- Anzeigen -


Schutz vor DNS-Attacken


Identifizieren, Schützen, Beseitigen: EfficientIP launcht neue DNS-Security-Lösung "DNS Guardian"
Erweiterte Innovationen schützen Unternehmen vor DNS Attacken – Lösung ermöglicht während Attacken zu 100 Prozent DNS-Cache-Funktionen

(24.04.15) - EfficientIP, Entwicklerin und Anbieterin von DDI-Lösungen (DNS, DHCP Services und IP-Adressen Management), hat die Security-Lösung "DNS Guardian" im Markt eingeführt. Die Sicherheits-Features ermöglichen es Unternehmen, auch während Cyber-Attacken über DNS Services zu verfügen. Zudem garantieren sie umfassende Datenintegrität.

In den vergangenen Jahren installierten IT-Experten Security-Lösungen, um unzulässigen Traffic während einer Attacke zu blocken. Allerdings sind DNS-Protokolle verbindungslos. Mit bestehenden aussiebenden DNS-Lösungen ist es schwierig, akkurat zwischen zulässigem und unzulässigem Traffic zu unterscheiden. Dies hat zur Folge, dass zulässiger Traffic geblockt wird und heimtückische Angriffe nicht abgewehrt werden können.

Smarte DNS-Sicherheit: Identifizieren, Schützen, Beseitigen
DNS Guardian profitiert von seiner innovativen Architektur, bei der die DNS-Funktionen Cache und Recursive voneinander getrennt sind. Dadurch wird das Sicherheitsgerüst immens gestärkt und verbessert. Jede Funktion ist individuell geschützt, so dass bei einem Angriff Nebenwirkungen verhindert und die jeweiligen Services weiter ausgeführt werden können. Ein weiteres Highlight: DNS Guardian ist die einzige Lösung, die Echtzeit-Analysen der DNS Cache-Recursive-Transaktionen ermöglicht. Somit sind Kunden in der Lage, die spezifischen Handschriften der unterschiedlichen DNS-Attacken – beispielsweise DNS Tunnelling, Phantom oder Sloth Domain-Attacken – aufzuspüren, die Services durch geeignete Gegenmaßnahmen zu schützen und Attacken durch Identifizierung der Quelle zu beseitigen.

Dank der Rescue Mode-Gegenmaßnahme besteht zudem die Möglichkeit, volumetrische oder langsame Attacken auf Recursive- und Cache-Funktionen zu entschärfen. Mit dieser Innovation stellt EfficientIP eine hundertprozentige Verfügbarkeit des Cache-Services sicher, auch wenn Recursive-Funktionen attackiert werden. Zudem beinhaltet die neue Technologie Features zur Optimierung von Netzwerk-Bandbreiten und Latenzzeiten. Die DNS Cache-Funktionenteilen Informationen mit unterschiedlichen Anwendungen. Darüber hinaus werden sie in Echtzeit synchronisiert, um die Bandbreitennutzung zu reduzieren. (EfficientIP: ra)

EfficientIP: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Sonstige Security-Lösungen

  • Ohne Aufzeichnungen keine DSFA

    "Endpoint Protector" hat in die neue Version der gleichnamigen Lösung für Data Loss Prevention eine Möglichkeit integriert, die unerwünschte Datentransfers prozesssicher blockiert und dabei keinerlei Aufzeichnung der Vorgänge vornimmt. Mit dieser Abschaltfunktion für Aufzeichnungen gewährleistet Endpoint Protector den Schutz vor Datenabfluss, ohne dass die Unternehmen eine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) erstellen müssen.

  • Sicherheits- und Mobilitätsfunktionen

    Mobilität und Sicherheit sind mit die wichtigsten Kriterien für den heutigen Arbeitsplatz. Auf diese Entwicklung reagiert Xerox mit neuen Lösungen, die sowohl Daten als auch Geräte schützen und gleichzeitig eine bessere Kostenkontrolle ermöglichen. Die "Xerox Workplace Solutions" umfassen Druckmanagement-Funktionen und verschiedene Mobility Services und sind als Cloud- oder auch als lokale Server-Versionen erhältlich. Die neuen Offerings eignen sich ideal für Unternehmen mit einer Vielzahl von Druckern und Multifunktionsgeräten und stellen sicher, dass Druckgeräte genauso vernetzt sind wie die Mitarbeiter - ohne Abstriche bei Komfort, Sicherheit oder den Anschaffungskosten machen zu müssen.

  • Endpunktsicherheit für sämtliche Umgebungen

    Cylance kündigte die Verfügbarkeit von "CylanceHybrid" und "CylanceOn-Prem" an, zwei neue Optionen für die Bereitstellung und Verwaltung von "CylanceProtect". Das Kernprodukt von Cylance für die Endpunktsicherheit ist jetzt für sämtliche Umgebungen verfügbar: Public und Private Cloud sowie Air-Gapped Netzwerke. Nahezu zwei Drittel der Computerumgebungen in Unternehmen werden in On-premises-Rechenzentren vorgehalten, aber 90 Prozent der Organisationen werden bis zum Jahr 2020 auf hybride Strategien umsteigen. Unternehmen mit abgeschlossenen Netzwerken, solche, die private Cloud-Umgebungen nutzen und solche mit einer eingeschränkten Konnektivität haben aber ein Problem. Nämlich sich vor externen wie internen Bedrohungen zu schützen, ohne die Infrastruktur durch Verbindungen nach außen zu gefährden.

  • Datenschutz und Messenger

    Die ersten großen Unternehmen haben gehandelt und WhatsApp, Snapchat und ähnliche Dienste von den Firmenhandys ihrer Mitarbeiter verbannt. Dieser drastische Schritt ist eine direkte Reaktion auf die Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO). Die Verunsicherung beim firmeninternen Umgang mit Messenger-Diensten ist groß. Das Problem: Sie sind ursprünglich für den privaten Gebrauch, nicht für den betrieblichen Einsatz gedacht. Daher erfüllen sie auch die Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz nicht, die bei professionellen Lösungen Standard sind.

  • Dem Verbrechen auf der Spur

    Unisys stellt den "Unisys Digital Investigator" vor. Damit steht Ermittlungsbehörden jetzt ein neues, ganzheitliches Informations-Management-System zur Verfügung, mit dem sich Informationen rund um die investigative Ermittlungsarbeit lückenlos mit anderen Akteuren der Verbrechensbekämpfung teilen lassen. Der "Digital Investigator" ist eine Erweiterung der bisher als "Unisys Law Enforcement Application Framework" bekannten Lösung.