- Anzeigen -


Sichere Remote-Support-Lösungen


Bomgar-Appliance vom National Institute of Standards and Technology (NIST) sicherheitszertifiziert
NIST-Zertifizierung nach FIPS 140-2 Level 2 für Bomgar-Lösungen "B200" und "B300"

(03.06.14) - Bomgar, Enterprise-Anbieterin für sichere Remote-Support-Lösungen, hat vom National Institute of Standards and Technology (NIST) die Zertifizierung gemäß Federal Information Processing Standard (FIPS) 140-2 Level 2 erhalten. Die Zertifizierung vom US-Institut für Standardisierungsprozesse gilt für die Hardware-Appliances "B200" und "B300" sowie die Software-Version 13.1.3 von Bomgar. Bei der NIST-Zertifizierung nach FIPS 140-2 Level 2 wird überprüft, ob eine IT-Lösung für den Einsatz in sensiblen Umgebungen im Behördenumfeld geeignet ist. Bomgar erhält das Qualitätssiegel der US-Behörde als einzige Remote-Support-Lösung.

Der Standard FIPS 140-2 wurde vom National Institute of Standards and Technology (NIST) der Vereinigten Staaten und der kanadischen Kryptographiebehörde Communications Security Establishment Canada (CSEC) entwickelt. Produkte durchlaufen dabei den Zertifizierungsprozess des Cryptographic Module Verification Program (CMVP), der eingesetzte Module und Algorithmen nach Sicherheitskriterien überprüft. Die Zertifizierungsanforderungen gemäß FIPS 140-2 dienten auch als technologische Grundlage für die Entwicklung des Standards 19790 der internationalen Organisation für Normung (International Organization for Standardization, ISO) und der internationalen elektrotechnischen Kommission (International Electrotechnical Commissio, IEC). Der Standard ISO/IEC 19790 gilt als weltweiter Benchmark für die Überprüfung der Verschlüsselungsprodukte von Drittanbietern.

"Die Zertifizierung nach FIPS lassen wir regelmäßig von unabhängiger Stelle überprüfen, um den hohen Sicherheitsstandard unserer Fernwartungs-Software und Remote-Support-Appliances zu dokumentieren", hebt Stuart Facey, Vice President EMEA bei Bomgar, hervor. "Im Behördensektor — aber natürlich auch im privatwirtschaftlichen Umfeld — werden höchste Sicherheitsvorgaben eingefordert, um persönliche Daten und vertrauliche Informationen durchgängig zu schützen und Datenschutzverletzungen zu unterbinden." (Bomgar: ra)

Bomgar: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Sonstige Security-Lösungen

  • Drittanbieter-Tracking bremst Internetnutzung

    Wer Tracking-Schutz nutzt, kann die Zeiten für das Laden von Internetseiten verringern - in manchen Fällen sogar um bis zu 89 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie von F-Secure. Die Ergebnisse machen deutlich, in welchem Umfang Drittanbieter-Cookies heute bei Websites aktiv sind. Ohne angemessene Gegenmaßnahmen kann diese "digitale Verschmutzung" das Web-Browsing zu einer Geduldsprobe machen und Kunden werden gezwungen, dass ohne ihre Zustimmung Daten genutzt werden.

  • Gaming-Applikationen & Cybercrime-Angriffe

    Die Sicherheitslösungen zum Schutz mobiler Gaming-Apps von Arxan Technologies, der Spezialistin für Integritätsschutz von Applikationen, unterstützen ab sofort alle gängigen mobilen Plattformen wie Android, iOS, Windows Phone etc. Die Gaming-Industrie zeigt ein großes Produktivitätspotenzial - insbesondere im mobilen Bereich, zieht aber auch Hacker und Cyberkriminalität an. Mittels Arxans patentierter Sicherheitstechnologie kann der sensible Binärcode einer mobilen Gaming-Applikation jedoch vor Angriffen und unautorisierter Manipulation geschützt werden. Mehrschichtige Schutzmaßnahmen sorgen dafür, dass Reverse Engineering und Tampering wirksam abgewehrt werden.

  • Mit Elliptischer-Kurven-Kryptographie

    Industrieanlagen, medizinische Geräte oder elektronische Bauteile können mit "Embedded Security"-Lösungen der Infineon Technologies AG effizient vor Nachahmung geschützt werden. Denn Produktpiraterie und Know-how-Diebstahl verursachen laut OECD einen wirtschaftlichen Schaden von rund 638 Milliarden US-Dollar jährlich. Die neue "Optiga Trust E"-Sicherheitslösung von Infineon ist einfach in die Produkte zu integrieren und schützt geistiges Eigentum davor, angegriffen, analysiert, kopiert oder manipuliert zu werden.

  • Komplett gesichertes Smartphone

    Das Smartphone mit vorinstallierter "Cryptosmart-Mobile Suite" arbeitet mit einem leistungsstarken Octa-Core-Prozessor mit 1.7GHz, der selbst anspruchsvolle Business-Applikationen zum Laufen bringt. Als Betriebssystem steht Android 5.0 zur Verfügung. Das integrierte 4G LTE-Modul ermöglicht blitzschnellen Zugang zu mobilen Daten und die GPS-Schnittstelle liefert präzise Auskunft für Navigations- und andere Geoortungs-Apps.

  • Toolbars sind nicht bösartig an sich

    Avast Software hat mit "Avast Browser Cleanup" in den vergangenen zwei Jahren mehr als 60 Millionen verschiedene Browser-Add-Ons identifiziert und mehr als 650 Millionen Add-Ons von Browsern weltweit entfernt. Bislang als Funktion in "Avast Free Antivirus" enthalten, ist Avast Browser Cleanup jetzt kostenlos als eigenständiges Produkt verfügbar. Avast hat die Technologie zum Patent angemeldet. Browser-Add-Ons, die häufig als Toolbar auftreten, installieren sich oft unerwünscht im Browser, verändern die Sucheinstellungen des Nutzers und lassen sich nur schwer wieder deinstallieren. Avast Browser Cleanup entfernt unerwünschte Toolbars von Google Chrome, Mozilla Firefox und Internet Explorer und lässt Nutzer ihre bevorzugte Suchmaschine wieder als Startseite einrichten.