- Anzeigen -


Digitale Fußabdrücke sichtbar gemacht


Online-Datenschutzverletzungen abwehren: Privacy Checker zeigt, wie Online-Tracking funktioniert
Neues Online-Tool zeigt die Notwendigkeit des Einsatzes von VPN-Tools auf

(01.06.15) - Das neue Online-Tool "Privacy Checker" von F-Secure macht die digitalen Fußabdrücke sichtbar, die Online-Tracker nutzen, um in die Privatsphäre einzudringen. Das kostenlose Tool überprüft die im Web-Browser gespeicherten Daten, die Online-Tracker nutzen, um Menschen zu überwachen, während sie im Internet surfen. Privacy Checker zeigt auch auf, wie die Nutzung eines VPN (Virtual Private Network) helfen kann, Tracking-Technologien und Online-Datenschutzverletzungen abzuwehren.

Der Privacy Checker ist auf der neuen Digital Privacy Website von F-Secure verfügbar und die Nutzung ist kostenlos. Das Online-Tool macht die Daten sichtbar, die Browser im Wesentlichen sammeln. Es fasst diese Daten in einem Bericht zusammen, aus dem Benutzer erfahren können, auf welche Informationen Online-Tracker Zugriff haben können.

"Untersuchungen zeigen, dass die meisten Menschen sich um ihre Online-Privatsphäre sorgen, aber auch, dass wenig Kenntnis vorhanden ist, was dagegen zu tun ist", erklärt Klaus Jetter, Country Manager DACH bei F-Secure. "Sie wissen nicht, was Online-Tracker machen, welche Informationen sie sammeln oder wie Unternehmen diesen Informationen verwenden können. Der Privacy Checker lüftet den Vorhang und enthüllt, wie Online-Tracking funktioniert, damit die Menschen besser verstehen, wie sie sich schützen können und warum sie dies tun sollten."

Ein aktueller Bericht des Global Web Index scheint zu bestätigen, dass die meisten Menschen von Datenschutzmaßnahmen, die ihnen zur Verfügung stehen, nicht Gebrauch machen. Laut dem Bericht nutzen nur 26 Prozent der Menschen VPNs beim Verbinden mit dem Web. Dies ist eine überraschend geringe Zahl angesichts der Verfügbarkeit und Einfachheit von VPN-Lösungen wie Freedome.

Der Privacy Checker wurde konzipiert, um das Bewusstsein für die Bedeutung von VPNs wie Freedome zu schärfen. Benutzer erfahren, wie Freedome den Tracking-Prozess stoppt und welche Informationen geschützt werden. Privacy Checker ist ein Teil der neuen Digital Privacy Website von F-Secure, auf der sich Menschen über Online-Datenschutzfragen und den Kampf für die digitale Freiheit informieren können. Privacy Checker kann kostenlos genutzt werden und ist ab sofort verfügbar. (F-Secure: ra)

F5 Networks: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Meldungen: Sonstige Security-Lösungen

  • Sichere Passwörter sind wenig einprägsam

    Avira präsentiert die neue Version des "Avira Password Managers", der Struktur und Klarheit in die Verwaltung von Passwörtern und Zugangsdaten bringt. Er macht Passwörter noch sicherer, das Anmelden bei Onlinekonten dank Autofill-Funktion einfacher und warnt Nutzer bei einem Datendiebstahl sofort. Nur wenige Nutzer können sich zufällige Abfolgen von Zahlen, Buchstaben und Zeichen problemlos merken. Ein gutes Passwort-Management, das für jedes der vielen Onlinekonten ein individuelles, absolut sicheres Passwort erfordert, stellt viele User vor eine nicht zu bewältigende Herausforderung. Daher verwenden Nutzer zwar häufig einfach merkbare jedoch höchst unsichere Passwörter für ihre E-Mail-, Social-Media- oder Online-Banking-Konten. 81 Prozent aller Fälle von Datendiebstahl gehen auf schwache und gestohlene Passwörter zurück.

  • Interaktive Application-Security-Testing-Lösung

    Synopsys präsentierte die neueste Version der interaktiven Application-Security-Testing-Lösung "Seeker". Nahtlos in CI/CD-Pipelines integrierbar, überwacht diese alle relevanten Testzyklen von Webanwendungen bereits in der Entwicklungs- und Testphase. Als einzige Anwendungssicherheitslösung erkennt sowie prüft Seeker automatisiert den Anfälligkeitsgrad von Schwachstellen und gibt den verantwortlichen Entwicklern in Echtzeit präzise und sofort umsetzbare Handlungsempfehlungen.

  • Ohne Aufzeichnungen keine DSFA

    "Endpoint Protector" hat in die neue Version der gleichnamigen Lösung für Data Loss Prevention eine Möglichkeit integriert, die unerwünschte Datentransfers prozesssicher blockiert und dabei keinerlei Aufzeichnung der Vorgänge vornimmt. Mit dieser Abschaltfunktion für Aufzeichnungen gewährleistet Endpoint Protector den Schutz vor Datenabfluss, ohne dass die Unternehmen eine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) erstellen müssen.

  • Sicherheits- und Mobilitätsfunktionen

    Mobilität und Sicherheit sind mit die wichtigsten Kriterien für den heutigen Arbeitsplatz. Auf diese Entwicklung reagiert Xerox mit neuen Lösungen, die sowohl Daten als auch Geräte schützen und gleichzeitig eine bessere Kostenkontrolle ermöglichen. Die "Xerox Workplace Solutions" umfassen Druckmanagement-Funktionen und verschiedene Mobility Services und sind als Cloud- oder auch als lokale Server-Versionen erhältlich. Die neuen Offerings eignen sich ideal für Unternehmen mit einer Vielzahl von Druckern und Multifunktionsgeräten und stellen sicher, dass Druckgeräte genauso vernetzt sind wie die Mitarbeiter - ohne Abstriche bei Komfort, Sicherheit oder den Anschaffungskosten machen zu müssen.

  • Endpunktsicherheit für sämtliche Umgebungen

    Cylance kündigte die Verfügbarkeit von "CylanceHybrid" und "CylanceOn-Prem" an, zwei neue Optionen für die Bereitstellung und Verwaltung von "CylanceProtect". Das Kernprodukt von Cylance für die Endpunktsicherheit ist jetzt für sämtliche Umgebungen verfügbar: Public und Private Cloud sowie Air-Gapped Netzwerke. Nahezu zwei Drittel der Computerumgebungen in Unternehmen werden in On-premises-Rechenzentren vorgehalten, aber 90 Prozent der Organisationen werden bis zum Jahr 2020 auf hybride Strategien umsteigen. Unternehmen mit abgeschlossenen Netzwerken, solche, die private Cloud-Umgebungen nutzen und solche mit einer eingeschränkten Konnektivität haben aber ein Problem. Nämlich sich vor externen wie internen Bedrohungen zu schützen, ohne die Infrastruktur durch Verbindungen nach außen zu gefährden.