig" und "LANmonitor "sowie "Lancom Large Scale Monitor" (LSM) und unterstützt dank integrierter MIB das Management nach SNMPv3. (Lancom Systems: ra)

Lancom Systems: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Router / Switches / Security Appliances

  • Diverse Security-Module in einer einzigen Lösung

    Panda Security bringt die UTM-Geräte "Gatedefender e250" und "e500" auf den Markt. Diese Geräte bieten effektive Möglichkeit, die ständig zunehmenden IT-Bedrohungen zu bekämpfen, von der Unternehmen derzeit betroffen sind. Die neuen Modelle ersetzen die vorherigen Versionen "e9100 lite" und "e9100".

  • Kontrolle von SCADA-Netzwerken

    Check Point Software Technologies verkündete die Erweiterung ihrer Sicherheitslösung für Industrial Control Systems (ICS) durch die Einführung einer neuen "1200R Security Gateway"-Appliance. Diese ermöglicht die Verbesserungen der granularen Sichtbarkeit sowie der Kontrolle von SCADA-Netzwerken. Dazu liefert sie Bedrohungserkennungs- und -abwehrfunktionen für SCADA-Systeme.

  • Schutz vor Advanced Threats

    Fortinet kündigt die Verfügbarkeit von "FortiSandbox 2.0" an. Damit erweitert das Unternehmen ihre FortiSandbox Advanced Threat Detection Appliances" und die "FortiSandbox Cloud"-Lösungen um die Möglichkeit, komplexe und intelligente Angriffe aus noch mehr Quellen aufzufinden und zu isolieren. Wird die FortiSandbox Lösung mit FortiGate integriert, lassen sich Endgeräte kompromittierter Anwender mit nur einem Klick isolieren. Das bietet zusätzlichen Schutz gegen Zero-Day-Attacken und Advanced Threats. In Kombination mit FortiMail werden bisher unbekannte E-Mail-Schädlinge proaktiv und automatisch geblockt. Zusammen mit Fortinets Advanced Threat Protection (ATP)-Framework bietet FortiSandbox 2.0 ein bisher unbekanntes Niveau an Schutz vor Cyber-Angriffen.

  • Anstieg des verschlüsselten Datenverkehrs

    Das WatchGuard Unified Threat Management UTM-Portfolio erhielt Zuwachs: Mit den neuen Plattformen "Firebox M400" und "M500" adressiert WatchGuard Technologies mittelständische und dezentral aufgestellte Unternehmen, die immer stärker mit der Flut an verschlüsselten Daten zu kämpfen haben - einhergehend mit der kontinuierlichen Zunahme der Bandbreitenraten und Verbindungsgeschwindigkeiten. Durch diesen explosionsartigen Anstieg der Datenmenge erhöht sich jedoch gleichzeitig die Gefahr, dass Malware unerkannt ins Unternehmensnetzwerk gelangt.

  • Vor digitalen Bedrohungen geschützt

    Ein neuartiges "All inclusive Security"-Konzept bietet Comodo mit ihrer Unified Threat Management (UTM) Appliance Korugan, die auf Netzwerkebene interne Geräte und Endpoints schützt. Die Lösung beinhaltet eine performante Firewall, ein Network IPS/IDS-System, eine Best of Breed-Antivirus-Engine mit Echtzeit-Updates, VPN-Funktionalität, E-Mail-Protection und Anti-Spam, erweitertes Web Content Filtering, Hot Spot Security sowie Traffic Shaping. Die zentrale Steuerung erfolgt über eine webbasierende Benutzeroberfläche. Alle Komponenten von Korugan sind Eigenentwicklungen von Comodo. So ist ebenfalls die zum Patent angemeldete Containment-Technologie integriert.