- Anzeigen -


Sicherheit und Schutz der digitalen Privatsphäre


Sicher und privat surfen: "Steganos Online Shield VPN" erweitert den VPN-Schutz um zahlreiche Spezifikationen, die ein vollkommen privates und freies Surfen ohne Ländersperren bieten
Verschlüsselung – die Basis für sicheres und privates Surfen: Der gesamte Internetverkehr wird über das sichere 256-Bit AES-Verfahren verschlüsselt

(11.06.14) - Regelmäßig drohen Angriffe durch Hacker. Täglich werden Passwörter und Kreditkartendaten gestohlen, Konten leergeräumt und vertrauliche Informationen ausspioniert – und das trotz Antivirus-Programmen und Firewall. Um individuell Werbung einzublenden, erstellen Konzerne Surfprofile von potentiellen Kunden. Facebook weiß inzwischen mehr über uns als unsere Freunde. Staatliche Behörden haben ein zunehmendes Interesse an einem Zugriff auf alle möglichen Daten. Mit dem neuen Steganos Online Shield VPN bietet das Berliner Softwareunternehmen Internetnutzern ab heute ein Programm, das den Erfolg der ersten Generation der Software weiterführt. Steganos Online Shield VPN erweitert den bewährten VPN-Schutz um zahlreiche Spezifikationen, die ein vollkommen privates und freies Surfen ohne Ländersperren ermöglichen.

Von Hackerangriffen über Tracking bis hin zu Datenspionage – Dank VPN ("Virtuelles privates Netzwerk") –Technologie haben fremde Blicke keine Chance. Der gesamte Internetverkehr wird über das sichere 256-Bit AES-Verfahren verschlüsselt. Selbst in öffentlichen WLANs schützen die weltweit verteilten Steganos-Server den persönlichen Datenaustausch sicher vor Angriffen und Überwachung.

Bei Bedarf können sich Internetnutzer mit Steganos Online Shield VPN vollkommen anonym durchs Netz bewegen. Per Mausklick ist der Browsertyp für Websites unsichtbar. Betreiber aufgerufender Websites erfahren weder IP-Adresse noch Browser-Version, Betriebssystem und Standort.

Über die mögliche Voreinstellung, alle Cookies nach Beenden des Browsers zu löschen, können Nutzer der Überwachung ihres Surf- und Konsumverhaltens zum Beispiel durch Onlineshops einen Riegel vorschieben. Internetnutzer werden von verschiedenen Seiten und Diensten nicht wieder erkannt, was eine personenbezogene Werbung stark reduziert.

Als ebenso gefährlich im Hinblick auf Daten-Tracking gilt, wenn sich Nutzer in sozialen Netzwerken bewegen. Facebook, Google+ oder Twitter tracken sogar, wenn sich Nutzer gerade nicht im sozialen Netzwerk aufhalten. Auch hier macht es ihnen Steganos Online Sield VPN leicht, ungewolltes Datentracking zu unterbinden. Die dafür nötigen "Gefällt mir"- und "Tweet this"-Buttons werden herausgefiltert und so mögliche Fußspuren in sozialen Netzen beseitigt.

Neben dem Tracking-Schutz setzt das Programm unerwünschten bunten und blinkenden Werbebannern, wie sie auf vielen Internetseiten zu finden sind, ein Ende. Der integrierte Werbeblocker entfernt einen Großteil der Banner und sorgt für mehr Orientierung und kürzere Ladezeiten.

Um noch mehr Freiheit beim Surfen zu genießen, wählen Internetnutzer einen alternativen Serverstandort per Klick auf die Weltkugel. Damit haben sie Zugriff auf gesperrte Inhalte und können beispielsweise YouTube ohne Einschränkungen nutzen. (Steganos: ra)

Steganos: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: VPN-Lösungen

  • Gefahr einer falschen Handhabung reduziert

    NCP stellte die Version 11.1 des "NCP Secure Entry Client" vor. Die universelle VPN-Client-Suite bietet neue Funktionen wie die biometrische Authentisierung (z.B. via Fingerabdruck), eine an Windows 10 angepasste GUI sowie einen neuen Credential Provider mit HotSpot-Anmeldung. Sie ist vor allem für kleinere Installationen und Einzelplätze gedacht.

  • Auf Unternehmensdaten von überall sicher zugreifen

    Zyxel hat ihre "Zywall"-VPN-Familie um ein weiteres Mitglied erweitert. Das neue Modell Zywall VPN2S bietet eine leistungsstarke VPN-Lösung mit 1,5 Gbit SPI-Durchsatz, über die idealerweise bis zu zehn, maximal zwanzig Nutzer gleichzeitig über sicheren Zugang auf das Unternehmensnetzwerk verfügen. Die Firewall eignet sich besonders für kleinere Firmen, Praxen, Kanzleien oder Büros mit mehreren Zweigstellen oder Mitarbeitern im Außendienst beziehungsweise im Home-Office.

  • Attraktive neue Funktionen

    Die NCP engineering GmbH stellt die Version 11.0 des "NCP Secure Enterprise VPN Server" (IPsec/SSL) vor. Mit dieser Version des VPN Gateways stehen Anwendern attraktive neue Funktionen zur Verfügung: Ein Lizenzmanagement für den NCP Secure Enterprise iOS Client, Performance- und Stabilitätsverbesserungen, die Unterstützung mehrerer Server-Zertifikate, eine optimierte Sicherheitstechnologie in den Linux-Systemen sowie das Konfigurieren von getakteten Medien.

  • VPN-Appliance mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Mit einer Erweiterung ihrer VPN-Produktpalette, dem "NCP Secure V2PN", bietet NCP eine einfach zu konfigurierende VPN-Softwarelösung. Die zentral installierte virtuelle Software-Appliance ermöglicht es Unternehmen, mobilen Mitarbeitern Zugriff über eine sichere VPN-Verbindung auf das lokale Intranet zu gewähren. Die Lösung ist speziell auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen zugeschnitten und ist für den Einsatz in virtuellen Umgebungen konzipiert. Sie unterstützt 25 Concurrent Sessions und Endgeräte mit Windows 8.x, 7, Vista, OS X, iOS und Android 5.x/4.x.

  • Fernzugriff auf Microsoft Windows Server

    Die HOB GmbH & Co. KG stellte das Produkt "HOB Remote Desktop Enhanced Services" (HOB RD ES) vor. "HOB RD ES" ist eine eigenentwickelte Zusatzkomponente, die gemeinsam mit der "Secure Remote Access Suite HOB RD VPN" und dem HOB- eigenen "RDP-Client HOBLink JWT" verwendet werden kann, um den Remote Access auf Windows Server zu optimieren. HOB RD ES reduziert den Administrationsaufwand und erhöht gleichzeitig das Nutzererlebnis bei der Arbeit auf Windows Servern mit Remote Desktop Services.