- Anzeigen -


Industrial Security im Produktionsprozess


"Industrial Continuity Management": Unternehmen können Schwachstellen im Produktionsprozess und in der Sicherheit aufdecken und beseitigen
Die Koramis GmbH bietet komplexe Industrial IT Security-Lösungen

(04.02.15) - Die Koramis GmbH bietet umfassende Lösungen für alle Industrial Security-Aufgaben im Produktionsprozess eines Unternehmens. Dabei geht es, um den Schutz von industriellen Infrastrukturen und Systemen vor aktuellen und künftigen Bedrohungen. Umfangreiche Erfahrungen und eine ganzheitliche Betrachtungsweise ermöglichen es der Firma ein umfangreiches Programm an Dienstleistungen im IT Security-Bereich anbieten zu können. Dazu gehören eine umfassende Beratung, die Bereitstellung von Softwarelösungen und die entsprechenden Mitarbeiter-Schulungen.

Für ein produzierendes Unternehmen ist es von oberster Priorität, dass alle Produktionsprozesse kontinuierlich und reibungslos funktionieren. In einem Produktionssystem kann es viele Schwachstellen und Gründe geben, warum die Produktion nicht rund läuft. Koramis hat dies längst erkannt und bietet einen "Industrial Health Check" an. Dieser erlaubt die unabhängige Einschätzung über die Stabilität und Sicherheit von Produktionsprozessen sowie Produktionsanlagen.

Koramis hat ein "Industrial Continuity Management" entwickelt. Mit dessen Hilfe können Firmen Schwachstellen im Produktionsprozess und in der Sicherheit aufdecken und beseitigen. Außerdem hilft es bei der flexiblen Planung und Umsetzung von Produktivitätszielen, auch wenn ständig ungünstige Faktoren auf den Produktionsprozess einwirken. Der Industrial Health Check Circle dient dazu, Möglichkeiten zu finden, um Ausfallzeiten zu reduzieren und Produktionsstörungen abzuwenden oder rechtzeitig zu erkennen. Störungen können damit schneller beseitigt werden.

Wenn sich ein Unternehmen für diese Dienstleistung entscheidet, wird es von einem Analysten der Firma Koramis kontaktiert und ein Termin vereinbart. Der Check wird am betreffenden Tag mit autorisierten Mitarbeitern des betreffenden Unternehmens durchgeführt. Die Art der gemeinsamen Analyse entspricht einem eintägigen Workshop. Nach Auswertung der Analyse erhält das betreffende Unternehmen ein Industrial Health Profil zu seinen Händen. Das Angebot richtet sich besonders an kleine und mittelständige Unternehmen.

Inhalte des Security-Checks:
>> Mitarbeiter für die Anforderungen an Stabilität und Sicherheit sensibilisieren
>> vorhandene Risiken und Schwachstellen aufdecken
>> technologische und organisatorische Potenziale für Verbesserungen erkennen
>> Sicherheit der Produktion einstufen
>> strukturierte Maßnahmen für mehr Sicherheit ableiten
>> Kostentransparenz herstellen
>> Maßnahmen priorisieren
(Koramis: ra)

Koramis: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser IT SecCity-Newsletter
Ihr IT SecCity-Newsletter hier >>>>>>

- Anzeigen -


Meldungen: Sonstige Security-Lösungen

  • Sicherheits- und Mobilitätsfunktionen

    Mobilität und Sicherheit sind mit die wichtigsten Kriterien für den heutigen Arbeitsplatz. Auf diese Entwicklung reagiert Xerox mit neuen Lösungen, die sowohl Daten als auch Geräte schützen und gleichzeitig eine bessere Kostenkontrolle ermöglichen. Die "Xerox Workplace Solutions" umfassen Druckmanagement-Funktionen und verschiedene Mobility Services und sind als Cloud- oder auch als lokale Server-Versionen erhältlich. Die neuen Offerings eignen sich ideal für Unternehmen mit einer Vielzahl von Druckern und Multifunktionsgeräten und stellen sicher, dass Druckgeräte genauso vernetzt sind wie die Mitarbeiter - ohne Abstriche bei Komfort, Sicherheit oder den Anschaffungskosten machen zu müssen.

  • Endpunktsicherheit für sämtliche Umgebungen

    Cylance kündigte die Verfügbarkeit von "CylanceHybrid" und "CylanceOn-Prem" an, zwei neue Optionen für die Bereitstellung und Verwaltung von "CylanceProtect". Das Kernprodukt von Cylance für die Endpunktsicherheit ist jetzt für sämtliche Umgebungen verfügbar: Public und Private Cloud sowie Air-Gapped Netzwerke. Nahezu zwei Drittel der Computerumgebungen in Unternehmen werden in On-premises-Rechenzentren vorgehalten, aber 90 Prozent der Organisationen werden bis zum Jahr 2020 auf hybride Strategien umsteigen. Unternehmen mit abgeschlossenen Netzwerken, solche, die private Cloud-Umgebungen nutzen und solche mit einer eingeschränkten Konnektivität haben aber ein Problem. Nämlich sich vor externen wie internen Bedrohungen zu schützen, ohne die Infrastruktur durch Verbindungen nach außen zu gefährden.

  • Datenschutz und Messenger

    Die ersten großen Unternehmen haben gehandelt und WhatsApp, Snapchat und ähnliche Dienste von den Firmenhandys ihrer Mitarbeiter verbannt. Dieser drastische Schritt ist eine direkte Reaktion auf die Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO). Die Verunsicherung beim firmeninternen Umgang mit Messenger-Diensten ist groß. Das Problem: Sie sind ursprünglich für den privaten Gebrauch, nicht für den betrieblichen Einsatz gedacht. Daher erfüllen sie auch die Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz nicht, die bei professionellen Lösungen Standard sind.

  • Dem Verbrechen auf der Spur

    Unisys stellt den "Unisys Digital Investigator" vor. Damit steht Ermittlungsbehörden jetzt ein neues, ganzheitliches Informations-Management-System zur Verfügung, mit dem sich Informationen rund um die investigative Ermittlungsarbeit lückenlos mit anderen Akteuren der Verbrechensbekämpfung teilen lassen. Der "Digital Investigator" ist eine Erweiterung der bisher als "Unisys Law Enforcement Application Framework" bekannten Lösung.

  • Vernetzte Autos: Immer mehr zum Standard

    Vernetzte Autos bieten Fahrern Funktionen wie Navigation, Remote-Pannenhilfe und mobile Internet-Hotspots, die den Komfort deutlich erhöhen. Bis zum Jahr 2020 werden laut Gartner 220 Millionen vernetzte Fahrzeuge auf den Straßen sein. Neue Technologien ermöglichen damit ein besseres Fahrerlebnis, schaffen gleichzeitig aber für Hacker auch neue Angriffsmöglichkeiten, die gefährlich für Fahrer und Insassen sein können.